Rosatöne

Unsere Siedlung ist in einen Traum aus rosa Blüten gehüllt. Diese Siedlung ist vor mehr als 25Jahren im sozialen Wohnungsbau entstanden. Es wurde sehr großzügig gebaut, sehr viel Grün, Teiche (die mittlerweile aus Sicherheitsgründen – für Kind und Getier – eingezäunt wurden), keine Autos, freundliche Spielplätze, ein Dorfplatz als Treffpunkt für Groß und Klein (wurde leider nie so angenommen), Hundeoutputtütenspender, tägliche Gartenpflege und, gemessen an andere Wohngegenden, relativ sauber. Wobei letzterer Punkt seit einiger Zeit nicht mehr als erster genannt werden kann. Die Kinder werden offensichtlich  nicht mehr dazu angehalten, ihre Chipstüten, Banananschalen, Getränkeschachteln u.ä. in die reichlich vorhandenen Abfallbehälter zu werfen. Oder sie treffen schlecht, was auch eine Möglichkeit wäre.

Aus einem mir unbekannten Grund hat sich meine Balkonbepflanzung diesem Rosatrend angepasst.Gänsekresse, Steinbrech, Polsterphlox, Minipetunien,Grasnelke, Elfensporn und Margueritten teilen sich drei Kästen. In zwei weiteren Kästen warten Kräuter auf ihre Verwendung und verwöhnen mich derweil mit ihren Düften. An der Regenrinne arbeite sich fleißig die Trompetenblume meiner Nachbarin unter mir empor. Im Spätsommer werden sich hoffentlich ihre rosaroten Blüten auch bei uns öffnen:
Bildschirmfoto 2013-05-09 um 10.52.37

Von einer Patientin hatte ich im Herbst Samen eines lilablühenden Mohnes bekommen. Dieser entwickelt sich prächtig. Ausreißer aus der Farbpalette ist meine Schönmalve, die den Winter im hellen Treppenhaus zwar gut überstanden hat, sich mit dem Treiben neuer Blätter aber etwas schwertut. In einem großen Kasten keimen die Monstertagetes (eine Samenspende meiner Nachbarin). Malve und Tagetes werden einen Gelbstich ins Rosa bringen.

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Rosatöne

  1. leonieloewin schreibt:

    Deine rosa Farben gefallen mir, meine rosa Wäscheverfärbungen (siehe heute Lasko denkt) weniger .-) Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  2. Clara Himmelhoch schreibt:

    Das schwarze Hundegesicht im grünen gefällt mir sehr.
    „Sie treffen schlecht“ – das wäre für mich kein Argument, weder als Mutter noch als Oma. Dann müsse sie es eben aufheben und noch einmal probieren, wenn sie damit nicht gerade klebrigen Fruchtsaft überall hin verkleckern.

    Gefällt mir

  3. Sherry schreibt:

    Ach du meine Güte! Umgeben von Rosa kann man doch nur glücklich werden! Vielleicht haben die Bäume mit deiner Balkonpflanze kommuniziert! Wäre das theoretisch möglich? Sehr schöne Bilder, danke.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Theoretisch wäre sicher viel möglich. Dass es einen Austausch zwischen Pflanzen derselben Art ist bekannt. So warnen sich z.B Akazien vor Fressfeinden. Aber ob die Zierkirsche mit dem Bitterwurz oder dem Polsterphlox???

      Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.