Weihnachtstorte


Ja, sie ist gut geworden! Ist ja immer etwas riskant, wenn Frau ein neues Rezept ausprobiert. Für den Fall der Fälle hatte ich aber noch die Zutaten für einen bewährten Kuchen eingekauft. Der wird nun zu meinem Geburtstag gebacken.
Diese Torte hier wird nicht gebacken. Für den Boden werden Spekulatius zerbröselt und mit Butter vermengt. Darauf kommt eine Mischung aus Quark, Mascarpone, Schlagsahne, Zucker, Zimt und Honig. Über Nacht wurde das alles im Kühlschrank schön fest. Kurz bevor wir zu den Kindern fuhren, wurde die Torte noch mit Kakao bestäubt und mit Glitzerzucker verziert. Zwei Stück blieben nur übrig. Alle mochten sie, sogar die Enkel. Denn alle hatten die Assoziation von Milchreis mit Zimt.

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Speis&Trank, Topf,Tisch und Gastlichkeit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Weihnachtstorte

  1. quiltfru schreibt:

    Sieht lecker aus. Würd ich auch gern einmal probieren

    Liken

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.