2020

Warum sollte es dem Jahr anders ergehen,

als dem Kind, das seinen ersten Schrei getan?

Kaum haben die Eltern es angesehen,

schwebt über ihm ein Zukunftsplan.

Ach, die Finger, so zart und fein,

sieh nur, wie sie sich bewegen.

Das wird mal ein Geiger sein!

Pianist? Meinetwegen.

Die Eltern sehen schon das Podium,

darauf ihr Wunderkind,

doch nach dem Musikstudium

sie plötzlich einsam sind

Reisen wird er durch die Welt

der früh verplante Sohn

brav schickt er jede Menge Geld

denn das gehört sich schon.

Stopp! Sagt der Vater, das will ich nicht!

Er nimmt das Baby auf den Arm

streichelt sanft das Sohngesicht,

und ihm wird ganz warm.

Keine Pläne, vielleicht hoffen,

geben wir dem Kind die Zeit,

alle Türen stehen offen,

für Liebe und Geborgenheit.

So sollten wir das junge Jahr

nicht heute schon zerteilen,

es formen nur nach dem was war

und jede Kante gleich rund feilen.

Vielleicht mag alles wohl gelingen

ein Häkchen, Tag für Tag,

für alles, was wir ihm abringen,

was wichtig uns erscheinen mag.

Gebt dem Jahr, wie auch dem Kind,

die Chance sich zu entfalten,

so werden wir nicht lebensblind

und keine verhärmten Alten.

©Elvira V.

Mit diesem auch schon etwas älteren Beitrag möchte ich euch alles Gute für die kommenden 12 Monate wünschen. Bleibt oder werdet gesund, bleibt oder werdet Optimisten, tretet ein für Frieden und Mitmenschlichkeit, schützt die Umwelt, liebt und bleibt mir gewogen.

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu 2020

  1. wildgans schreibt:

    Das ist sehr weise gesagt, und ich musste ein wenig an diesen Film denken mit der erfolglosen Pianistin (von Corinna Harfouch gespielt) und ihrem „erfolgreichen“ Sohn…
    Und wer nach deiner langen Blogpause wieder hierher gefunden hat…tja.
    Dir auch ALLES GUTE

    Gefällt 1 Person

  2. quiltfru schreibt:

    Ich habe Deinen Bernsteinpost gelesen; er hat mich sehr betroffen gemacht. Hier auf der Insel gibt es keinen Abraum. nur Schlick. Gott sei Dank. Danke auch für die guten Wünsche zum neuen Jahr. Alles Liebe, Birgitt

    Liken

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.