Petra Kelly, Kraftclub und Die Anstalt

Ich habe sie vergessen und kann das kaum glauben. Mein Idol der Friedensbewegung: Petra Kelly. In der Anstalt wurde ich an sie erinnert. An sie und das, wofür Die Grünen einmal standen. Es war die Sendung, die am stärksten in diesem Jahr auf mich wirkte. Als Urban und Priol die Anstalt verließen, war ich ziemlich pessimistisch was den weiteren Verlauf betraf. Aber ich habe mich getäuscht. Was Claus von Wagner und Max Uthoff auf die Beine stellen, ist erste Sahne. Sie treffen die empfindlichen Stellen, sie ersticken das Lachen im Halse  und sie füttern meine Wut. Aber Matthias Egersdörfer hat Recht, wenn er sagt, dass am nächsten Tag alles beim Alten bleibt. Dass wir nichts ändern an den Dingen, die sie uns vor Augen führen und die wir klatschend abnicken. Wir empören uns und stehen doch nicht auf. Drei Schüsse in die Luft, verpufft.

Schüsse in die Luft

Meine Mutter sagt: Junge geh mal schlafen
fahr’n alle in den Urlaub aber ich soll auf die Straße sagt Farin Urlaub
Ja ok jetzt steh ich hier doch bin allein vor einer Wand
da bin nur ich und sonst nichts nur dieser Stein in meiner Hand
Es ist ein einsamer Krieg gegen den Dreck der mich umgibt
den verfickten Dreck den scheinbar keiner außer mir sieht
aber wie auch wenn niemand rausschaut
lieber auf der Couch mit
Frauentausch oder Bauer sucht Frau

Und ja natürlich nur ironisch und nur so nebenbei
Aber im Vergleich mit den Opfern da ist das eigene Leben schon geil
Ein Hund beißt nicht wenn er bellt und alles ist gut
solange die auf RTL noch bisschen dümmer sind als du

Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Ich zieh in den Krieg aber keiner zieht mit
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Der einzige hier draußen bin leider wieder ich
Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Doch keine Reaktion nur beschwerden über Krach
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Die Revolution oder Berlin Tag und Nacht

Du wirst nicht entäuscht wenn du nie etwas erwartest
und bevor du etwas falsch machst, dann mach mal lieber gar nichts
Irgendjemand sagt schon irgendwann mal irgendwas
ansonsten musst du halt zufrieden sein mitdem was du hast
Und selbst wenn alles scheiße ist, du pleite bist und sonst nichts kannst
dann sei doch einfach stolz auf dein Land
Oder gib die Schuld ein paar anderen armen Schweinen
Hey wie wäre es denn mit den Leuten im Asylbewerberheim

Und nein ich war nie Anit-Alles ich war immer Anti-Ihr
doch hab schon lange angefangen mich mit Dingen zu arrangieren
Und genau das wollte ich nicht bin schon viel zu lange hier
Ich muss hier weg denn ansonsten werde ich irgendwann (?)

Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Ich zieh in den Krieg aber keiner zieht mit
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Der einzige hier draußen bin leider wieder ich
Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Doch keine Reaktion nur beschwerden über Krach
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Die Reolution oder Berlin Tag und Nacht

Allen ist alles egal außer der Handyvertrag
(und ich mal‘ alles schwarz)
Mit 390 Euro Harz kommt man nicht weit im Biomarkt
(und ich mal‘ alles schwarz)
Dein verkackter Kommentar war natürlich nur ein spaß alles klar
(und ich mal‘ alles schwarz)
Die ganze Nacht besoffene Vollidioten mitten(?) an der Bar
für 7 Dollar die Stunde aber schwarz

Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Ich zieh in den Krieg aber keiner zieht mit
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Der einzige hier draußen bin leider wieder ich
Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Doch keine Reaktion nur beschwerden über Krach
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Die Reolution oder Berlin Tag und Nacht

Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Und ich schieße in die Luft (bäng, bäng, bäng)
Drei Schüsse in die Luft (bäng, bäng, bäng)

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Petra Kelly, Kraftclub und Die Anstalt

  1. quiltfru schreibt:

    Oh ja, wie wahr. Für den Sch…Bahnhof in Stuttgart gehen Tausende auf die Straße, aber gegen die Ungeheuerlichkeiten, die andauernd und überall passieren, krümmt keine S… den Finger. Aber das ist ja soooo weit weg, das betrifft mich ja nicht. Wie heißt es so schön bei Bert Brecht? „Erst kommt was zu fressen, dann kommt die Moral“

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Und es brennen wieder Asylbewerberheime – dafür gehen viele Menschen auf die Straße. Aber es gibt Gottseidank auch eine Gegenbewegung. Ich hoffe und bete, dass diese weiter wächst.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

  2. Gudrun schreibt:

    Warst du auch so begeistert? Von der Sendung und von Kraftclub? 🙂
    Liebe Grüße an dich, liebe Elvira
    (ich bin gerade etwas müde, Kleo nimmt mich zu sehr mit und einiges andere auch)

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ja, die letzten beiden Sendungen haben mich tief bewegt. Bei der vorletzten konnte ich die Tränen nicht zurückhalten, als der Chor der syrischen Flüchtlinge sang. Und wenn ich jetzt gerade all die vielen sinnentleerten Phrasen scheinbar völlig normaler Mitbürger höre, dann kommt mir mein Essen wieder hoch. Ach, liebe Gudrun, wo ist die Nächstenliebe nur geblieben?
      Ich grüße Dich ganz herzlich!
      Elvira

      Gefällt mir

      • Gudrun schreibt:

        Ich weiß es nicht, liebe Elvira. Irgendwie fehlt die Gemeinschaft und das Bestreben darum. Alles ist und Gruppen und Grüppchen aufgeteilt, die nicht mehr unter einen Hut möchten. Diese Grüppchen muss man nicht regieren, man kann das aussitzen. Bis, ja bis die Gemeinschaft auf recht ungute Art hergestellt wird.

        Gefällt mir

  3. quiltfru schreibt:

    Ja, die ewig Gestrigen, sie können es nicht lassen. Erschütternd was da im Fränkischen passiert ist. Als wenn die Leute freiwillig zu uns kämen. Kein Mensch würde ohne Not sein geliebtes Heimatland verlassen!

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s