Krummer Rücken statt Blogg´n roll

Die Versuchung war groß! Wirklich! Alles wäre möglich gewesen. Und wir wären viele gewesen. Ganz sicher! Wofür? Für die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2012, natürlich! Schaut mal bei Sweetkoffie rein. Aber ich habe leider keine Zeit, wie schade 😉

Denn ich muss meinen Rücken ruinieren. Wie an anderer Stelle schon angemerkt, ereilte mich plötzlich und unerwartet die Idee für ein Nähprojekt. Bevor ich aber die erste Naht nähen kann, muss ich 384 Quadrate zuschneiden. Eine gute Gelegenheit meine Friepselreste nach passenden Größen zu durchsuchen. Also Restetasche auf den Tisch gekippt, tief durchatmen und erstmal Fotos machen.

DSC08682 DSC08684

 

 

Anschließend ausgewählte Stoffe bügeln und die Zuschneiderei mittels Schneidematte, Lineal und Rollschneider kann beginnen. Wenn dieser Berg abgearbeitet ist, kommen die „guten“ Stoffe an die Reihe. Ich habe in meinem Zimmer ja nicht wenig Auswahl. Dieses Zimmer hier ist unser Vielzweckraum: Orchideenzimmer, da hier die Pflanzen aufs trefflichste gedeihen, Computerzimmer für meinen Mann (der sich an meinem ausgemusterten PC vergnügen darf), Nähzimmer; und wenn ich längere Zeit nicht nähe wird es Esszimmer. Allerdings nutzen wir es nur, wenn Besuch kommt (wir essen in der Küche, da steht noch ein großer Tisch). Ansonsten trocknet hier unsere Wäsche, was meine Orchis sehr zu schätzen wissen.

Was ich  bräuchte, wäre  ein ca. 15 cm hoher Aufsatz für meinen Tisch, damit der die richtige Zuschneidehöhe hätte und mein Rücken nicht so schnell aufheulen müsste. Leider  bin ich handwerklich nicht so gut drauf (mein Mann noch weniger). Aus diesem Grund wird dieses Nähprojekt ein langwieriges – denn ich werde das Zuschneiden häufig unterbrechen um den Rücken zu schonen.

Vielleicht hätte ich doch den Plan mit dem ESC weiter verfolgen sollen?

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Decken, Musik, Patchwork abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Krummer Rücken statt Blogg´n roll

  1. april schreibt:

    Da gibt es doch bestimmt irgendeine Lösung für so einen Aufsatz … es gibt doch so Dinger zum Frühstücken im Bett.
    Das wird ja ein Riesenprojekt, nachdem du nun das Archivieren der Hefte beendet hast.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Dieser Aufsatz muss sehr stabil sein, da ich mit dem Rollschneider einen gewissen Druck ausüben muss, darf keine Ränder haben und es muss eine Fläche von ca. 1m² sein, damit die Schneidematte darauf Platz hat und ich mit dem großen Lineal gut hantieren kann. Ich glaube, ich bleibe dabei, kurze Schneidezeiten mit längeren Pausen zu kombinieren. Die kann ich dann für die Blogrunde nutzen.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

  2. giselzitrone schreibt:

    Oh sind aber viele Reste wünsche mal einen schönen Sonntag Gruss Gislinde.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ja, Patchworker können sich nicht von noch so kleinen Futzelchen trennen – könnte ja alles noch einmal gebraucht werden, z.B. zum Applizieren von Blättern oder Augen oder anderen kleinen Dingen.
      LG
      Elvira

      Gefällt mir

      • scrooge schreibt:

        Stimmt. Bei mir sammelt sich auch einiges. Ich habe auch schon seit längerem ein neues Projekt im Kopf, aber zu wenig Zeit am Stück um mal anzufangen. Hier und da mal ein halbes Stündchen reicht nicht. Vielleicht sollte ich wieder auf Stricken umsteigen, das kann ich auch beim Fernsehen.
        Pass auf dich und deinen Rücken auf!

        Gefällt mir

  3. kreadiv schreibt:

    Ich würde sagen, liebe Elvira, wenn Du es schon ansprichst, dass die Zeit gekommen ist, eine gute, solide Lösung für den Arbeits-/Zuschneidetisch zu finden!
    Ist ja furchtbar, wenn die Arbeitshöhe so unergonomisch ist, da macht das Hobby ja keinen Spaß, wenn man hinterher doll Rücken hat.
    Hoffentlich ergibt sich eine Möglichkeit!
    Liebe Grüße
    Andrea
    P.S. Ich habe übrigens nicht vergessen, dass ich Dich vor einer Weile gefragt habe, ob Du mir einen Einkaufsbeutel nähen könntest. Ich dachte nur, wir verschieben das erstmal ein Weilchen.

    Gefällt mir

  4. monisertel schreibt:

    Liebe Elvira,
    das sind ja herrlich inspirierende Flicken, ich kann Dich gut verstehen, dass Du daraus etwas „Schönes, Ganzes“ machen möchtest.
    Aber den Rücken solltest Du Dir auf keinen Fall ruinieren, gib bitte acht auf Dich!!!
    Schönen Sonntag
    moni

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s