Zwischenzeit geht weiter

90 Streifen, aus jetzt 89 verschiedenen Stoffensind, sind zu 30 Rechtecken vernäht. Bisher habe ich meine Muster immer auf einer alten weißen Tischdecke auf dem Fußboden ausprobiert. Da ich diesmal aber noch nicht so genau weiß, wie ich was mit den Teilen mache, habe ich mir eine provisorische Designwand zugelegt.  Meinen Winterquilt habe ich mit dem Gesicht zur Wand gehängt, ein großes Stück Nessel versäubert und mit Sicherheitsnadeln auf dem Rücken des Quilts befestigt. Darauf sind nun die Blöckchen mit Stecknadeln befestigt. Ab und an müssen einige Teile die Plätze wechseln weil die neue Position mir besser gefällt.

 

 

 

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Wandquilts abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.