Leichenfledderei

Leichen

überall um mich herum

zerfleddert

grinsen sie mich an

versuchen mich zu greifen

zu beißen

mit messerscharfen Zähnen

vampirgleich

ausgeblutet

bis auf einen Rest

Saft in ihren Adern

fallen sie über sich her

verkeilen sich ineinander

Verwesungsgeruch

überall um mich herum

Straßenhunde nähern sich

ihnen knurrend

vorsichtig

Gefahr witternd

umkreisen sie die Haufen

nadelspitze Zähne bohren

sich in ihre Schnauzen

schmerzerfülltes Gebell

und jaulende Fluchten

Mitleidheischendes Geflüster

überall um mich herum

warum der frühe Tod

sie dauern mich

getrocknetes Blut

abgeschlagene Glieder

leiser werdendes Flüstern

verstummt

warten sie auf die Erlösung

Diese müsste bald kommen. In großen, orangefarbenen Autos. Die Müllabfuhr wird sie abholen. Bergeweise Weihnachtsbäume.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Leichenfledderei

  1. terencehorn schreibt:

    Moin! Gefällt mir echt gut, wie du das aufgebaut hast. Die Überraschung am Schluss und die vielen Details. Super!

    Gefällt mir

  2. Martin schreibt:

    Ich dachte es wird eine „Praxis-Episode“ 😉

    Gefällt mir

  3. Eva schreibt:

    Auf“s Glatteis geführt. Fühlte mich entfernt an Deine Fotos des Zombie-Runs erinnert … vermutete dort die Inspiration für diesen Text. Überraschende Wendung zum Schluss. Gefällt mir gut.

    Lieben Gruß
    Eva

    PS: Wir haben dieses Jahr das erste Mal seit ich denken kann keinen Weihnachtsbaum gemeuchelt. Geht auch.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Inspiration waren die Bäume, die bereits am 27.12. am Straßenrand lagen und eine intensiv konsumierte Vampirserie (obwohl ich kein großer Fan dieses Genres bin). Mittlerweile stapeln sich die Bäume. Ich werde nachher ein Foto machen, falls der Regen nachlässt. Wir haben seit fünf Jahren keinen Weihnachtsbaum mehr, für uns beide lohnt der Aufwand nicht.
      Liebe Grüße
      Elvira

      Gefällt mir

      • Eva schreibt:

        Obwohl kein großer Fan, begibst Du Dich aber ziemlich oft unter Untote … 😉

        Am 27.12. schon entsorgt – welch Wahnsinn. Ich oder besser mein ökologisches Gewissen ringe/ringt schon länger mit einem weihnachtsbaumfreien Weihnachten, die Familie hat es dieses Jahr dann toleriert. 😉 Ein Großproduzent hat eine seiner „Plantagen“ in unserer Gegend. Anscheinend ein Riesengeschäft … nicht unbedingt zum Wohle der Umwelt.

        Gefällt mir

        • Elvira schreibt:

          Die ersten „Untoten“ waren ja meine Söhne beim Zombie-Run. Das könnte ich mir ja wirklich nicht entgehen lassen. Dann gab es in der Vergangenheit tatsächlich zwei weitere Vampire: Graf Zahl und den Kleinen Vampir. Ach, da fällt mir noch einer ein: Graf Duckula. Wenn ich es mir recht überlege, bin ich vielleicht doch gebissen worden 😄

          Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s