Ein Elch

kommt selten allein! Lieber sind sie zu zwein!

Eigentlich sollten die Elche aus einem roten Schottenkaro genäht werden. Das passende habe ich aber leider nicht gefunden. Und dann habe ich bei Westfalenstoff diese Karos entdeckt. Ökostandard, natürlich! Das sage ich jetzt aber nur zu meiner Entschuldigung wegen Blau und Rosa. Wer seinen Advent damit schmücken darf, liegt ja wohl auf der Hand. (Für alle Neuleser: Meine Enkelkinder, natürlich!) Schmusen ist aber auch erlaubt!

 

 

 

 

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Ein Elch

  1. M. schreibt:

    hallo … süß … die sehen gut aus … und stehen auch noch so schön in der sonne 🙂
    grüße von m.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich habe mal irgendwo – ich glaube es war bei den genähten Weihnachtsbäumen – über antizyklisches Nähen geschrieben. Und Dinge, die wir eindeutig mit Winter und Kälte in Verbindung bringen, bereits an warmen Spätsommer- oder frühen Herbsttagen zu nähen und dann noch in der Sonne zu fotografieren, ist ausgesprochen antizyklisch. Leider habe ich keinen Garten – zwischen blühenden Blumen wäre die Wirkung noch intensiver.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

  2. NixZen schreibt:

    Sollte ich noch einmal Vater werden, melde ich mich bei dir, zwecks Spieluhr Elch

    Gefällt mir

  3. Frau Momo schreibt:

    Schon wieder bin ich falsch… Kind bin ich ja genauso wenig wie Hund 🙂 Wobei, es gibt ja das innere Kind, das wir meistens viel zu sehr missachten.
    So niedlich, Deine Elche.

    Gefällt mir

  4. minibares schreibt:

    Wenn ich mal Oma werde, komme ich auf dich zurück.
    Die sind ja sowas von nett anzuschaun. Herrlich.
    Du kannst zaubern, nicht wahr?

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ach, zaubern wäre manchmal nicht schlecht, dann hätte ich nicht literweise Blut vergossen beim Annähen der ausgestopften Beine an den Körper. Einmal blieb die Nähnadel doch glatt im Daumen stecken.

      Gefällt mir

  5. Eva schreibt:

    Deine Enkel haben sich ihre Oma aber sehr vorausschauend ausgesucht. 😉

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Noch können sie sich ja nicht wehren;-)
      Aber eines Tages, ich höre es schon, wird bestimmt leise geflüstert: „Hoffentlich bringt Oma nicht schon wieder was genähtes mit!“ Aber da passe ich auf, ganz bestimmt! Und wenn Monster „in“ sind, nähe ich eben Monster.

      Gefällt mir

  6. Gudrun schreibt:

    Deine Enkel haben es gut. Und ganz bestimmt werden sie sich freuen. Ach, wenn ich doch nur die Geduld zum Nähen hätte. Die geht mir allerdings völlig ab. Keine Ahnung wieso. Bei anderen Sachen geht es doch auch.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Liebe Gudrun!
      Du hast eben ein völlig anderes Talent, nicht wahr? Und das ist etwas, was ich soooooooooo gerne können würde – funktioniert aber nur im Kopf. Stifte und Pinsel weigerten sich beharrlich, diese Ideen umzusetzen.
      Und Geduld, liebe Ingrid, wird da nur hinein interpretiert. Niemand hat mein Fluchen hören müssen (Mann hat extra Radio lauter gestellt), während ich mir gefühlte 1000 Mal in alle Finger gestochen habe beim Annähen der ausgestoften Beine an den ausgestopften Körper. Ein Forumsmitglied empfahl Fingerhüte, worauf ich fragte, ob es die auch für die Daumen gäbe. Immerhin weiß ich wieder, wie mein Blut schmeckt bei den vielen Stichwunden 😉
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

  7. Barbara schreibt:

    Die sind aber zauberhaft. In rotgrünKaros wären die ja auch richtig toll für die Adventszeit. 😉

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s