Upgrade, Artikel löschen oder neues Blog?

WP stellt mir für dieses Blog noch knapp 8% Speicherkapazität zur Verfügung. Nun stelle ich mir die Titel-Fragen. Ein Upgrade auf 10 GB kostet 20 USD pro Jahr. Einmalig diesen Preis zu bezahlen, bis ich die 10 GB gefüllt habe, wäre ja in Ordnung.  Aber jährlich? Alte Posts möchte ich ungern löschen. Das Blog ist für mich ja auch ein bisschen wie ein Tagebuch (was das Weblog ursprünglich auch sein sollte). Ein neues Blog? Das könnte ich mir schon vorstellen, zumal das Leitmotiv dieses Blogs, Patchwork und Quilten, schon lange von anderen Themen in den Hintergrund gerückt wurde. Meinem Hobby kann ich nicht mehr so nachgehen, da es kaum noch Menschen in meinem Umfeld gibt, die noch nicht mit Decken, Taschen u.ä. beschenkt wurden. Für den Schrank aber mag ich nicht nähen.

Was also tun? Ich hatte vor, das Bloggen stark zu reduzieren, denn es ist schon recht zeitintensiv.  Im Moment lese ich bei euch mehr, als dass ich selbst schreiben mag. Insofern werden die 8% wohl noch ein Weilchen ausreichen. Ich habe mich an WP gewöhnt und glaube nicht, dass ich so mal eben ein „freies“ Blog entwickeln kann. Wie habt ihr das gemacht?

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Upgrade, Artikel löschen oder neues Blog?

  1. Gudrun schreibt:

    Ich bin nicht bei WP gehostet, d.h. für die Domaine und auch für das Paket auf dem Server bezahle ich. Es gibt da recht unterschiedliche Preise und ich denke, ich habe eine ganz gute Lösung gefunden. Allerdings teile ich mir das Paket mit zweien von meinen Kindern. Für uns ist es so ausreichend und die Kosten halten sich in Grenzen.
    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich ein neues Blog aufmachen und zum Alten verlinken, wie zu einem Archiv. So kannst du weiter machen und alles Bisherige ist auch noch vorhanden. Allerdings weiß ich nicht, wie lange es WP duldet, wenn nichts mehr passiert.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich glaube, dass die Bildgröße tatsächlich der Grund ist. Im Mai werde ich viel Zeit haben und mich an die Verkleinerung der Fotos wagen. Nach Beantwortung der Kommentare probiere ich es an ein, zwei Fotos schon einmal aus.
      Liebe Grüße von
      Elvira

      Gefällt mir

  2. vivilacht schreibt:

    ich habe bei mir gesehen, dass ich auch schon die Haelfte voll habe und ueberlegt, was man in so einem Falle Macht. Zahlen dafuer, oder einen neuen Blog. Bin Neugierig, fuer was du dich dann entscheidest. Irgendwie tut es mir leid, denn den letzten hatte ich ja fst 4 Jahre und hatte immer noch Platz. Haben die hier dann den Platz reduziert???

    Gefällt mir

  3. aquasdemarco schreibt:

    Wie hast du die denn voll bekommen, denke ein paar Bilder sind zu gross, ich habe ja ne Menge Bilder und haben noch nicht 1 GB voll

    Gefällt mir

  4. Eva schreibt:

    Wie aquasdemarco schon schreibt, kannst Du evtl. die Größe Deiner Bilddateien reduzieren. Auch ich habe mit vielen, vielen Fotos gerade mal 700 GB erreicht.

    Und auch die von Gudrun empfohlene Verlinkung eines Zweitblogs könnte eine Lösung für Dich sein. Links kann man doch bestimmt auch bei WordPress.org im Menü einbinden – oder?

    Gegen „betreutes Bloggen“ habe ich mich der größeren Freiheit wegen entschieden (und weil ich den beim Provider gebuchten Webspace noch für andere Aufgaben benötige). Das bringt auf der anderen Seite aber auch einigen organisatorischen/technischen Aufwand mit sich, der derzeit bei Dir von WordPress.org übernommen wird.

