Rosa Träume und Einstärkensichtigkeit

Nachdem ich mich heute kaum vom PC losreißen konnte, da ich mich in dem Blog von Silberdistel festgelesen hatte, habe ich es doch noch geschafft den Mac runterzufahren. Ich musste nämlich „in die Stadt“, wie wir hier sagen, wenn wir unser Dörfchen verlassen müssen. Mit der U-Bahn war ich in 18 Minuten mitten in Neukölln. Als erstes wollte ich bei Karstadt nach einem passenden Stoff für eine Babydecke suchen. Bei einem der vielen Onlinestoffhändler hatte ich ein Stoffpaket in rosa Farbtönen erstanden. Nun musste unbedingt eine andere Farbe das Rosa aufbrechen. Bei Emil war die Farbgebung von Blau und Rosa ziemlich ausgewogen (https://quilttraum.wordpress.com/2011/01/01/krabbeldecken/ ). Leider gab es den von mir favorisierten Stoff im Netz nur noch als kleine Restmenge. Also musste ich offline einkaufen fahren. Bei Karstadt entschied ich mich für einen gelbkarierten Beistoff. Ein bisschen Zeit für den Entwurf habe ich noch. Im November wird unser dritte Enkelkind erwartet. Bis dahin sollte die Decke zu schaffen sein.

Auf meinem Rückweg begegnete mir Robin – nein, nicht Hood – sindern Look. Vor einigen Jahren habe ich mir eine recht teure Gleitsichtbrille geleistet, deren Gläser leider etwas zerkratzt sind, was den Sehgenuss manchmal ein klein wenig einschränkt. Außerdem benötige ich keine Gleitsichtgläser, da ich ohne Lesehilfe noch sehr gut lesen kann. Mich störte es nur, dass ich immer, wenn ich, z.B. auf einem Etikett oder einer Lebensmittelinformation, etwas lesen wollte, die Einstärkenbrille abnehmen musste. Also ließ ich mich damals von einem Optiker beraten, der mir zum Gleitsehen riet. Im unteren Bereich der Gläser wurde quasi Fensterglas verarbeitet. Dafür habe ich, wie gesagt, sehr viel Geld hinlegen dürfen.

Heute betrat ich spontan den Robin-Look-Laden und war zunächst irritiert. Eine überschaubare Anzahl verschiedener Brillengestelle war auf entsprechenden Ständern an den Wänden ausgestellt. In der Mitte des Ladens befanden sich zwei einfache quadratische Tische mit je einem Spiegel und vier Stühlen. Der Verkaufstresen war groß genug für seine Zwecke, und die wenigen Gerätschaften, die ein Optiker für sein Handwerk benötigt, standen auf einem separaten Tisch. Keine Models mit angesagten Brillenmodellen lächelten von den Wänden, keine Marken wurden in großen Lettern angepriesen, keine raffinierten Lichtinstallationen weckten Begehrlichkeiten. Dafür kostete JEDES Brillengestell 1,00€. Für das Prüfen meiner Sehstärke hat sich der Optiker viel Zeit gelassen. Und der Beratung, welche Brille mir stehen würde, hätte ich trauen können, da es keine Preisunterschiede zwischen einem Jill Sander, einem HIS oder anderem Modell gab. Eine solche Beratung brauchte ich auch nicht. Ich habe einfach mehrere Gestelle ausprobiert und, da ich mich zwischen zweien nicht entscheiden konnte, kurzerhand beide gekauft. Beide Brillen zusammen kosten durch ein gerade gültiges Sonderangebot ca. soviel wie ein Drittel eines Glases meiner Gleitsichtbrille.

Also bis jetzt verlief der Samstag sehr angenehm. Erst die Entdeckung eines neuen Blogs, dann den (fast) perfekten Stoff gefunden, schließlich spontan zwei Brillen gekauft und vor dem ersten Regenschauer mein Zuhause erreicht.

Jetzt werde ich einen Einkaufsbeutel zuschneiden, der zu einer meiner Stofftaschen passt. Ihr dürft es ruhig sagen: Die quiltoma hat eine Stoffmacke 😉

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Decken abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rosa Träume und Einstärkensichtigkeit

  1. Silberdistel schreibt:

    Ich tue gerade das, was Du heute schon bei mir geschafft hast, ich lese mich fest. Schön, zu lesen, dass Du doch noch zu Deinem Stoff gekommen bist und nun der Babydecke nichts mehr im Weg steht. Du hast schöne Stoffe ausgewählt. Ich bin gespannt, was daraus wird.
    Liebe Grüße und ein Dankeschön fürs Verlinken
    von der Silberdistel

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s