Weihnachten im Tierpark

Früher, als meine Kinder noch Kinder waren, bin ich mit ihnen gerne auf Weihnachtsmärkte gegangen. Sie waren da groß genug, um nicht nur die Hinterteile der um sie herum laufenden und stehenden Erwachsenen ansehen zu müssen. Denn seien wir ehrlich, was haben so ganz kleine Kinder oder sogar Hunde auf den mittlerweile völlig überfüllten Märkten zu suchen? Zumal sie so austauschbar sind wie die 1000und eine Einkaufspassage. Selbst die etwas individuelleren Märkte rund um die Berliner Dorfkirchen haben ihren Reiz durch die Masse Mensch für mich verloren. Nun, meine Kinder sind längst erwachsen und haben bereits schulpflichtige Kinder. In einer dieser Schulen gab es am Samstag einen Weihnachtsbasar, zu dessen Eröffnung ein Chor sang, in dem ein Enkel mitsingt. Das konnte ich mir natürlich  nicht entgehen lassen. Es war ein gelungener Auftritt und eine nette Veranstaltung mit vielen Möglichkeiten, kleine Geschenke zu basteln. Für mich ergab sich eine weitere Möglichkeit. Die Schule liegt in der Nähe vom Tierpark, der eine besondere Attraktion in der Adventszeit bietet: Weihnachten im Tierpark.  Also packte ich meinen Fotoapparat ein und machte es vom Wetter und meiner Lust abhängig, nach dem Schulbasar dort hinzufahren. Das Wetter war ebenso gut wie meine Lust und Laune. Um 17Uhr begann die Veranstaltung. Als ich kurz vorher dort eintraf, sah ich Menschen über Menschen und wollte schon wieder gehen. Eine Frau sprach mich an, ob ich eine Eintrittskarte abkaufen wolle. Ihr zweites Kind war erkrankt und ihr Mann ist bei dem Sohn zu Hause geblieben. Nur fand sie keinen alleinstehenden Besucher, der die Karte haben wollte. Zumal die meisten ihre Karten online gekauft hatten. Also nahm ich sie und blieb. Und habe es nicht bereut! Nach knapp 20 Minuten Anstehen hatte ich den Eingang passiert. Die Massen verliefen sich sehr schnell auf dem großen Gelände. Irgendwann nahm ich die Menschen kaum noch wahr. Die Lichtinstallationen und die leise unaufdringliche Musik nahmen mich völlig gefangen. Zum ersten Mal seit vielen Jahren breitete sich so etwas wie Vorweihnachtsfreude in mir aus. Ich bin bestimmt mit einem Lächeln durch den Park gelaufen. Und ich konnte meinen Fotoapparat richtig gut beschäftigen.

Sollte einer von euch einen Besuch planen, so empfehle ich einen späteren Start. Als ich um 19Uhr das Gelände verließ, betraten nur noch sehr wenige Besucher den Park. Spätester Einlass ist 21Uhr. Es gibt übrigens keine Verkaufsstände, was ich als sehr angenehm empfunden habe. Lediglich für Essen und Trinken sorgen vereinzelte kleine Stände. Im Botanischen Garten gibt es eine ähnliche Veranstaltung. Vielleicht gehe ich auch da noch hin.

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weihnachten im Tierpark

  1. Ulli schreibt:

    Liebe Elvira, da hast du ja ganz wunderbare Fotos mitgebracht. Am besten gefällt mir das grünblaue Licht auf der Hausfassade mit den Schattenmenschen!
    Ich wünsche dir noch viele Tage der Vorfreude und Freude.
    Liebe Grüße
    Ulli

    Liken

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.