Moos angesetzt oder Bloß nicht baden

Heute ist einer dieser Tage die ich nicht brauche. Mein Mann hat den dritten Tag in Folge Fieber und hustet sich die Seele aus dem Leib. Sein Blutdruck liegt bei 100/52, was zur Folge hat, dass mein Mann vor lauter Schwäche nur noch liegen kann. Natürlich ist es durchaus denkbar, dass der Blutdruck so abgesunken ist, eben weil Mann vor Schwäche nur liegt. Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Wobei ich nun elegant den Wechsel vom Human- in den Veterinärbereich vollzogen habe: Mein Hund wollte heute früh nur Gras während der ersten Gassirunde fressen, was kein gutes Zeichen ist (Kotzen und Dünnpfiff sind meist die Folge). Also habe ich mir heute frei nehmen müssen. Sehr ungern, weil, wie ich erfuhr, eine Kollegin gestern einen Sportunfall (Fußball!!)  hatte und kaum laufen kann. Trotzdem ist sie natürlich arbeiten gegangen.

Ich habe für meinen Mann Nasenspray, Erkältungs- und Bronchialtee gekauft. Außerdem drei große Pakete Taschentücher. Er benutzt zwar sonst nur Stofftaschentücher, aber bei Schnupfen sind sie tabu! Dann habe ich Smoothies gekauft, drei verschiedene Sorten. Mit Wasser verdünnt sind die schön erfrischend.

Während mein Mann schlief und ich ein besonderes Augenmerk auf den Hund richtete, lief draußen die Sonne zu frühsommerlicher Hochform auf. Also nutzte ich die Gelegenheit und brachte meinen Balkon auf Vordermann. Dabei bemerkte ich, dass meine Eule und mein Frosch ganz schön Moos (oder was könnte das sonst sein?) angesetzt haben.

Nun sind beide auch schon recht betagt. Vor 27 Jahren habe ich sie aus Ytongsteinen herausgearbeitet. Da darf der Zahn der Zeit schon an ihnen nagen. Zumal sie all die Jahre jedem Wetter ausgesetzt waren.

Am frühen Nachmittag lief ich dann mit Hund eine längere Strecke, damit er sich so richtig entleeren konnte. Im Südosten Berlins, wenige Gehminuten von meiner Wohnung entfernt, hat ein Bauer seinen Hof. Neben seinen Weiden und Koppeln entstand ein sehr großer, wunderschön angelegter Park parallel zur Autobahn. Dieser Landschaftspark ist als Ausgleich zum Autobahnbau konzipiert worden. In seiner Mitte befinden sich  Naturteiche auf einer weitläufigen Naturwiese, die mit einem Holzzaun und ca. kniehohem Maschendraht umgeben ist. Das sollte ein Rifugium für Wasservögel werden. Obwohl das gesamte Gelände sehr groß ist, musste ausgerechnet der Zaun um diese Wiese an vielen Stellen mutwillig zerstört werden. Junge Bäume wurden abgeknickt und die üblichen Graffitischmierereien fehlen natürlich auch nicht. Auf einer Tafel wurde beschrieben, wie die Pfuhle freigelegt wurden und weitere Informationen des Projekts aufgezeigt. Zu erkennen ist nun nichts mehr, alles ist vollgeschmiert. Das anzusehen war schon ziemlich traurig.

Mein Hund läuft dort draußen immer an einer langen, dünnen Leine, die hinter ihm herschleift. Wenn das Ordnungsamt kommen sollte, ist er immerhin angeleint. Heute muss er das Wasser gerochen und auch sofort eine Lücke im Zaun entdeckt haben. Ehe ich reagieren konnte lag er schon mit dem Bauch im Wasser. Voller Hingabe drehte er sich immer wieder in neue Positionen. Zu ändern war nun eh nichts mehr, also ließ ich ihn. Das wäre alles auch überhaupt nicht schlimm, wenn das Wasser sauber wäre. Oder der Untergrund. Aber der ist lehmig! Und die Wege sind aus so einem roten Material, keine Ahnung, wie das heißt. Hund darf sonst immer ohne Leine über die Reitstrecke rennen, wenn weit und breit keine Reiter in Sicht sind. Heute durfte er nicht. Pannierter Hund hätte mir noch gefehlt. So sah er schon schlimm genug aus. Darum musste er in die Wanne. Das mag er überhaupt nicht.

So sah das Wasser nach dem Hundebad aus

Ich war anschließend klitschenass und musste das Bad putzen. Wie gesagt, heute ist so ein Tag, wie ich ihn nicht brauche!

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Moos angesetzt oder Bloß nicht baden

  1. Frau Momo schreibt:

    Oh ja, Hund duschen… immer wieder nett. Vor allem, weil die ja nicht warten können mit dem Schütteln, bis sie im Garten oder auf dem Balkon sind 🙂
    Panierter Hund *grins* Das hätte ich ja gerne gesehen.
    Gute Besserung für Deinen Mann. Meiner schnieft auch, allerdings ist es bei ihm „nur“ Heuschnupfen.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich sorge mich bei meinem Mann seines schwachen Herzens wegen. Da kann eine simple Erkältung ne Menge anrichten. Heuschnupfen ist aber sehr lästig. Mein jüngerer Sohn leidet seit seiner Kindheit darunter. Eine Hyposensibilisierung hat zumindestens das allergische Asthma eindämmen können.
      Liebe Grüße
      Elvira

      Gefällt mir

  2. Eva schreibt:

    Murphys Gesetz … es geht schief, was nur schief gehen kann. Gute Besserung an Deinen Mann.

