Werbung? Nein, Danke!

Und weil ich auch keine Lust darauf habe, als wandelnder Reklamebeutel durch die Gegend zu laufen, habe ich mir einfach einen Einkaufsbeutel genäht. Wie es dann so bei mir ist, fiel mir doch dieser und jener Stoff in meinem Vorrat auf, der laut bettelte, doch auch zu diesem Zweck vernäht zu werden. Da lass ich mich doch nicht lumpen und habe noch zwei Beutel genäht. Einer wurde mir sofort abgekauft. Nun musste ich diesen Stoff noch einmal bestellen, weil ich jemanden kenne, zu dem dieser Beutel gut passen würde (und Weihnachten klopft doch schon unüberhörbar an die Tür).

Was mich, neben der Werbung, an den gängigen Stoffbeuteln auch störte, waren die Henkel. Darum haben meine zwei Henkelvarianten zur Auswahl. So kann Frau/Mann wählen, ob der Beutel lässig über die Schulter gehangen, oder aber in der Hand getragen werden soll.

Den Stoff für meinen Beutel hatte ich schon sehr lange. Es war ein Reststück mit australischen Motiven, für den ich einfach keine Idee hatte. Bis jetzt! Außerdem habe ich eine Innentasche eingenäht, die einen offenen Eingriff hat und ein weiteres Reißverschlussfach.

DSC08259wz DSC08266wz DSC08260wz

Pasta all over und eine Innentasche mit Schlüsselband:

DSC08261wz            DSC08262wz

Diese Tasche ging sofort weg :

DSC08268wz

About these ads
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Beutel und Taschen, Topf,Tisch und Gastlichkeit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Werbung? Nein, Danke!

  1. Barbara schreibt:

    Bisschen neidisch schau ich ja schon ;-) Echt tolle Taschen. Sag mal Elvira, hast du dafür ein Schnittmuster? Ich glaub ich muss doch mal wieder ran ;-) Die Taschen sind Spitze. Und Stoffe, na die werd ich schon finden. Mal ganz viele herzliche Grüße hier lass, Barbara

    • Elvira schreibt:

      Nein, ich habe keinen Schnitt dafür. Ich lege einfach einen Stoffbeutel auf den Stoff und schneide zu. Zuschneidemaße (alles 2x) sind für Außen- und Futterstoff ca 43x47cm, die kurzen Henkel 13x40cm, die langen 13x95cm, Innentasche ca 19x24cm. Die Henkel der Länge nach li auf li falten und bügeln, wieder aufklappen und nun jede Seite bis zur gebügelten Mitte einschlagen, wieder bügeln, aufeinander legen und knappkantig zusammennähen. Ich steppe den Bruch auch immer mit ab, sieht hübscher aus. Stoff für innentasche re auf re und bis auf eine Wendeöffnung zusammennähen, wenden, bügeln, obere Kante steppen. Die Wendenaht lasse ich offen. Nun auf die re Seite eines Futterteils stecken und knappkantig festnähen (dabei nähst Du die Wendeöffnung automatisch mit zu.). Nun die Futterteile zusammennähen, dabei an einer Seitennaht ca 10cm Naht zum Wenden offen lassen. Ich nähe in den unteren Rand immer einen “Boden”, indem ich die Seitennaht auf die untere Naht lege, dabei entsteht ein Dreieck, das ich ca. 4 cm abnähe schau mal hier auf Seite 3 http://www.patchwork-quilt-forum.de/bilder/gabi/schnelle-geschenktaeschchen.pdf) . An die Oberteile stecke ich die Henkel nach Wunsch fest (bei mir fängt der kleinere Henkel 4,5cm von der Mitte aus an, daran schließt sich gleich der lange Henkel an. Oberteile jetzt wie das Futter arbeiten. Auf re wenden und in das Futterteil stecken, so das die rechten Seiten sich ansehen. Obere Naht schließen und durch die Wendeöffnung im Futter wenden. Diese Naht steppe ich anschließend knappkantig zusammen. Den Rand bügeln und nach Belieben umschlagen und wieder steppen.Das liest sich schlimmer, als es ist. Geht ganz fix!
      Liebe Grüße,
      Elvira

  2. Frau Momo schreibt:

    Die sind echt klasse. Am besten gefällt mir persönlich die erste und die Pastatasche.

  3. Vivi schreibt:

    mir gefallen sie alle, ich habe mal eine grosse Tasche genaeht, da wir die fuer die Stickfaeden brauchten, aber eben nur eine ganz einfache. sonst trage ich gerne die Taschen auf der Schulter und habe dazu eine mit einem Tuk Tuk und eine andere mit einem Gemaelde drauf, alle beide aus Chiang Mai..

