Mutter – Tochter – Dialog

Nach dem etwas verstörenden und gewöhnungsbedürftigen Post „Automatik“ nun etwas leichtere Kost. Vor Jahren hatte ich in Schreibwerkstätten emsig geschrieben (nicht nur das! Auch gegessen, getrunken, gealbert und sonstigen Spaß gehabt!). Die meisten kleinen Geschichten und Gedichte habe ich aufgehoben. Keine große Literatur, sondern die Ergebnisse verschiedenster Vorgaben.

Die Vorgabe zu folgendem Text war ein Satz:

Ach du liebe Zeit, ach du liebe Zeit – wer hat für die Liebe Zeit?

Mutter-Tochter-Dialog

Erklär mir Liebe!

Welche Liebe? Liebe zu einem Kind, den Eltern, Freunden, einem Tier, zu Musik, Büchern, Bildern? Es gibt tausend Lieben.

Erklär mir die Liebe zu einem Mann! Wie sieht sie aus? Wie fühlt sie sich an? Wie schmeckt sie?

Liebe oder Verliebtheit?

Gibt es einen Unterschied?

Ja! Zuerst ist Verliebtheit, dann kommt Liebe. Aber nicht aus jeder Verliebtheit muss Liebe werden.

Erklär mir Verliebtheit!

Verliebtheit ist Sehnsucht, ein unbekanntes, unbestimmtes Verlangen. Sehnsucht nach Nähe, Umarmung, immerwährendem Beisammensein. Nur DU und ICH. Gefühl aus Schmerz und Lust, schwarz und weiß, entweder oder, alles oder nichts. Niemand anderes ist mehr wichtig, nichts von Bedeutung. Du kannst nicht essen, nicht lachen, kein Buch mehr lesen, nicht frei denken, wenn ER nicht da ist. Nur mit ihm kannst du leben.

Das ist doch aber Liebe!

Nein, Liebe ist mehr, viel mehr! Liebe ist Vertrautheit und Respekt. Lieben heißt loslassen können, ohne Angst vor Verlust. In der Liebe gibst du dich nicht auf, musst dich selber lieben können. Du darfst ihn nicht verformen, um ihn deinem Bild anzupassen. Lieben heißt reden, Dinge benennen, Erwartungen aussprechen, auch Schweigen können. Liebe ist Rücksicht, den anderen nicht willentlich verletzen. Liebe heißt zuhören, offen sein, eingefahrene Bahnen verlassen können. Liebe bedeutet auch Trennung, eigene Wege gehen, eigene Wege gehen lassen, nicht alles teilen müssen, an allem teilhaben wollen. Liebe ist auch Distanz, verbindende Distanz. Liebe ist sehr viel!

Liebe ist kompliziert!

Ja und nein! Liebe ist Schön! Sie ist Wärme, Geborgenheit, Zärtlichkeit und Leidenschaft. Sie frisst dich nicht auf wie die Verliebtheit, sie sättigt dich. Liebe wächst und lässt wachsen. Liebe ist Reichtum! Liebe ist Leben!

Ich will lieben!

Nur lieben?

Nein auch geliebt werden, so wie du es beschreibst.

Kannst du lieben?

Ja!

© Elvira V.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Mutter – Tochter – Dialog

  1. sucherin schreibt:

    Schön, dass Du die Texte aufgehoben hast. Veröffentlichst Du noch weitere? Das würde mich sehr freuen. Nach meinem „Erstversuch mit einem Schreibkurs“, der ein wenig einsam ausfiel, werde ich es im nächsten Halbjahr noch einmal woanders probieren. Dir wünsche ich eine Gute Nacht

    Gefällt mir

  2. Elvira schreibt:

    Ich weiß nicht so genau, wahrscheinlich ja.
    Auch Dir eine Gute Nacht!

    Gefällt mir

  3. april schreibt:

    Ein Hohelied der Liebe, ein Plädoyer für die Liebe. Schön!

    Gefällt mir

  4. mayarosa schreibt:

    Hach … hast du das schön geschrieben!

    Gefällt mir

  5. minibares schreibt:

    Super.
    So einfach und auch so kompliziert ist die Liebe. Nur merkt man es zum Glück nicht immer, dass es schwer ist.

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s