Ohne Netz und doppelten Boden

Bei meiner morgendlichen Runde durch den Garten meiner Freunde fotografierte ich diese beiden Pflanzen. Zunächst ist nichts ungewöhnliches an dem Bild:

DSC09369

Dann wollte ich eine Blütendolde etwas näher betrachten und entdeckte eine kleine Fliege. Immer noch nicht besonders aufregend:

DSC09370

Doch als ich im Display schauen wollte, ob das Foto geworden ist, fielen mir zwei dünne hellgrüne “Beine” auf und ich besah mir die Fliege etwas genauer und entdeckte sie:

Ich vermute, dass es sich um die Grünspinne (Araneus cucurbitinus) handelt, aber das werden die Spezialisten unter euch sicher besser wissen.

About these ads
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ohne Netz und doppelten Boden

  1. Eva schreibt:

    Perfekte Tarnung. Schon ziemlich hinterhältig, diese Grünspinne.

  2. Birgitt schreibt:

    …wirklich kaum zu erkennen, liebe Elvira,
    dass da eine Spinne zu gange ist…toller Schnappschuß…

    lieber Gruß von Birgitt

  3. Himmelhoch schreibt:

    Das unterste Foto ist einsame Spitze – die hat so schön durchschimmernde Beine. – Was es alles so gibt, was Frau entdecken kann!
    LiebeGrüße

  4. kreadiv schreibt:

    Mahlzeit :D

  5. Frau Momo schreibt:

    Was für Bilder. Na hoffentlich war die Fliege schmackhaft :-) Sich zu uns verirrende Exemplare verschwinden meistens in Fietes Magen. Auch kein schöner Tod.

  6. april schreibt:

    Unglaublich! Mir ist das auch schon oft so gegangen, dass ich erst hinterher am Bildschirm gesehen habe, was da kreucht und fleucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s