Der NSU geht auf die Straße

Unter dieser Überschrift findet sich der sehr lesenswerte Artikel von Christian Bommarius 

„Vier Jahre nach der Zerschlagung der NSU steht die Bundesrepublik vor einem Scherbenhaufen. Der Geist der Gewalt, den die Mörder verbreitet haben, vagabundiert durch die Republik“

Zitat aus oben erwähnten Artikel

 

 

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Der NSU geht auf die Straße

  1. Hans-Georg schreibt:

    Sicher ist einiges im Fall NSU nicht so gelaufen wie es sollte.
    Am Ende des erwähnten Artikels steht: Der Verfassungsschutz schweigt.
    Was sollte er denn sonst tun? Laut herrausschreien, dass es diese Menschen, diese Organisationen gibt, wie sie organisiert sind? Das, was sie tun, können wir tagtäglich lesen und sehen. Dazu brauchen wir keinen Verfassungsschutz. Ein Verfassungsschutz agiert im Geheimen, im Untergrund sozusagen. Da verbietet es sich von selbst, uns Bürgern und unseren Feinden die Erkenntnisse auf dem Präsentierteller zu servieren. Also schweigt der Verfassungschutz und observiert – hoffentlich!

    Gefällt mir

  2. Ulli schreibt:

    Dieser Artikel ist ja gut und schön, aber er impliziert, als hätte es einst nur die NSU gegeben und wenn die zerschlagen sind, gäbe es keine Ausländerfeindlichkeit mehr- die Geschichte (ich meine die Geschichte ab der 1980iger Jahre) lehrt uns aber doch ganz anderes und was jetzt tobt, kann ich oft gar nicht fassen!

    Zum Thema gibt es heute einen guten Artikel bei SaetzeundSchaetze …

    ich grüsse dich herzlich
    Ulli

    Gefällt mir

  3. Gudrun schreibt:

    Es ist so vieles, auf was man gerade jetzt eine Antwort sucht, nicht war? Der NSU ist aber nur ein Moment. Ich denke, dass das rechte Elend viel weiter geht.
    Liebe Elvira, ich schick dir liebe Grüße.

    Gefällt mir

  4. einsiedler schreibt:

    dunkles deutschland – hirnfrei lebende und verständnismässig begrenzte wutbürger:
    npd, afd, hogesa, pegida, die rechte, der dritte weg – sie alle arbeiten erfolgreich an einer “volksbewegung” von rechts, die sich gegen alles fremde richtet. eine front der fremden-feinde, die mit macht versucht, aus verunsicherung, wut und angst der menschen kapital zu schlagen und proteste gegen flüchtlingsheime zu organisieren. der extremismus der mitte schreckt aber auch nicht mehr vor gewalt zurück. anschläge nehmen drastisch zu.
    was ist los mit unserem rechtsstaat? sollte er nicht endlich “klare kante” zeigen? wie viel fremdenhass und rechtes gedankengut findet man eigentlich in der deutschen justiz, beim verfassungsschutz, in unseren behörden, bei der polizei, oder in der bundeswehr?
    https://campogeno.wordpress.com/2015/11/01/dunkles-deutschland-hirnfrei-lebende-und-verstaendnismaessig-begrenzte-wutbuerger/

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s