Wet Picture N°. 12 geht baden

Mein Beitrag für Barbaras Projekt Wet Picture beginnt mit einem leicht veränderten Kinderlied:

Alle meine Entchen schwimmen im Klosett, schwimmen im Klosett.
Drück ich auf das Knöpfchen, sind sie alle weg!

Als mein Sohn letztens den Klodeckel öffnete, staunte er nicht schlecht. Wenn der Papa duscht, ist mein Enkel (1,3 Jahre) meistens auch  im Badezimmer. Gerne wirft er irgendwelches Badespielzeug in die Wanne, damit der Papa damit spielen kann. Oder er klappt den Klodeckel auf und zu. Dieses Mal hat er sich offensichtlich überlegt, beides zu kombinieren. Wenn der Papa schon nicht mit der Ente spielt, kann sie ja im Klobecken schwimmen. Und der Papa hinter dem Duschvorhang hat nichts gemerkt.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Wet Picture N°. 12 geht baden

  1. Jutta schreibt:

    Liebe Elvira,

    das arme Entchen. Ich hoffe, es hat die Tortur überlebt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Hat es! Das nasse Element ist ja genau sein Ding – nur die Seitenlage bereitete uns zunächst etwas Kopfschmerzen. War doch eine Störung des Gleichgewichtsorgans zu befürchten 😉
      LG,
      Elvira

      Gefällt mir

  2. Rosi schreibt:

    Gibt es da nicht ein passendes Liedchen zu Deinem Foto?
    Alle meine Entchen schwimmen im Klosett
    schwimmen im Klosett .
    Ziehst Du an der Spülung –
    sind sie alle weg….
    Zum Glück fürs Quietsche Entchen hat es Dein Sohn noch rechtzeitig entdeckt!
    Liebe Grüße Rosi

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ja, das gibt es: Ist auch der Einführungssatz über dem Foto 😉
      LG
      Elvira

      Gefällt mir

      • Himmelhoch schreibt:

        Früher, zu meinen Kinderzeiten, hieß es noch: „zieht man an der Kette, sind sie alle weg“
        Aber wer hat heute noch einen Kasten mit Kette zum ZIehen? Das wäre eine unheimliche Rarität.
        Ich sehe, ihr habt dem Entenkind ein wenig Schaumbad spendiert *grins* Ein Wegspülen wäre ja wohl nicht möglich, dazu hat die Ente zu viel Luft im Bauch.
        Kleine Kinder sind immer wieder für Überraschungen gut.

        Gefällt mir

  3. woga schreibt:

    Klasse Idee für’s Thema und Glück …. ’ne ganze Entenfamilie würde sicher zur „Verstopfung“ führen.
    Liebe Grüße
    Wolfgang

    Gefällt mir

  4. Birgitt schreibt:

    …ein toller Schnappschuss, liebe Elvira,
    da hat dein Enkel gut fürs Projekt gearbeitet…

    LG von Birgitt

    Gefällt mir

  5. Gudrun schreibt:

    Tja, so ist das manchmal. 😀
    Meine Tochter hatte da ihren Teddy gebadet als sie drei war. Was sollte man da sagen? Sie meinte es nur gut und der Teddy musste (heimlich zur Schlafenszeit) in die Waschmaschine.
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Die Kuscheltiere und anderes Kinderspielzeug muss schon einiges über sich ergehen lassen. Und das Teil, das das alles übersteht, wird dann oft der Star im Kinderzimmer und begleitet es manchmal bis ins Erwachsenenalter.
      LG,
      Elvira

      Gefällt mir

  6. dirgni1935 schreibt:

    Köstlich, die Geschichte zu diesem witzigen Foto, sehr gelungen beides zusammen 🙂 LG. Ingrid

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Mit kleinen Kindern erlebt man ja täglich neue und ungewöhnliche Geschichten – jedenfalls als Eltern dieser kleinen Kinder. Da ist die Oma sehr dankbar für das Internet mit seinen vielen Möglichkeiten, wie z.B. das Übertragen eines solchen Fotos per Skype, Mail o.ä.
      LG
      Elvira

      Gefällt mir

  7. april schreibt:

    *rofl* Dem armen Entchen geht es aber gar nicht gut … es ist schon halb ohnmächtig 😉

    Gefällt mir

  8. monisertel schreibt:

    Liebe Elvira,
    was für ein herrliches Foto! Enten müssen halt schwimmen, egal wo….eben auch im Klo! 🙂
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

  9. bubblegumcandy schreibt:

    euer klodeckel ist ja lustig. bei uns hier drueben habe ich solche noch nirgends gesehen

    armes entchen. das ging wirklich baden,…nur am falschen ort 🙂

    Gefällt mir

  10. Barbara schreibt:

    Hallo Elvira, ein echt toller Beitrag, sowas mag ich. Kinder bringen eben immer gute Motive zustande. Vielen herzlichen Dank sag ich da. Und pass gut auf dich auf, die Pillen helfen zwar erst mal, aber das Gesamtpaket Imun wird ja nun mal geschwächt, aber das weißt du ja selber 😉 Ich hoffe, das ich für dies Jahr genug erwischt hatte 😉 Allerdings habe ich wirklich in den letzten 10 Jahren keine Antibiotika gebraucht, da war ich wohl mal wieder dran 😉 Viele herzliche Grüße lass ich hier Barbara

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s