Wann wird es endlich richtig Winter

Ich wünsche mir klirrende Kälte. Ich möchte auf dem Sofa sitzen, ein Buch lesen und dabei frieren. Doch, es geht mir gut! Es geht mir hier auch nicht um Aktivitäten in der dann auch kalten Außenwelt. Obwohl ich  gegen einen Spaziergang im verschneiten Park nichts hätte. Früher habe ich mir gerne meine Schlittschuhe angezogen und bin aufs Eis gegangen. Nein, mir geht es ums Frieren in der Wohnung. Beim „Chillen“. Denn dann könnte es zum Einsatz kommen. Gestern habe ich die letzten Maschen gehäkelt, während ich das Geisterhaus  sah. Und da ich es zum wiederholten Male sah, musste ich dem Fernseher nicht meine ungeteilte Aufmerksamkeit schenken. Nur manchmal musste die Arbeit ruhen, dann konnte ich die Augen nicht von einzelnen Szenen lösen. Was für ein Film! Und hier nun mein wärmendes Schultertuch für kommende kalte Abende. Die Wolle ist sehr flauschig, was auf den Fotos nicht so gut zur Geltung kommt. Meine Mutter hat sehr viel Wolle hinterlassen. Den größten Teil schenkte ich Kindergärten, ein paar Knäuel habe ich aber behalten. Wahrscheinlich werde ich viele davon weiter vererben. Von dieser Wolle hier ist aber nur noch eines übrig.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Wann wird es endlich richtig Winter

  1. piri ulbrich schreibt:

    Ein richtig schönes Tuch zum einkuscheln.

    Gefällt mir

  2. scrooge schreibt:

    Ein sehr schönes Tuch, ich wünsche dir noch viel Freude damit. Ich nehme mir auch immer wieder vor, mal wieder etwas zu häkeln oder zu stricken. Leider kann ich allergiebedingt viele Wollsorten nicht mehr verarbeiten und tragen (Mohair ist gleich als eine der ersten rausgeflogen), und im Moment komme ich nicht dazu, passende Wolle zu suchen.
    Was den Winter und die klirrende Kälte betrifft, ich verzichte dankend, da ich so viele Arbeitswege wie möglich mit dem Fahrrad zurücklegen möchte. Dazu hätte ich gern eisfreie Straßen und Temperaturen so wie heute (ca. 10 Grad). Zwischen Weihnachten und Neujahr darf der Winter gern kommen, aber danach sollte wieder Schluss sein. Da bin ich sehr egoistisch – nicht dass es viel hilft. 😉

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Beim Stricken kitzelte die Wolle schon etwas in der Nase. Nach dem Fotografieren musste ich meine schwarze Jacke erst einmal von allerlei bunten Flusen befreien. Nach der ersten Wäsche werden die aber hoffentlich vom Tuch weg sein. Ach, ein bisschen Winter hätte ich schon noch gerne, nicht nur des Tuches wegen. Aber eine alte Bauernregel besagt: Ist bis 3 Könige (also heute) kein Winter, kommt auch keiner dahinter. Daher könnte Dein Wunsch sicher eher in Erfüllung gehen.

      Gefällt mir

  3. Eva schreibt:

    Schön! Hatte schon darauf gewartet, dass Du Deine Silvester-Neujahr-Häkelarbeit hier vorstellst. Auf dem Detailfoto und dem Foto vom Knäuel kann man erahnen, wie flauschig und wärmend die Wolle ist. Kein Wunder, dass Du Dich nach Kälte sehnst.

    Das Wasser steht hier auf Wiesen und Wegen, alles ist tief matschig, Mensch und Vierbeinern macht ein Spaziergang zurzeit gar keinen Spaß mehr. So habe ich gerade während unserer Mittagsrunde einen ähnlichen Wunsch wie Du zu Petrus – oder wer sonst fürs Wetter verantwortlich sein mag – geschickt. Schneien dürfte es, verkehrstechnisch natürlich am besten zum Wochenende, dann klirrender Frost mit Sonnenschein … und wenn der Schnee grau wird, darf es wieder ein wenig darüber schneien … nicht zu viel und an einem Wochenende versteht sich. 😉

    Lieben Gruß
    Eva

    Gefällt mir

  4. Gudrun schreibt:

    Schön geworden ist dein Tuch, liebe Elvira. Ich hatte mir aus meinem selbstgesponnenen Schneeflockengarn einen Schal gestrickt. Für den ist es aber viel zu warm draußen. Jetzt werde ich mir eine Schließe aus Holz besorgen und dann kommt der Schal locker um meine Schultern.
    Die Angoraziegen, die letztendlich das Mohairgarn geben, sehen lustig aus. 🙂
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich vermute, dass ich das Tuch zum Wärmen wohl so schnell nicht einsetzen muss. Dafür habe ich es jetzt dekorativ über einen Sessel drapiert, um mich daran zu erfreuen.

      Gefällt mir

  5. vivilacht schreibt:

    mir gefaellt deinTuch auch sehr gut, ich liebe ja diese Art von Wolle, zum sticken benutze ich solche Farbkombinationen auch, aber natuerlich keine, die fusselt.

    Gefällt mir

  6. Barbara schreibt:

    Wird nicht mehr kalt habe ich gerade wo gelesen 😉 Mal ganz herzliche Grüße hier lass, Barbara

    Gefällt mir

  7. leonieloewin schreibt:

    In meiner Umgebung gibt es so gar keinen Winter. Doch aus der Ferne schaue ich Dir gerne beim gemütlichen „auf dem Sofa sitzen und frieren“ zu :-). Ich war einige Tage auf La Gomera und vollkommen offline – auch mal nett. Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  8. Hans-Georg schreibt:

    Meinetwegen kann das Wetter so bleiben bis Ostern, und dann kann es langsam wärmer werden.

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s