    Deine Figuren hatten wohl, wie viele berühmte Denkmäler, Patina angesetzt. Du hast sie sehr schön restauriert. Und Deinem Hund hat hoffentlich sein verjüngendes Wellness-Moor-Bad geholfen, seine angegriffene Gesundheit zu stärken.
    Einen entspannten Abend wünsche ich Dir
    Eva

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Nein, restauriert habe ich sie noch nicht. Ich weiß nämlich nicht, wie ich das Grünzeug abbekomme. Denke, ich lasse sie einfach so. Normaler Alterungsprozess 😉
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

      • Eva schreibt:

        Jetzt, bei genauem Hinschauen, seh ich’s auch. Auf den unteren Bildern „strahlten“ die Figuren heller – das hatte ich oberflächlicherweise als „gereinigt“ angesehen.
        Ich würde es auch so lassen, solange Du nicht weißt, ob Du mit Reinigungsversuchen mehr schadest als nutzt. Die Eule gefällt mir übrigens sehr gut – ich mag Eulen.
        Wünsche Dir einen angenehmen Frühlingstag
        Eva

        Gefällt mir

  3. Gudrun schreibt:

    Mein Gasthund schmiss sich mit Vorliebe in solchen Dreck, am Liebsten inirgendwelche Gülle. Ein Gestank war das. Den Hund hat es allerdings gefallen.
    Liebe Elvira, den Mann kann sich freuen, dass er dich hat. Du kümmerst dich sehr. Ich hoffe, dass es ihm bals wieder besser geht.
    Sag mal, du hast die Steinfiguren selbst gearbeitet? Meine Güte. Was du alles so machst.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ja, vor 27 Jahren! Solange stehen sie jetzt schon auf Balkonien. Leider weiß ich nicht, wie ich sie wieder schön sauber bekomme. Ich denke, ich lasse sie einfach so.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

  4. mayarosa schreibt:

    Oje, nein solche Tage braucht man nicht. Aber das Gute an solchen Tagen ist, dass die darauffolgenden Tage meist viel besser werden. Gute Besserung für deinen Mann und dir einen wunderbaren Freitag!

    Gefällt mir

  5. kreadiv schreibt:

    Mein Mitgefühl ist Dir sicher. Manchmal lastet viel auf den eigenen Schultern. Ich wünsche Dir, dass der Durchfall Deines Hund schnell wieder vorbei ist und Deinem Mann von Herzen gute Besserung und Genesung und Dir morgen einen weniger belastenden Tag, an dem auch Deine beiden Kunstwerke wieder strahlen 🙂

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Hund gehts wieder gut, Mann auf dem Weg der Besserung. Leider muss ich nur meinen Samstagsplan umwerfen. Da hätte ich meine Enkeltochter beschäftigen dürfen, während Papa und Onkel eine Spielelandschaft im Garten aufbauen. Das wird nun wohl nichts.

      Gefällt mir

  6. Himmelhoch schreibt:

    DAnn wünsche ich dir, dass morgen wieder ein Tag wird (d.h. heute, wie ich gerade sehe), den du wieder brauchen kannst.
    Ich habe mir mal die Fotos von dem Park auf der verlinkten Seite angesehen – was ist denn da die nächste öffentliche Verkehrsanbindung – die konnte ich auf die Schnelle nicht finden.
    Alles Gute für deinen Mann – das hört sich ja nicht gut an.
    Liebe Grüße für dich von Clara

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Es gibt Bus-Haltestellen an der Schönefelder Chaussee. Vom S-Bhf. Adlershof oder S-Bhf. Schönefeld müsste das jeweils der 260er sein. Im Abschnitt zwischen Dankmarsteig und Siriusstraße kommt man am besten in den Park. Bei Goggle sind die Aufnahmen leider nicht aktuell.

      Gefällt mir

  7. bubblegumcandy schreibt:

    ja das kenne ich auch noch, war immer eine mordssauerei als wir unseren Baron baden mussten. aber ich wuerde es immer wieder gerne tun, wenn ich ihn doch nur zurueck haben koennte (wir mussten ihn letztes jahr im november einschlaefern lassen)

    deinem mann wuensche ich ganz schnell gute besserung.

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Manchmal wünschte ich mir ja, keinen Hund zu haben. Aber wenn er eines Tages wirklich weg sein wird, bin ich bestimmt auch sehr traurig. Obwohl ich ja eher Katzenmensch bin, muss ich gestehen.

      Gefällt mir

  8. april schreibt:

    Na, das ist bzw. war ja alles ein bisschen viel auf einmal. Ich wünsche dir, dass deine Pause eine wohltuende ist und nicht, weil es dir nicht gut geht.
    Alles Liebe,
    April

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.