Fenchel

mochte ich früher nicht. Jedenfalls nicht als Tee. Vor einiger Zeit habe ich erstmalig Fenchel als Gemüse zubereitet, nachdem mein Sohn in höchsten Tönen davon schwärmte.  Vor ein paar Tagen bekam ich hier eine weitere Anregung. Mit etwas säuerlichen Sommeräpfeln aus der Region – dem Wochenmarkt sei Dank! – und Blätterteig habe ich daraus eine Fenchel-Apfel-Tarte gebacken. Wir sind sehr satt! Es hat so gut geschmeckt, dass ich dieses schnelle Gericht mit Sicherheit nicht das letzte Mal zubereitet habe. Nächsten Samstag muss ich unbedingt noch einmal die Äpfel kaufen. Ich habe mir leider nicht gemerkt, wie sie heißen. Sie waren knackig, saftig und sehr aromatisch.

DSC01513

Dieser Beitrag wurde unter Speis&Trank, Topf,Tisch und Gastlichkeit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Fenchel

  1. wildganss schreibt:

    Sieht überaus schmackhaft aus!
    Und ich dachte schon, hier wäre etwas geschrieben über das letzte Buch von Peter Härtling: Liebste Fenchel!

    Gefällt mir

  2. Homeveganer schreibt:

    Ich mag Fenchel und sogar als Tee 🙂 Das hier sieht gut aus!!!

    Gefällt mir

  3. pixelspielerei schreibt:

    Die Tarte sieht sehr lecker aus! Fenchel mag ich gern und wenn Dein Sohn so davon schwärmt und Du nun auch einen „Narren“ (bitte nur sprichwörtlich nehmen! ☺) daran gefressen hast, hier noch ein – wie ich finde – sehr leckeres Rezept für einen Salat:

    – zwei Paprika (am besten Rot und Gelb oder Orange)
    – grüne Lauchzwiebeln (Menge nach Geschmack/Bedarf)
    – Fenchel (Menge = ca. ein grooßes Hühnerei, also nicht unbedingt eine ganze Knolle)
    – und ein leichtes Joghurt-Dressing (mit Kräutern oder diese separat dazu)

    Alles klein schneiden, mit dem Dressing vermengen und zwei, drei Stunden im Kühlschrank „ruhen“ lassen. Dann ist das Fenchel-Aroma so richtig lecker durchgezogen. Schnell gemacht und es ist eine wirklich „bunte Sache“. Mir schmeckt der Salat obermegaprimagut! 😉 Ich hoffe, Euch auch!

    Gefällt mir

  4. leonieloewin schreibt:

    Das sieht wirklich lecker – und gar nicht danach, was ich unter Fenchel vermutet hätte, aus. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Leonie

    Gefällt mir

  5. Franka schreibt:

    Das sieht ja köstlich aus. Da ich Lakritzfan bin, mag ich auch Fenchel sehr gerne.

    Gefällt mir

  6. Silberdistel schreibt:

    Irgendwann habe ich auch Fenchel entdeckt und bin seitdem sehr begeistert davon. Deine Tarte sieht sehr lecker aus.
    LG von der Silberdistel

    Gefällt mir

  7. Frau Momo schreibt:

    Ich liebe Fenchel. Auch roh als Salat, besonders in einer Variante mit Nüssen, Dill und Orangen

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.