Feriengäste

Unsere Ferienkatzen sind da. Beide Kater sind jetzt fünf Monate alt und sehr, sehr verspielt. Die beiden Brüder hängen fast immer zusammen und erkunden jede Ecke unserer Wohnung. Dabei fiel mir dann auf, dass ich mein Bett wieder mal von der Wand abrücken sollte, um darunter bis in die hinterste Ecke zu saugen (hatte nicht vermutet, dass die Katzen da runterpassen). Nach und nach mussten fast alle Pflanzen in unser Treppenhaus umziehen, damit die Kater die Fensterbänke besetzen können. Was tut man nicht alles, um seine Feriengäste glücklich zu machen. Nur unser sehr großer, sehr alter und sehr schwerer Bogenhanf musste anders geschützt werden. Eine alte Isomatte war da genau richtig, um die Kater davon abzuhalten, die Erde rauszuschaufeln. Das besonders für den roten Kater interessante Katzen-TV ist leider auch tabu, da unsere siamesischen Rüsselbarben  voller Panik pfeilschnell gegen die Aquarienscheiben schossen, sobald der Kater mit seiner Pfote gegen die Scheiben patschte. Das Aquarium steht im Schlafzimmer und dieses bleibt nun geschlossen. Ich bin sehr erleichtert, dass sich die beiden so schnell bei uns eingewöhnt haben. Sie fressen  gut, benutzen ihre Katzenklos und toben durch die Wohnung. Schade, dass ich keine Videos hochladen kann um das zu zeigen. Es ist das reinste Vergnügen! GsD hat mein Sohn mich vorgewarnt, was die Raufereien zwischen den Brüdern betrifft. Es sieht mitunter schon sehr hart aus. Aber dann kuscheln sie wieder und lecken sich gegenseitig, liegen gemeinsam auf einer der Fensterbänke oder jagen einem Ball hinterher. Leider kann ich sie nicht auf den Balkon lassen. Zwar hat mein Sohn die acht Meter mit einem Katzennetz abgesichert, aber es gibt an einer Seite einen Spalt im Boden, durch den die doch sehr zarten Katzen hindurchpassen würden. Im Vorfeld hatten wir eine Insektenschutztür anfertigen lassen, damit wir die Balkontür trotzdem offen lassen können. Ich hatte aber nicht damit gerechnet, dass ich den roten Kater von der Gazetür pflücken musste. So schnell konnte ich gar nicht reagieren, wie er die Tür hochgeklettert ist. Nun muss ich doch dabei stehen, wenn gelüftet wird. Ein oder auch zweimal hält die Gaze das sicher aus, aber viel öfter nicht. Ich hatte da gleich so einen Cartoon vor Augen, in dem  der Kater, nachdem er oben angekommen ist, mit ausgefahrenen Krallen nach unten rutscht und so die ganze Tür aufschlitzt. Auf jeden Fall ist es sehr spannend mit den beiden! Und wunderschön! Besonders wenn sie sich schnurrend an mich schmiegen und ihre Streicheleinheiten einfordern.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter allerlei, Katzen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Feriengäste

  1. Ulli schreibt:

    Liebe Elvira, das klingt nach mächtig Leben in eurem Zuhause und ich kann, neben den Gefahren und nötigen Schutzmaßnahmen deine Freude lesen. Wunderbar!
    Herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  2. quiltfru schreibt:

    Hach, die sind ja absolut knuffig. Da wird es Dir gewiss nicht langweilig. Es ist einfach nur toll ein oder zwei Viecherl im Haus zu haben. Weiterhin viel Spass mit ihnen, Birgitt

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Stimmt! Langweilig wird es nicht. Außerdem haben sie in unserer Wohnung neue Akzente gesetzt. Keine Pflanzen mehr, dafür jede Menge Papiertüten, Kartons, Papprollen vom Klopapier und diverse Bälle überall. Mein Sohn verwendet pflanzliches Katzenstreu, das ist sehr leicht und verteilt sich hervorragend im weiteren Kreis um die Katzenklos. Aber all das nehme ich in Kauf, denn es ist wirklich wunderbar mit den beiden Katern. Mir wird jetzt ach das Herz schwer, wenn ich daran denke, dass sie nächste Woche schon wieder abgeholt werden.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

  3. Oma Schlafmuetze schreibt:

    Wie schnuckelig! Ich bin ja begeistert von Katzen. Sie sind so … unabhängig und doch knuddelig anschmiegsam.
    Tolle Fotos hast du da gemacht. Den Roten nehme ich sofort … 😉 Wie lange bleiben die Gäste denn?

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Der schwarz-weiße Kater ist der absolute Schmuser, der rote ein echter Draufgänger. Wenn die beiden durch die Wohnung jagen, gibt es keine Grenzen für sie und wir müssen da stehenbleiben, wo wir gerade sind.

      Gefällt 1 Person

  4. Martin schreibt:

    Die Schnuckis haben es ja sehr gemütlich bei Dir!
    Und Katzenfernsehen… gaaaaanz toll! 🙂

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.