Kurze Erklärung

zu meiner Abstinenz: Ich wollte Bücher lesen, das ist bekannt. Auch bis heute habe ich nicht weiter gelesen. Es kam etwas dazwischen. Zunächst hatte mein Mann Geburtstag, dem ich spontan ein Notebook kaufte, denn ich hatte die ärgsten Befürchtungen, was seine geistige Gesundheit betrifft. Der alte Rechner hätte über kurz oder lang den noch so geduldigsten Nutzer in den Wahnsinn getrieben. Nun gibt es auf Notebooks wohl nur noch das achte Fenster. Mein Mann kannte nur das xp. Also begannen meine Bastelstunden. Um ihn in die Irre zu führen fragte ich an einem Tag nach einem Klebestift, am nächsten nach seinem Zirkel. Dabei lernte ich schnell alles über das neue Fenster und seine Apps. Ich verbannte einige vom Startfenster, richtete eine App mit dem alten Desktopaussehen ein, lud Fotos von meinem Mac runter und speicherte sämtliche Dateien des alten Rechners im neuen. Dann quälte ich mich mit Mail, Kontakten und dem Kalender herum. Aber zum guten Schluss war alles fertig und mein Mann hat sich tatsächlich gefreut. Nur traut er sich kaum den Rechner zu starten, wenn ich nicht da bin.

Zum Lesen komme ich aber immer noch nicht. Denn jetzt scanne ich. Ich suchte nach einem bestimmten Dias aus der Kleinkindzeit meines älteren Sohnes. Er bat mich, nur keine alten Fotos zu entsorgen. Das hatte ich auch nie vor (na, ja, so an die 3000 Dias hatte ich schon vor einigen Jahren weggeworfen – Schloss Wernigerode aus  30 verschiedenen Positionen muss ebenso die Kästen füllen wie verwackelte oder unscharfe Fotos). Etliche Dias im vierstelligen Bereich wollen dennoch ein weiteres Mal gesichtet und der Rest digitalisiert werden. Das macht doch tatsächlich Spaß! Ich vermute, dass diese Aktion bis in den Sommer dauern wird. Darum werde ich mich hier nur zu Wort melden, wenn es so etwas gibt wie das folgende Bild:

69 Tiger 83 Es ist aus dem Jahr 1983 und nicht ein bisschen bearbeitet. Kann mir jemand erklären wie es möglich ist, dass die Gitterstäbe aussehen, als ob sie aus einem durchsichtigen Material wären??

Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Kurze Erklärung

  1. Franka schreibt:

    Es gibt sicher auch noch Notebooks mit Win7, aber nun hast du ja alles geschafft. Es ist schon eine ‚Mühsal‘ mit neuen Computern (s. bei mir, 19 Dinge). Einiges geht zwar wie von selbst, aber manches (Software) eben doch nicht. *seufz* Nun wünsche ich dir aber, dass du neben dem Scannen doch noch zum Lesen kommst, vielleicht abends im Bett ein bisschen? 😉

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Das Scannen ist es ja nicht alleine. Einige der alten Dias sind doch noch zu bearbeiten, zu nummerieren und mit wichtigen Daten zu versehen. In 30 Jahren oder so weiß das Enkel- oder Urenkelkind sonst mit Sicherheit nicht, wer wer war. So geht es mir mit einigen alten Fotos meiner Mutter. Niemand mehr da zum Fragen.

      Gefällt mir

      • Franka schreibt:

        Das kenne ich. Zwar habe ich meine Mutter noch fragen können, aber selbst sie wusste nie genau, wer das war. Insofern ist es gut, wenn du das jetzt machst, damit es nicht verloren geht. Ich bin inzwischen mit meinen Fotobüchern fertig und meine Söhne lieben sie sehr. Wir bedauern nur alle sehr, wie wenig man über die Vorfahren weiß: Was dachten sie? Wie lebten sie und vieles mehr.

        Gefällt mir

        • Elvira schreibt:

          Genau diese Fragen stelle ich mir auch!

          Gefällt mir

          • Franka schreibt:

            Die üblichen Zahlen (Geburt, Tod, Heirat) interessieren mich weniger. Meine Großmutter war früher mal Filialleiterin im ‚Konsum‘. Leider hat sie nie was darüber erzählt und eine weiter zurück liegende Vorfahrin war Gärtnerin. So steht es in einer Urkunde, die ich habe. Aber wie kam sie dazu, als Frau in so einer Zeit? Wie lebten sie, wen liebten sie? Was kochten sie? Ist das nicht schrecklich schade, dass man über das Leben der einfachen Menschen so gar nichts mehr weiß? Wir selbst könnten das anders machen.

