Die erste Nacht

nach der OP verlief relativ ruhig. In der Praxis haben wir zwei Bodys und einen Trichter gekauft. Ihr wisst schon, diese Riesentüte, die Hunden über den Kopf gezogen wird, damit sie sich nicht ihre Wunde lecken. Da Karlchen bis gestern Abend keine Anstalten machte, genau das zu versuchen, lag der Trichter unbeachtet, wenn auch voluminös, im Flur herum. Gegen 19:00 Uhr gingen mir so einige Gedanken durch den Kopf. Karlchen schläft in meinem Zimmer. Bis auf einen kleinen Teppich, an dem ich aus nostalgischen Gründen hänge – meine Oma hat ihn vor Jahrzehnten geknüpft, besteht der Fußbodenbelag aus Laminat. Schon das Trappeln der Hundepfoten ist laut und deutlich und nervig zu hören. Da ich aber einen guten Schlaf habe, ist das zu vernachlässigen. Anders wäre es sicher mit dem Trichter geworden. Geschepper und Gepolter, Gekratze und vermutlich auch Gejaule. Also habe ich mich schnell im Netz nach Alternativen umgesehen und meinen Mann 20 Minuten vor Ladenschließung in den fünf Autominuten entfernten Fressnapf geschickt. Nun trägt Karlchen einen Zen Kragen. Das bedeutete in der Nacht, neben dem üblichen Krallentapptapp, schleifende Geräusche, wenn der Kragen irgendwo mit Möbel in Berührung kam. Zweimal gab es einen lauteren Knall. Da hat Karlchen mit dem Kragen zwei Schiebetüren meines Schrankes aufgeschoben. Im Wohnzimmer mussten wir den Tisch an die Wand schieben, da der Hund zwar unter diesen kam, aber leider nicht mehr hervor. Nun wird er für die nächsten zehn Tage, am 16. werden die Fäden gezogen, auf seinen Lieblingsplatz verzichten müssen. Ohne den Kragen geht es leider nicht. Seit heute früh versucht Karlchen an die Wunde zu gelangen. Auch wenn diese durch den Body geschützt ist, wäre es ihm wohl möglich, diesen zu zerbeißen. Zu den Gassirunden, die jetzt sehr kurz ausfallen, ziehe ich ihm den Body bis zur Brust zurück,  was ein doktorreifes Verknüpfen der losen Enden voraussetzt, damit diese nicht auf dem Boden hängen und nass und schmutzig oder von dem Hund bepullert werden. Den Kragen nehme ich vorsorglich mit, falls er draußen auf die Idee kommt, sich auf die Wiese zu werfen und die Wunde zu lecken.


Was mir übrigens in der Tierarztpraxis sehr positiv auffiel, war der Informationsbogen, den ich nach der OP ausgehändigt bekam. Auf diesen Bögen wird nicht von Ihrem Hund/Ihrer Katze gesprochen, sondern das Tier wird namentlich genannt. Sehr sympathisch, oder?

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die erste Nacht

  1. Gudrun schreibt:

    Das klingt alles so, als ob es Karlchen schon viel besser geht. Und bald ist er auch Kragen aller Art wieder los. Gibt es den Neuen eigentlich auch für Katzen?

    Gefällt mir

  2. Ulli schreibt:

    Das lese ich erst jetzt- liebe Elvira, ich lese ein großes Mitgehen mit deinem Karlchen und seinen Bedürfnissen, mich berührt das immer sehr, wenn Menschen so gut zu ihren vierbeinigen Freunden sind (ich kenne da andere Beispiele)- ich wünsche Karlchen nur das Beste und dir natürlich auch
    liebe Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

  3. Eva schreibt:

    Oh, der Zen-Kragen ist ja mal eine Alternative. Gut zu wissen. Und noch besser zu wissen, dass Euer Hund die OP gut überstanden hat.

    Liebe Elvira, ich vermute dass Euer Karlchen heute schon wieder richtig fit ist – also seinem Alter entsprechend. Du hast hoffentlich auch die Aufregung und das ganze Drumherum gut verkraftet und kannst dann jetzt mit Hund und Mann den kommenden Frühling genießen.
    Beste Grüße
    Eva

    PS: Wenn ich Medikamente für unseren Hund hole werden diese in der TA-Praxis immer liebevoll in eine Papiertüte mit rotem Herz verpackt und in dem Herz steht handschriftlich „Gute Besserung für Fido“. Neben einer Behandlung, bei der ich den Hund gut behandelt weiß und mich gut informiert fühle, sind es solch sympathische Gesten, die einfach gut tun und eine Praxis auszeichnen.

    Gefällt 1 Person

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s