Der Mann im weißen Bademantel

Nun doch noch ein Beitrag – wenn auch reblogt.

Dieser Beitrag wurde unter allerlei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Mann im weißen Bademantel

  1. Elvira schreibt:

    Ich mit ihm groß geworden, habe ihn zwischendurch aus den Augen verloren und spät wieder gefunden. Er gehörte zu den Menschen, die ich für unsterblich hielt und deren Tod ich nicht wirklich wahr haben will. Heinz Rühmann gehörte dazu, Hildegard Knef und Loriot. Und dann all die musikalischen Wegbegleiter der FlowerPowerZeit. Siebzehn Jahr, blondes Haar, und ich sehe mein Kinderzimmer wieder, stecke wieder in diesem wachsenden Körper. Manchmal frage ich mich, ob wir wirklich um die verstorbenen Menschen trauern oder um das eigene stückchenweise Sterben

  2. quiltfru schreibt:

    Ja, die Einschläge kommen näher. Ich glaube, dass Du mit Deinem letzten Satz Recht hast. Ich war nicht unbedingt ein Anhänger von Udo, aber ich habe ihn sehr geachtet. Ein Mann mit Rückgrat. Schade, und er hatte noch so viel vor…

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..