Glaswolle

Ich hatte mal einen Tick für Gläser.  Manch ein Glas fand seinen Weg in meine Wohnung ohne einen bestimmten Zweck erfüllen zu müssen. Ich meine hier keine Trinkgläser – obwohl es auch da das eine oder andere gab, das nur gekauft wurde, weil es mich anzuflehen schien, genau dies zu tun. Flaschen gehörten dazu. Oder große dicke gläserne Gefäße. Früher oder später fanden sie dann doch mitunter ihre Bestimmung. Wie diese zwei da unten. Sie sind bestens dafür geeignet Wolle zu bändigen. Da können diese freiheitsliebenden Wollknäuel nicht mehr nach Lust und Laune durch die Wohnung hüpfen, rollen, springen, kullern, sondern müssen sich brav Masche für Masche ihrer Zwangsdiät fügen. Natürlich ist das auch ihrer Sicherheit dienlich. Weder jagdfreudige Kater noch  Hunde können sie als Ersatzbeute ihrer Bestimmung entreißen. Außerdem sind diese Gläser auch ideal, um halbfertige Strickprojekte nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Was leicht geschehen könnte, verschwänden sie in Körben oder Schubladen. So stehen die beiden Gläser im Regal und lächeln mich täglich an. Obwohl sie mir manches Mal auch ein schlechtes Gewissen machen. Im hohen Glas möchte eine zweite Socke endlich begonnen werden um sich mit der ersten zu verpaaren. In dem kugeligen wartet das Projekt „Strickjacke“ seit fast vier Jahren darauf, dass mich ihm wieder widme.  Aber da gab es auch das Quilten, mein Blog und euch noch nicht. Schließlich muss ich Prioritäten setzen, nicht wahr?

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei, Stricken abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Glaswolle

  1. Franka schreibt:

    Du machst das, was Miss Minimalist auch beschrieben hat: Alltagsdinge als Deko nutzen. Das hier ist doch das beste Beispiel und diese Woll- und Stricknadeldeko ist sehr originell. Diese junge Dame schwärmt auch von Glasgefäßen und ihrer vielseitigen Verwendbarkeit. EIN Glasgefäß kann VIELE Funktionen übernehmen.
    Liebe Grüße.

    Liken

    • Elvira schreibt:

      Stimmt. Ich finde immer Verwendung dafür. Aber hier ist es auch wirklich so, dass ich die Arbeit nicht ganz aus den Augen verlieren möchte.
      Liebe Grüße von Elvira

      Liken

  2. Sabine schreibt:

    So gehst Du auf jedem Fall dem Grundsatz „aus den Augen, aus dem Sinn“ aus dem Weg, gute Chance um sachen doch noch irgendwann fertig zu stellen und außerdem sehr dekorativ!

    Liken

    • Elvira schreibt:

      Genau so ist das! Bei er Strickjacke weiß ich allerdings wirklich nicht, ob ich daran weiter arbeiten werde. Aber das kann ich ja tagtäglich entscheiden 😉
      Liebe Grüße von Elvira

      Liken

  3. piri ulbrich schreibt:

    Unter Glaswolle habe ich mir ganz was anderes vorgestellt – ein Dämmstoff! Aber deine Objekte sind viel schöner anzuschauen…

    Liken

  4. Frau Momo schreibt:

    Oh, das ist auch ein guter Platz, um sie katzensicher aufzubewahren… werde ich mir unbedingt merken 🙂

    Liken

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.