Tutorial Blockhaus/Log Cabin I

Blockhaus oder Log Gabin ist ein sehr einfaches Patchworkmuster mit schier unendlichen Möglichkeiten. Traditionell besteht es aus einem roten Quadrat in der Mitte, das das Feuer im Kamin eines Blockhauses symbolisieren soll. An zwei Seiten dieses Quadrats werden helle Stoffstreifen angenäht, sie sind die helle, warme Seite vor dem Kamin, die anderen beiden Seiten werden mit dunklen Stoffen besetzt, diese sind die Schatten. Die Log-Cabin-Blöcke sind auch ideale Resteverwerter. Ich habe für das Top dieser Decke ausschließlich Stoffe aus meinem Fundus verwertet. Bei diesem Muster kann man aber auch herrlich mit Farbverläufen spielen, indem nur jeweils drei Ton-in-Ton Farben für den hellen und den dunklen Bereich verwendet werden. Oder aber ihr benutzt starke Farbkontraste. Auch die Größe der Blöcke ist natürlich variabel durch die gewählte Größe des Mittelquadrats. Oder ihr fügt weitere Streifen hinzu.

Mein Ausgangsquadrat hat eine Zuschnittgröße von 7,5 x 7,5cm. Ich habe mich für das traditionelle Rot entschieden. Den Stoff habe ich zu vier Lagen zusammen gelegt und als erstes die Schnittkante begradigt. Dafür legt ihr die obere Bruchkante gerade an eine waagerechte Linie der Schneidematte und schneidet die linke Seite mithilfe eines langen Lineals und des Rollschneiders (mit scharfer Klinge!) an einer senkrechten Linie der Matte entlang gerade. Nun könnt ihr 7,5cm breite Streifen schneiden. Bei mir ergaben sich fünf Streifen. Diese habe ich nun ebenfalls sorgfältig an entsprechende waagerechte Linien gelegt und begradigt. Nun konnte ich diese Streifen wiederum in 7,5cm breite Abschnitte teilen. Für mein Projekt benötige ich 54 dieser Quadrate, habe aber 60 zugeschnitten, falls mir ein Block misslingt oder sich nicht ins Gesamtbild fügt.

DSC02125 DSC02126 DSC02127 DSC02128 DSC02129 DSC02130 DSC02132

Als nächstes schneidet ihr Streifen zu. In meinem Fall haben sie eine Breite von 4,5cm. Wer genau weiß, wie sein Projekt aussehen soll, könnte jetzt alle Streifen fix und fertig zuschneiden. Der erste (helle) Streifen hätte dann eine Größe von 7,5 x 4,5cm. Ich habe mich anders entschieden und einfach kunterbunte Streifen in x-beliebigen Längen zugeschnitten. Auch in diesem Fall ist es notwendig, die äußere Kante des Stoffes zu begradigen. Dann könnt ihr lustig drauf los schneiden.

DSC02133

DSC02157 DSC02158 DSC02156So, morgen zeige ich euch, wie ihr  aus einem Quadrat und jeweils sechs hellen und dunklen Streifen den Block zusammensetzt.

Vielleicht fragt ihr euch noch, welche Garnfarbe ihr wählen sollt. Verfügt ihr über zwei Nähmaschinen, so ist das kein Problem. Allen anderen empfehle ich einen Beigeton. Die Gefahr, dass ein helles Garn durch einen dunklen Stoff zu sehen ist, tendiert gen Null. Dunkles Garn hingegen zeichnet sich gerne unter weißen Stoffen ab. Ich habe für diese Decke dennoch ein dunkles Braun gewählt, da sich das für ein Tutorial besser eignet.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Decken, Patchwork, Tutorials abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Tutorial Blockhaus/Log Cabin I

  1. vivilacht schreibt:

    sehr schoen, diese Angaben. Ich habe das auch schon mal gemacht, zu den Zeiten, als ich selbst noch Patchwork Arbeiten machte. Aber das ist schon ziemlich lange her.

    Gefällt mir

  2. piri ulbrich schreibt:

    Das sieht nach geordnetem Chaos aus…

    Gefällt mir

  3. Gabi schreibt:

    …oh klasse! Danke für deinem tollen Beitrag!
    Ich freu mich schon auf die Fortsetzung! ♥
    Liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Bis Donnerstag gibt es eine tägliche Fortsetzung. Dann ist das Mittelteil fertig. Ganz Fertigstellen werde ich die Decke allerdings erst Ende März, da mir Volumenvlies und ein Rückseitenstoff fehlen.

      Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s