David Foster Wallace

Bei Emil gestern gefunden, in den Kommentaren, diesen Test Ich schreibe wie. Schnell den kurzen Fragetext vom Silvesterabend ins Englische übersetzt und den Test gemacht. Basierend darauf schreibe ich wie David Foster Wallace. Keine Ahnung ob das stimmt. Ist auch nicht wichtig, ich schreibe wie ich. Dennoch. Als ich über ihn las, begannen Saiten zu vibrieren. Etwas magisches breitete sich aus. Ach, keine Ahnung was das war. Ich kaufe jetzt ein Buch von ihm. Mal sehen, ob die Magie auch aus seinen Worten spricht. Sechs Jahre hat laut Wikipedia die Übersetzung ins Deutsche gedauert. Unendlicher Spaß. In vielerlei Hinsicht, scheint mir.

Bildschirmfoto 2015-01-02 um 10.30.55

 

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Literarisches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu David Foster Wallace

  1. Ulli schreibt:

    ich erinner mich vor ein paar Jahren schon einmal solch einen test gemacht zu haben (auf deutsch), kann mich aber nicht mehr erinnern … herauskam, ich würde wie Rilke schreiben und da musste ich dann doch lachen …. David Foster Wallace sagt mir nix, aber ich finde auf alle Fälle, dass du weiterschreiben solltest, weil du schreibst wie du … 😉
    herzliche Morgengrüsse Ulli

    Liken

    • Elvira schreibt:

      Immerhin habe ich so einen offenbar interessanten Autor kennen gelernt. Bin gespannt, wann ich das Buch beginnen werde. Ich hänge gerade in etwas fest, das mir viel Zeit raubt und finde da schwer wieder raus.
      Herzliche Morgengrüsse heute von mir

      Gefällt 1 Person

  2. aquasdemarco schreibt:

    Das geisterte doch vor 2-3 Jahren durchs Netz, ich war damals Hesse, nun ja, schon spassig.

    Liken

  3. Der Emil schreibt:

    Das gab es vor zwei doer drei Jahren in der F.A.Z. mal auf deutsch, in der Eile gestern fand ich die richtige Seite nicht. Aber– tatarataaa! — die deutsche Version existiert unter der Domain ich-schreibe-wie Punkt de.

    Liken

  4. perlengazelle schreibt:

    So was. Ich habe einen RilkeText analysieren lassen, bei obigem link. Und was soll man sagen: Rilke schreibt wie Rudyard Kipling … 🙂

    Liken

  5. Eva schreibt:

    Der unendliche Spaß lag eine lange Zeit auf dem Tisch meines Sohnes, als dieser noch hier wohnte. Auf mein neugieriges Nachfragen hat er mir den Inhalt kurz skizziert … besser versucht, den Inhalt kurz zu skizzieren. Bin gespannt ob und wie es Dich in den Bann zieht.

    Liken

  6. JM Volckmann schreibt:

    Aha, Milch auf dem Klo entspricht dem Stile von Joanne K. Rowling.
    Mein Beitrag zu Je Suis Charlie hätte auch aus der Feder von Alexandre Dumas stammen können.

    Liken

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.