Öffentliches WC?

Leider ohne Klopapier (oder greift der Nutzer zum Blattgrün, wie vor Urzeiten?). Auch das Händewaschproblem scheint noch nicht gelöst bei dieser sehr öffentlichen Bedürfnisanstalt.

IMG_0489

Gesehen bei uns gleich um die Ecke. Sogar ein „Duftkörbchen“ hängt noch in der Schüssel. Vielleicht sollten wir braven Hundebesitzer unsere Tütchen dort hinein entsorgen? Einem sinnvollen Zweck muss das Teil doch zugeführt werden. Oder hat sich vielleicht irgendwer überhaupt nichts dabei gedacht, als er/sie das Klobecken dort abstellte? Das kann ich mir so gar nicht vorstellen! Sind wir Menschen doch intelligente Wesen, die wissen wie und wo wir unseren Müll ordentlich trennen und entsorgen können. Möglicherweise ist das eine Kunstaktion? Motto: Wer verscheißt hier wen? Nee, glaub ich nicht, dazu ist das Objekt zu abgelegen abgestellt. Eine große Öffentlichkeit bekommt es an diesem Ort nicht. Mein Hund hat seine Meinung dazu schon auf seine Art geäußert. Er hat es angepinkelt.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Öffentliches WC?

  1. leonieloewin schreibt:

    Dann wissen ja zumindest alle Hunde Bescheid 🙂 Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Jeden Morgen gibt es dort die neuesten Nachrichten für seine Nase. Nach ausführlicher Riechtüre kommentiert er das natürlich ausgiebig. Muss so ähnlich sein wie die von Lasko beschriebene Blogroll 😉
      Liebe Grüße von Elvira

      Gefällt mir

  2. kreadiv schreibt:

    Man könnte zur Gleichberechtigung noch ein Urinal daneben ablegen 😀

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich bin ja jeden Morgen gespannt, was als nächstes dazu gestellt wird. Denn das ist ein Naturgesetz, dass ein Ding nie lange alleine bleiben wird.
      Liebe Grüße von Elvira

      Gefällt mir

  3. Clara Himmelhoch schreibt:

    Etwas vermisse ich die Intimsphäre durch eine spanische Wand – vielleicht hat die auch jemand zu entsorgen. – In Lichtenberg stand doch mal ein Sofa – so könnte man langsam eine Wohnung im Freien einrichten.
    Die Menschen sind solche sorglosen Idioten!

    Gefällt mir

  4. Gudrun schreibt:

    Herrlich! So hat halt jeder sein ganz besonderes Gefäß in der Natur entdeckt, gell. 😀 Mir fiel gleich wieder ein, dass man uns mal im Zuge einer Sanierung die Schüssel abmontiert und ins Treppenhaus gesetzt hat. Da hatte ich mich mit einem Buch in der Hand niedergelasen und auf Feierabend gewartet. Jeder Handwerker, der die Treppe heraufkam, war erstmal erschrocken. Die wird doch da wohl nicht?!

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s