Denglisch vor der Schule

Noch so ein Unwort, das groß und unübersehbar auf einem Lastwagen stand, aus dem Lebensmittel für die Grundschule uns gegenüber ausgeladen wurden:

FOODSPEZIALIST

Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Denglisch vor der Schule

  1. wildganss schreibt:

    Doof- was sollen denn die Kinder denken, echt, ey. Futterbeschaffung, Fresschenbringer, Massenfraß- oder was könnte sonst draufstehen?
    Montagsgruß von Sonja

    Gefällt mir

  2. monisertel schreibt:

    Liebe Elvira,
    solche „Unworte“ sehen wir ja heute tagtäglich! Mir scheint, es wird tunlichst vermieden, Deutsch zu schreiben/reden!
    Schönen Montag,
    moni

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ach, mich stören englische Wörter nicht, nur die zusammengesetzten Kunstwörter aus verschiedenen Sprachen, weil irgendwelche Werbefuzzis (nichts gegen Werbefachleute!!) dann mehr Gewinn versprechen.

      Gefällt mir

  3. Gudrun schreibt:

    Ach, „food-spécialiste“ würde keinem Franzosen einfallen. 😀

    Gefällt mir

  4. Himmelhoch schreibt:

    Elvira, ich habe vor kurzem „soft wasch“ fotografiert und damit ein wenig gespielt. – Ich könnte bei der Verballhornung unserer Sprache auch oft senkrecht in die Luft gehen.
    Vor allem finde ich immer diese Mischung aus englisch und deutsch, wie du es ja richtig als „Denglisch“ bezeichnest, so ätzend. Der Spezialist auf englisch schreibt und spricht sich ja wohl anders.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich höre dieses Denglisch in seiner Kunstform gerne, so z.B. bei Gayle Tufts. Nur nicht, wenn mir (oder anderen) etwas als besonders kaufenswert angepriesen wird, nur weil ein englisches Wort davor gestellt oder angehangen wird. Bodymilch oder Körpermilk – beides schon gelesen.

      Gefällt mir

  5. Franka schreibt:

    Englische Begriffe werden häufig auch dort benutzt, wo es nicht nötig wäre, wo wir deutsche Worte haben. Bei Kars.t.adt las ich mal: Season’s Sale. Den Türsteher (der natürlich nix dafür konnte), habe ich gefragt, ob ich auch reindürfte ohne Englisch zu können. Zuerst stutzte er, dann haben wir beide gelacht. Ich warte jetzt nur noch darauf, dass die Raumpflegerin eine englische Berufsbezeichnung bekommt, so was wie Sales Manager und was sich da sonst noch alles tummelt.

    Gefällt mir

  6. NixZen schreibt:

    Also ich find es nich schlimm, wenn sich Sprache entwickelt. Jahrtausende Jahre Entwicklung bleiben ja nicht einfach stehen. Wohl auch gut so, sonst wären wir immer noch beim Urggg, argghh, ogga ugga… .
    So bedeuten „patchen“ sticken und „Quilt“ würde in etwa mit Flickenteppich übersetzt werden.
    „Quiltoma“ übersetzt könnte man als Flickenteppichoma bezeichnen.
    🙂 = Smily = lächelndes Gesicht

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Mich stören auch keine Anglizismen, auch keine Kofferwörter, nur diese Zusammensetzungen. Wenn auf diesem Lastwagen steht: Ihr Foodspezialist für Großküchen. Da könnte doch Nahrungsspezialist oder Lebensmittelspezialist stehen oder alles auf Englisch. Ich mag auch keine Bodymilch; Körpermilch ist o.k., auch Bodymilk. Quiltoma ist übrigens eine Schöpfung meines Sohnes.

      Gefällt mir

  7. NixZen schreibt:

    Oh, noch einmal nachgeschaut, Quilt = Flickenteppich/Steppdecke

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Patchwork (engl. patch für Flicken) bzw. Flickwerk ist eine Form der Textiltechnik, bei der Reste verschiedener Materialien verwendet werden, um neue Textilien anzufertigen.

      Quelle: Wikipedia

      Gefällt mir

  8. leonieloewin schreibt:

    Was verbirgt sich dahinter? GLG Leonie

    Gefällt mir

  9. Eva schreibt:

    Sprache lebt. Und wenn ich mir meine drei Kiddies und deren Freunde anhöre, dann sprechen selbst die mit ein paar Jahren Altersunterschied jeweils ganz andere Sprachen. Die Entwicklung ist in den letzten Jahrzehnten auch hier rasanter geworden. Hoffen wir aber mal, dass nicht alle sprachlichen „Erfindungen“ für die Ewigkeit gemacht sind.

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..