Ortsbestimmung

Endlich weiß ich wo es ist. Das Jenseits. Ein Kalenderblatt hat die wichtigste Frage der Menschheit beantwortet. Einfach so. Beim Abreißen des 28. Februars. Das Jenseits befindet sich in Neukölln. Ganz in der Nähe des Graefekiezes. Zwischen Hermannplatz und  Kotti. Mit der U-Bahn und einem kurzen Fußweg leicht zu erreichen. Ich werde mir das mal ansehen. Ist ja nicht weit weg von meinem Diesseits. Obwohl! Hoppla! Welches Jenseits ist das überhaupt? Das, in das wir wechseln, wenn wir das Zeitliche segnen? Oder ist es das Jenseits von Gut und Böse? Gar das Jenseits, in das manche Menschen andere Menschen befördern möchten? Wer also wohnt dort? Alle Verstorbenen? Nur die, die weder Gut noch böse sind, also ziemliche Langweiler? Oder ist diese Adresse für Mordopfer gedacht? Soll ich mal nachsehen? Vielleicht komme ich da aber gar nicht rein, wenn ich nicht zu einer dieser Kategorien gehöre. Also doch wieder Fragen über Fragen, statt einer Antwort. Zu früh gefreut!

img_0879
Ich danke den NotesOfBerlin für ein weiteres Kalenderblatt, das gedankenanregend wirkte.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ortsbestimmung

  1. Ulli schreibt:

    Oh, noch ein Jenseits in Berlin, das andere ist ein Cafe, gleich neben Kraut und Rüben 😉
    ich muss gerade lachen, liebe Elvira, danke dir für diesen amüsanten Beitrag
    herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s