Wichtel

Jedes meiner Enkelkinder bekam neben der Babydecke auch ein Schmusetier, -püppchen oder  -tuch geschenkt. Für meinen jüngsten Enkel habe ich noch schnell einen Wichtel genäht. Na, ja, es ist schon ein etwas größeres Exemplar mit seiner Höhe von 25cm. Ich hoffe, die Eltern werden es mir nachsehen, bekam ich doch so einen Wink mit dem Zaunpfahl: „Bloß nicht so viel schenken, es ist ja noch so viel von seiner Schwester da…..“. Im Prinzip stimmt das natürlich. Babyspielzeug, meterweise Bücher, Kleidung, alles ist reichlich vorhanden. Dennoch: dieser freundliche Wichtel wird ganz persönlich dem jüngsten Spross unserer Familie gehören.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei, Puppen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Wichtel

  1. minibares schreibt:

    Wie süß ist das denn!
    Genial, was du da gezaubert hast.

    Gefällt mir

  2. vivilacht schreibt:

    wundesrschoen, bei uns bekam auch jedes der Enkel ein persoehnliches Kuscheltiier, aber kein selbstgemachtes. da bist du die Beste

    Gefällt mir

  3. leonieloewin schreibt:

    der oder das? sieht jedenfalls sehr freundlich aus

    Gefällt mir

  4. monisertel schreibt:

    Liebe Elvira,
    der/die/das ist so niedlich, direkt und sofort zum Liebhaben. Und das braucht jedes Kind ganz für sich allein, etwas ganz eigenes, gell. Wir Großmütter wissen das einfach.:-)
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich hatte zunächst überlegt, den unteren Teil mit Granulat zu füllen, damit das Wichtelmännchen besser steht. Aber dann dachte ich mir, ein Stehauf-Wichtel wäre auch nicht schlecht. Damit der kleine Mann immer wieder aufsteht, wenn das Leben ihn mal umzuwerfen droht.
      Liebe Grüße von Elvira

      Gefällt mir

  5. Eva schreibt:

    Eltern müssen mit Verstand erziehen, Omas und Opas dürfen verständnisvoll verwöhnen – so war das auf jeden Fall bei unseren Kiddies … wobei die Flut der Kuscheltiere irgendwann schon mal fast unüberschaubare Dimensionen angenommen hat. Auch wenn die Kinder immer ein, zwei oder drei Kuschellieblinge hatten, so hängen noch heute an vielen dieser bunten Gesellen ganz besondere Erinnerungen und Geschichten.
    Einen fröhlichen Wichtel hast Du genäht und der Gedanke des Immer-wieder-Aufstehens gefällt mir besonders.
    Lieben Gruß
    Eva

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s