    Lieben Gruß
    Eva

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Im Mai werde ich wohl ziemlich viel Zeit haben und mich an das Verkleinern der Fotos wagen. Obwohl mich ein neues Blog auch reizen würde – so ganz anders und ohne Verlinkung. Ein Neuanfang, sozusagen. Vielleicht mache ich beides.
      Liebe Grüße an Dich,
      Elvira

      Gefällt mir

      • Eva schreibt:

        Bin gespannt, ob Du was Neues wagst! Mal was Neues reizt mich auch … immer wieder – leider habe ich für das Alte schon nicht ausreichend Zeit. Aber zur Bewältigung meiner Fotoflut (nach Konzerten) habe ich jetzt ein schönes CMS fernab von WordPress gefunden, das mir wenigstens das Erstellen von umfangreichen Fotoalben etwas einfacher macht. 🙂

        Gefällt mir

  5. Eva schreibt:

    Sorry, sollte heißen 700 MB nicht GB … 😉

    Gefällt mir

  6. Martin schreibt:

    Wie Eva sagt… es kommt stark auf die Größe deiner Bilddateien an. Das Twentyten-Theme hier zeigt Bilder skaliert auf 640×480 Pixel an. Diese Bilder hier z.b.


    … sind alle in der vollen Auflösung (mit jeweils 1,8MB) und belegen ein Vielfaches des Speichers, der eigentlich ausreichend würde. Es macht wirklich Sinn die Bilder vor dem Upload auf eine niedrigere Auflösung zu verkleinern. Z.b. 1024×768 Pixel (1024 an der langen Kante). Das ist immer noch größer als es dargestellt wird. Klar, im Nachhinein macht das eine Menge Arbeit.
    In meinem Blog habe ich über 1200 Bilder und die belegen nur 5% von den 3 GB.

    Eine andere Möglichkeit wäre noch, die Bilder z.b. auf http://www.flickr.com/ abzulegen und von dort hier einzubinden. Das geht – ich weiss aber nicht wie „praktisch“ diese Lösung für dich wäre.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich versuche erst einmal mit dem Verkleinern. Im Mai werde ich aus gesundheitlichen Gründen dafür ausgiebig Zeit haben. An den Beispielbildern werde ich das aber schon einmal üben. Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!

      Gefällt mir

  7. soliveyourlive schreibt:

    Würde dir auch das löschen von Bildern oder zumindest komprimieren vorschlagen, das sollte erstmal für Erleichterung sorgen! 🙂

    Gefällt mir

  8. leonieloewin schreibt:

    Liebe Elvira, ich habe mich so an meinen Blog gewöhnt, dass ich ihn nicht aufgeben mochte. Als ich vor derselben Frage stand, habe ich mich entschlossen, zu zahlen. Liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Es bestünde dann ja auch die Möglichkeit des Hochladens von Videos, glaube ich mich zu erinnern. Ich werde aber zunächst die Verkleinerung meines Bildmaterials in Angriff nehmen.
      Liebe Grüße von
      Elvira

      Gefällt mir

  9. vegan50plus schreibt:

    Hallo Elvira,
    mit der Frage habe ich mich auch schon beschäftigt, ziemlich bald sogar. Ich verkleinere die Fotos immer, bevor ich sie hochlade, denn sie machen den größten Teil des Webspaces aus.
    Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, wie wichtig ihm das Ganze ist. Ich selbst würde nicht dafür bezahlen, sondern einen neuen Blog aufmachen. Aber ich gehöre insgesamt zu den eher Sparsamen und Entrümplern und hinterfrage fast immer alles, ob ich es brauche bzw. ob die regelmäßigen Ausgaben jeden Monat wirklich alle sein müssen. 😉

    Gefällt mir

  10. Franka schreibt:

    Ich verkleinere die Fotos grundsätzlich auf die nachher auch gezeigt Breite von 640 pix. Das geht ganz einfach und schnell mit dem kostenlosen PhotoScape (oder anderen derartigen Programmen). Danach muss man immer noch etwas nachschärfen, aber das geht auch sehr schnell.
    Ich persönlich würde keinen Blogspace kaufen, schon alleine wegen der Verpflichtung.
    LG, Franka

    Gefällt mir

  11. Ruthie schreibt:

    Ich hab jetzt zwar meine eigene HP mit Webspace, für das ich bezahle, aber das hat weder was mit Unzufriedenheit mit wordpress.com zu tun noch mit dem Speichervolumen. Ich hatte einfach Lust, unabhängig zu sein. Ich kann z. B. die Schrift ändern, wie und wann ich möchte. Usw. usf. Trotzdem lade ich die Bilder nur so groß hoch, wie sie angezeigt werden…

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s