Handytasche

Gestern habe ich zufällig ein Tutorial gesehen, das ich heute sofort nacharbeiten musste. So entstand mal auf die Schnelle eine Tasche für mein Handy. Die unten ausgestellte Form ist meine eigene Idee, die Tasche liegt dadurch besser in der Hand. Wenn es klingelt, muss ich auch nicht erst mühsam das Handy aus der Tasche friemeln, denn ich habe eine Ausziehhilfe mit eingenäht. Außerdem haben meine Kopfhörer nun auch ihren festen Platz. Anders als in der Anleitung habe ich die Tasche mit Volumenvlies gefüttert, damit mein Telefon sich in ihr so richtig wohlfühlen kann und im Winter nicht frieren muss 😉

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Handytasche

  1. piri ulbrich schreibt:

    Wo gibt es das Tutorial? Ich möchte nämlich auch, dass mein Handy nicht friert. Das sieht so toll aus…

    Gefällt mir

  2. ericasta schreibt:

    Tolle Idee, wegen der Kopfhörer, die ständig woanders untergebracht werden müssen … Und sehr schön umgesetzt 🙂

    Herzliche Grüßle von Heidrun

    Gefällt mir

  3. scratchysgarden schreibt:

    Das Handy stopfe ich mittlerweile einfach so in die Tasche, aber für das Kopfhörer-Geknuddel habe ich einfach noch keine Lösung gefunden. Mals sehen, vielleicht wage ich mich in den langen Winterabenden mal an ein Kopfhörer-Täschchen 😉

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich habe mein Handy vor einem knappen Jahr von meinem Bruder (er hat ein sich dafür ein gebrauchtes 4er gekauft) bekommen, ein iPhone 3gs, für mich unerschwinglich. Ich hüte das Teil wie meinen Augapfel. Bisher war es in einer Silikonhülle, sehr praktisch, da es dadurch „rutschfest“ war. Leider ist diese Hülle ausgeleiert, und ich habe Sorge, dass mir dieses aalglatte Handy durch die Hände flutscht. Was natürlich immer noch geschehen kann, da ich zum Bedienen natürlich ganz aus rausziehen muss.

      Gefällt mir

      • scratchysgarden schreibt:

        Hab auch so ein glischiges Teil und mir deshalb eine neues „Rückenteil“ aus rutschfestem Material geleistet. Das erste war so Hartplastikartig und ist gebrochen. Zu viel wollte ich von dem Design ja auch nicht „verpacken“. So liegt es besser in der Hand. Im Rucksack habe ich ein Extratäschchen in das ich es reinschiebe und ansonsten ist es ja immer in der Hosentasche oder im Jackett.

        Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s