Nähprojekt „Krummer Rücken“ Teil 2

So, meine Restetasche ist gesichtet. Alle verwertbaren Stoffe sind gebügelt und zugeschnitten. Nun kommen die anderen Stoffe an die Reihe, Box für Box und „Ballen“ für „Ballen“ werden ins Nähzimmer getragen. Das sieht dann so aus:

Und zwischen meiner Sonntagsarbeit in der Praxis und dem Sprinten zum Regio nach Karlshorst (Enkelsohn besuchen und dort „geparkte“ Enkeltochter hüten) habe ich es sogar geschafft die 192 Quadrate aus dunklen Stoffen zuzuschneiden:

DSC08690

So, morgen ist Pause angesagt, da wir uns am Vormittag eine eventuelle neue Anschaffung für die Wohnung ansehen und am Nachmittag Brötchenerwerb ansteht. Die 192 hellen Stoffquadrate müssen eben noch ein bisschen auf ihren Zuschnitt warten. Der nächste Arbeitsgang wird dann ein sitzender: Auf die Rückseiten der hellen Quadrate muss ich je eine Diagonal einzeichnen. Wenn das geschafft ist, kann endlich genäht werden. Ich vermute und hoffe, dass ich damit am kommenden Wochenende beginnen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Decken, Patchwork abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Nähprojekt „Krummer Rücken“ Teil 2

  1. monisertel schreibt:

    Liebe Elvira,
    ich hab’s ja schon gesagt, so wunderschöne Flickreste, das wird eine ganz wunderbare Decke!
    Liebe Grüße und genieße den Ruhetag!
    Herzlichst
    moni

    Liken

  2. kreadiv schreibt:

    Die Körbe sehen wirklich hübsch und einladend aus mit den verschiedenfarbigen Stoffen!

    Liken

  3. Gudrun schreibt:

    Ich bewundere dein Ordnungssystem, liebe Elvira. Ich glaube, ohne dieses wurdest du deine vielen Quadrate durcheinander bringen. Du zeigst bestimmt dann, wie die Decke „wächst“.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Liken

  4. Eva schreibt:

    Fürs Quilten fehlt mir die Geduld, Aber es macht großen Spaß, Dir dabei über die Schulter schauen zu dürfen.
    Für Deinen Rücken ist es vielleicht ganz gut, wenn Du morgen eine Shopping-und-Arbeits-Pause einlegst.
    Schönen Sonntag wünsche ich
    Eva

    Liken

  5. april schreibt:

    Wahnsinn! Wie du das machst und organisierst. Da steckt ganz viel Willen und Motivation dahinter. Und ich bin ganz gespannt, was am Ende draus wird. Ich vermute, du hast es schon deutlich vor Augen?!

    Liken

  6. wildgans schreibt:

    Würde ich gern ein bisschen befühlen kommen….Meine Mutter, gelernte Schneiderin, hatte Kistchen mit Stoffresten; darin wühlen und fühlen war schön!
    Gruß von Sonja

    Liken

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.