Klogespenster

Die kreativsten Menschen sind wohl ErzieherInnen. Was sie so alles aus den einfachsten Dingen zaubern können, habe ich heute beim Oma-und-Opa-Tag in der Kita sehen können. Zum Beispiel das hier:

IMG_2909

 

Da fällt mir doch gleich ein Lieblingsspruch meiner Kinder ein:

In unserm Klo, da wohnt ein Geist,

der jedem, der zu lange sch….

mal kräftig in den Hintern beißt

 

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Klogespenster

  1. leonieloewin schreibt:

    Dann pass nur auf….liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

  2. Elvira schreibt:

    Och, ich mag nur kurze Sitzungen. Aber einer meiner Söhne! Ui, da waren wir froh, ein Gäste-WC zu haben! Den berüchtigten Geist hat er aber nie zu sehen oder zu spüren bekommen.

    Gefällt mir

  3. Silberdistel schreibt:

    Nett, der Spruch und die Gespenster auch. Die Tochter einer ehemaligen Kollegin war Kindergärtnerin. Wir haben für sie immer das Innenleben der Rollen, also diese Papprolle, gesammelt. Daraus wurden dann im Kindergarten Weihnachtsmänner, zu Ostern Osterhasen und vieles mehr gebastelt. Ich habe damals schon immer ihre Kreativität bewundert. Da entstanden wirklich richtige kleine Wunderwerke und die Kinder waren mit Begeisterung dabei.
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt mir

  4. Gudrun schreibt:

    Dieser Spruch! Als ich nach dem Studium anfing zu arbeiten, hatte der Professor, dem ich unterstellt war, gleich am ersten Arbeitstag 50sten Geburtstag. Zur fortgestrittenen Stunde kam der Prof. mit genau diesem Spruch, würde aber von den Kollegen zur Ordnung gerufen. Ich hab dann so lange genervt, bis er zu Ende gebracht wurde. 🙂
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

  5. quiltfru schreibt:

    Klasse Spruch. Hätte mir vor Jahren gut geholfen. Nun sind sie erwachsen, die lieben Kinderchen. Aber bei passender Gelegenheit (Enkel) werde ich ihn wiederholen

    Gefällt mir

  6. perlengazelle schreibt:

    Wir haben auf unseren Kindergeburtstagen Mumien gebastelt, mit Klopapier. Dabei musste das komplette Kind eingewickelt werden. Großes Gekreisch, aber im Endeffekt musste ich alleine wickeln, weil die Kinder an dem schnell reißenden Papier schier verzweifelt sind. Danach hatte ich Rücken, von der allerfeinsten Sorte.
    Für den Kindergarten haben wir auch die Rollen gesammelt. Ich erinnere mich an gebastelte Bienen, Osterhasen etc. Hübsche Sachen, keineswegs ein Griff ins Klo. 😉

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Mumienwickeln war bei uns auch angesagt – irgendwo habe ich davon mal ein Foto gepostet. Am meisten Spaß machte aber das anschließende Ausreißen. Aus dem Einsammeln des zerfetzten Papiers habe ich auch noch ein Spiel gemacht. Wer am schnellsten seinen Sammelbeutel füllen würde 😉

      Gefällt mir

  7. Der Emil schreibt:

    „Mich hat der Geist noch nie gebissen. / Ich hab ihm auf den Kopf gesch…!“ (Autsch, da werden Erinnerungen wach ans Plumpsklo und die darinnen sich aufbauenden „Männlein“ und die Fliegen und deren Maden …)

    Nette Ide, die mit den Gespenstern.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ach, den Schluss habe ich völlig vergessen. Mein Mann hatte ihn auch sofort parat. Tja, so geht man wohl mit Klogeistern um. Plumpsklo kenne ich aus meinen Ferien auf dem Bauernhof. Die Maden aber aus der Jetztzeit. ich sage nur Biotonne.

      Gefällt mir

  8. vivilacht schreibt:

    herrlich, da macht es gleich nochmal so viel Freude, rechtzeitig auf den gewissen Ort zu laufen fuer die kinder

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s