    • Elvira schreibt:

      Ich finde, es gibt so tolle Beutel, da muss ich eben nicht für einen Supermarkt Reklame laufen (und dafür den Beutel auch noch bezahlen). Ein TukTuk, das ist ja klasse.

  4. rosix1955 schreibt:

    Mir gehts genauso – die Tasche mit dem australischen Muster gefällt mir am besten. Doch auch die anderen sehen toll aus. Schöne Idee!
    Liebe Grüße Rosi

  5. Elvira schreibt:

    Und eine nette Kleinigkeit zu Geburtstagen, Weihnachten u.ä.
    Einen guten Start in die Woche!
    Elvira

  6. sucherin schreibt:

    Wirklich wunderschöne Taschen. Wer braucht da noch eine Plastiktüte? Wenn ich nähen könnte, würde ich es Dir gleich tun. Da ich das leider nicht gut kann, bleib ich bei meinem Rucksack. Liebe Grüsse

    • Elvira schreibt:

      Ich trage fast nur Rucksack. Zum einen des Rückens, zum anderen der freien Hände wegen. Früher hatte ich einen wahren Taschen- und Schuhtick. Das hörte vor 6 Jahren auf, als unsere Familie ein Rudel wurde. Derbes Schuhwerk, schlammfarbene Allwetterkleidung und der Rucksack beendeten jedes Modediktat (dem ich mich eh nie gebeugt habe ;-) )

  7. Himmelhoch schreibt:

    Elvira, bei deinen Taschen hätte ich ja Angst, dass ein Dieb nicht mein Portemonnaie, Schlüssel, Monatskarte und und und klauen will, sondern nur dieses Unikat haben möchte. Alles andere entleert er dann entnervt in den nächsten Papierkorb. – Und die superschnelle Berliner Stadtreinigung leer die Körbe ja … stündlich? ach nein täglich? Monatlich? Gar nicht!
    Ich bin zwar auch 99%iger Rucksackfreak – aber da könnte ich schon mal schwach werden, vor allem, wenn du an alle Raffinessen gedacht hast.
    Ich habe zu DDR-Zeiten alles für die Kinder genäht – aber jetzt ist meine Nähmaschine eingerostet – und ich habe keine Lust, sie wieder zu aktivieren.
    Einen lieben Gruß von Clara

    • Elvira schreibt:

      Nähen macht aber auch Probleme, liebe Clara, weil ich immer Hund im Auge haben muss, damit er keine Stofffetzen o.ä. klaut und frisst (wie gestern geschehen).
      Ich habe das Nähen ja erst vor zwei Jahren für mich entdeckt und Spaß daran gefunden.
      Liebe Grüße nach “nebenan” von Elvira

  8. NixZen schreibt:

    Du weißt ja, ich bin Fan von deinen Sachen:-)

  9. Eva schreibt:

    Mir gefällt auch Deine (die erste) Tasche ganz besonders gut. Deine Anleitung – ganz ganz viele Danke dafür – speichere ich mir mal weg … frau weiß ja nie, und es juckt schon ganz schön in den Fingern (siehe mein Kommentar beim Kulturbeutel).

  10. Flo schreibt:

    aber hallo,
    wie cool sind die denn? :D
    also da werd ich bestimmt mal dran gehen und versuchen was ich zustande bringe.
    die haben doch was, und ne………… plastik? nicht meins, ich schleppe immer zusammengerollte stoffbeutelchen mit in meiner hand/umhängetasche.
    also werd ich mir dann sicher ne relativ dünne beutel-tascha nähen müssen.
    na “schaunmermal” ;-)

    ps- super blog hier, ich nehm dich mal mit zu mir :D damit ich in zukunft nix verpasse was du so allen zum besten gibst.

    lieben gruß flo

  11. Elvira schreibt:

    Die Beutel sind wirklich sehr einfach zu nähen. Schönen Stoff suchen – das allereinfachste – und unifarbenen Futterstoff dazu. Ich füttere die nur, weil ich keine Lust habe, die Nähte exakt zu versäubern (besitze nämlich leider keine Overlockmaschine).Fütterst Du die nicht, kannst Du sie wie gewohnt klein zusammenfalten. Obwohl das schon schade ist, es sind schon echte Hingucker. Habe noch ein paar genäht – jetzt ist aber Schluss!
    LG
    Elvira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s