Trockenschwimmen auf der Sonnenallee

Gestern habe ich mich mit einem meiner beiden besten Freunde getroffen. Er war mit seiner Schwester für eine Vorstellung der Stars in Concert-Reihe des Estrels in Berlin. Als er mich fragte, ob ich zum Frühstücken ins Hotel kommen mag, musste ich nicht lange überlegen. Seine Schwester kannte ich noch nicht. Da Michael aber ein äußerst netter Kerl ist, konnte ich davon ausgehen, dass seine Schwester das auch sein würde. Und so war es auch! Vielen Dank für diesen schönen Morgen!

Nach dem Treffen bin ich die ganze Sonnenallee bis zur Erkstraße gelaufen, dann zur Karl-Marx-Straße abgebogen und dort noch ein wenig durch die Geschäfte gebummelt. Das waren rund 4km Fußmarsch.

Hier die titelgebenden Fotos:

IMG_3452 IMG_3450 IMG_3449

In der Sonnenallee gibt es Bewohner, die sich liebevoll um verschiedene Baumscheiben kümmern. Zwei Beispiele:
IMG_3454

IMG_3453

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Trockenschwimmen auf der Sonnenallee

  1. leonieloewin schreibt:

    Ich habe mich gefragt: „Trockenschwimmen in Berlin…was meint sie wohl?“ Leider haben mir die Bilder auch noch nicht weiter geholfen…bin wohl heute Morgen ein wenig langsam :-). Ganz viele liebe Grüße und einen schönen Tag für Dich

    Gefällt mir

  2. Diese Baum-Beete finde ich immer wieder faszinierend in unserer großen Stadt! Die zeigen trotz Großstadt so viel Menschlichkeit. Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      An den Bäumen hingen Plakate, auf denen die Baumpaten freundlich um Unterstützung baten. Nicht finanziell, aber mit Bitte um Nichtzerstörung. In den „angesagten“ Kiezen gehören diese Bepflanzungen schon zum guten Ton. In der Sonnenallee ist solch ein Bild eher ungewöhnlich. Da kann man nur auf Nachahmer hoffen.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt 1 Person

      • Bei uns im „grünen“ Stegldorf ist es eher selten, dass sie so schön bepflanzt werden. Allerdings kümmern sich die Nachbarn in trockenen Zeiten sehr um den Baum vorm Haus und bewässern ihn mit. Ich finde es immer wieder schön, die kleinen liebevollen Beete zu sehen. Werde mal die Augen und Ohren offen halten, ob es hier auch Baumpaten gibt. Liebe Grüße aus dem Süden! 🙂

        Gefällt mir

  3. Gudrun schreibt:

    In leipzig soll das Bepflanzen der Baumscheiben jetzt gefördert werden. Finde ich gut, denn es bringt Farbe in die Stadt.
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Und die Hundebesitzer werden vielleicht auch ein bisschen erzogen. Hoffe ich jedenfalls. Die Hinterlassenschaften werden leider nicht von allen beseitigt. Das ist in berlin ein großes Problem.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s