20 Jahre

in einem Betrieb zu sein ist heute nicht mehr so ganz selbstverständlich. Mein Jubiläum kam völlig unerwartet – jedenfalls für meine Chefs. Warum? Im Oktober 1993 fing ich auf Honorarbasis eine stundenweise Tätigkeit in einer kleinen Dorfpraxis an. Ein Vertrag darüber existiert in handschriftlicher Ausfertigung, unterschrieben von meiner damaligen Chefin und von mir. Bis zu meiner unbefristeten Übernahme im Mai 1994 und einem „richtigen“ Vertrag, war ich ununterbrochen in der Praxis beschäftigt. Gestern steckte eine Kollegin das Jubiläum einem der heutigen Chefs. Er war doch sehr überrascht davon, da ihm der erste Vertrag nicht vorlag. Also kopierte ich diesen und hing ihn gemeinsam mit einem kleinen Text über die vergangenen zwei Jahrzehnte in unsere Küche. Das Ende des Textes kann ich hier einstellen, in den Abschnitten davor hätte ich zu viele persönliche Passagen streichen müssen. Die Zusammenhänge wären dann nicht mehr so leicht erkennbar.

…Heute vor 20 Jahren war mein erster Arbeitstag in dieser Praxis. Es hat sich viel verändert. Aus der ländlichen Dorfpraxis ist ein modernes Unternehmen geworden, Ärztinnen und Kolleginnen sind gekommen und gegangen. Ich möchte hier meiner zur lieben Freundin gewordenen Kollegin Gisela H. gedenken, die vor zwei Jahren gestorben ist. In drei Monaten werde ich 60 Jahre alt werden. Das Ende der Arbeit hier ist abzusehen, der Zollstock der verbleibenden Lebensjahre hat nur noch wenige Zentimeter.

Ich habe  für den heutigen Tag entschieden, dem Leben etwas Würze zu verleihen. Darum habe ich eine Chilli sin Carne gekocht. Lasst sie euch schmecken!

Der Riesentopf Chilli ist fast aufgegessen worden. Es hat allen sehr gut geschmeckt und ich wurde von jeder Kollegin nach dem Rezept gefragt Der Clou in dieser Chilli ist eine Prise Zimt und Bitterschokolade. Von meinen Arbeitgebern gab es als Vorspeise einen Blumenstrauß, der Hauptgang soll nächste Woche folgen. Auf diesen bin ich wirklich gespannt. Dieser Blumenstrauß ist hübsch, keine Frage. Nur ist er viel zu groß. Ein Herbststrauß mit buntem Laub, Kastanien und Eicheln, zusammen mit Astern o.ä. wäre eher mein Fall gewesen. Aber ich will hier mal nicht meckern, denn schließlich zählt die Geste, nicht wahr?

blumen

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu 20 Jahre

  1. monisertel schreibt:

    Liebe Elvira,
    es ist heute fast schon eine Seltenheit, 20 Jahre (und länger) in einem Betrieb zu arbeiten. Wie schön, dass du diesen Tag besonders feiern konntest. Deine Zeilen finde ich sehr gut!
    Liebe Grüße und auch von mir Gratulation für’s Durchhalten ♥
    ♥lichst moni

    Liken

    • Elvira schreibt:

      Ich weiß auch nicht, ob es wirklich erstrebenswert ist, so viele Jahre in ein und demselben Betrieb zu arbeiten. Natürlich habe es enorme Entwicklungen, aber dennoch hatte ich zwischendurch durchaus Appetit auf etwas Neues. Aber mit 50? Schade, dass ich das Nähen so spät für mich entdeckt habe.
      Liebe Grüße von Elvira

      Liken

  2. Hallo Elvira 🙂
    Ich habe heute auch ein Jubiläum. 15 Jahre. Meine Chefs haben nicht daran gedacht. Und der Sekt (alkoholfrei 🙂 ), den ich mitgebracht habe, steht auch noch im Kühlschrank. Es war soviel zu tun, da blieb keine Zeit dafür. Ich möchte dann auch, dass alle Kolleginnen da sind und eine arbeitet nur bis zum Mittag..
    Montag ist auch noch ein Tag. 😉
    Mein Angetrauter ist seit über 44 Jahren in dem Betrieb beschäftigt, in dem er auch seine Lehre machte. Er ist die Betriebsmumie *grins*.
    Sowas wird die nachfolgende Generation gar nicht mehr kennenlernen.
    Grüßli und Gratulation 🙂

    Liken

    • Elvira schreibt:

      Dann gratuliere ich auch ganz herzlich! Und am Montag hat der Sekt dann die richtige Temperatur. In diesem Sinne „Prost“ auf die nächsten Jahre!
      Liebe Grüße von
      Elvira

      Liken

  3. Homeveganer schreibt:

    Jo, heute sind die meisten schon froh, wenn die Befristung für ein weiteres Jahr verlängert wird 😦 Herzlichen Glückwunsch!

    Liken

  4. piri ulbrich schreibt:

    Es ist doch wunderbar so lange treu zu sein. In der heutigen schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich – es gibt auch ein bisschen Sicherheit, oder? HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Liken

  5. piri ulbrich schreibt:

    Noch mal ich: deine Ansprache berührt mich, sie ist so herzlich und persönlich.

    Liken

  6. Frau Momo schreibt:

    20 Jahre ist wirklich lang. Ich finde den Strauß sehr schön

    Liken

  7. leonieloewin schreibt:

    Auch von mir „Gratulation“ und ein schönes Wochenende – Leonie

    Liken

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.