            Gefällt mir

  2. leonieloewin schreibt:

    Das kann ich Dir leider nicht erklären. Eine grosse Diascanaktion habe ich im letzten Jahr auch gemacht. Ich war froh, als sie abgeschlossen und alles mir Wichtige digitalisiert war. Viel Spass weiterhin dabei – liebe Geüsse Leonie

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Es ist erstaunlich, wie viele Erinnerungen wach werden – und wie viele Gegenstände, die bereits 30 Jahre, und älter, sind, sich noch in unserem Besitz befinden und täglich benutzt werden.

      Gefällt mir

  3. kreadiv schreibt:

    Hut ab, dass Du alles so hinbekommen hast mit dem neuen Notebook! Ansonsten würde ich mich nicht (auch noch) zu sehr mit den Dias stressen, Du hast ja sonst noch „ein bisschen“ was zu tun… und dann warten da doch bestimmt noch schöne Nähprojekte, oder?

    Gefällt mir

  4. monisertel schreibt:

    Liebe Elvira,
    wie schön, dass Du ein Fix-und-Fertig-Geschenk überreichen konntest. Da steckt so viel Arbeit dahinter, das wissen wir alle.
    Und das Sortieren etc. alter Fotos ist wirklich viel, viel Arbeit. Aber bisweilen findet man längst vergessene „Perlen“ und dafür lohnt es sich.
    Die Gitterstäbe sind ja wirklich durchsichtig. Kommt vermutlich durch den Lichteinfall, der wie ein Spiegel gewirkt hat.
    Jedenfalls ein Superfoto!
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

  5. aquasdemarco schreibt:

    Halte einen Bleistift nah an dein Auge oder lege ein Konfettipapierchen auf deine Brille und schau was du siehst..-)

    Gefällt mir

  6. mayarosa schreibt:

    Das ist allerdings eine eigenartige optische Reaktion, vielleicht eine optische Täuschung oder sowas… oder der Schatten vom Gitterstab?
    Ich bin tief beeindruckt, wie versiert du mit dieser ganzen Technik umgehst, kann ich noch was von dir lernen. Und ein liebevolles und tolles Geschenk für deinen Mann, den ich auf diesem Weg auch herzlich gratuliere.

    Gefällt mir

  7. Elvira schreibt:

    Mein Mann hat letztes Wochenende ein Buch für Anfänger (was W8 betrifft) von einem der Söhne geschenkt bekommen. Das würde er am liebsten Seite für Seite abarbeiten. Ich bin eher der intuitive Typ. Was ich nicht weiß, such ich im Netz. Da gibt es ja für fast alle Lebenslagen detaillierte Anleitungen, auch in bewegten Bildern 😉 Was mich bei diesem Betriebssystem stört, ist die starke Vernetzung zu Skype uns fb. Z.B kann man bei Kontakten keine Fotos einfügen, obwohl es einen Platzhalter dafür gibt. Ist aber einer der Kontakte bei skype oder fb erscheint dessen Avatar automatisch als Foto im Kontaktefeld. Absolut blöd! Denn wer möchte statt des Fotos seines Neffen einen Teddy als Kontaktbild? Da muss Windows noch arg nachbessern. Allerdings stört das meinen Mann nicht, da er fast nur den alten Desktop nutzt und auf Kontakte, Kalender o.ä. nicht zugreift.

    Gefällt mir

  8. minibares schreibt:

    Bei uns ist es mein Mann, der immer alles einrichtet.
    Aber Dias, ja, die sind echt Geschichte.
    Wir haben kürzlich auch mal unsere durchgesehen. Sind nur ein paar hundert.
    Aber ich kann schon lange niemanden mehr fragen, was wie wann war.

    Gefällt mir

  9. Eva schreibt:

    Vielleicht verhält es sich bei Fotos ähnlich wie mit Erinnerungen: Alles Unwesentliche verblasst mit der Zeit – nur das Wesentliche bleibt. 😉
    Gut, dass Du Deinen Mann vor dem Schlimmsten bewahrt hast. Deine Bastelstunden sind sicher gut investierte Zeit.
    Mein Sohn hatte anlässlich seines Auszugs eine ähnliche Bitte geäußert. Ehrlich gesagt graut es mir ein wenig vor der Scannerei und der Sisyphusarbeit, die danach folgt. Zusätzlich plane ich mit meiner Schwiegermutter noch alte Fotos durchgehen und ihre Erinnerungen zu notieren. Na ja, meist ist es nur der erste Schritt, der bei solchen Aufgaben der schwerste ist. Viel Spaß und Erfolg noch für Dich.
    Liebe Grüße
    Eva
    PS: Freue mich mit Euch über den weiteren Familienzuwachs.

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.