Masken

Im Netz habe ich diverse Anleitungen für Nase-Mund-Masken gefunden und ich beschloss, für mich ein paar zu nähen. Die Ausführung war einfach, die Herangehensweise im Video etwas umständlich. Als Patchworkerin muss ich mir dafür keinen Schnitt erstellen, den ich für jede Maske auflege, anzeichne und ausschneide. Immerhin besteht eine Maske aus drei Stofflagen. Das wurde mir klar, nachdem ich den Schnitt aus Pappe zugeschnitten hatte. Also habe ich Schnitt Schnitt sein lassen und losgelegt. Lege die ausgewählten Stoffe übereinander und schneide mit dem Rollschneider entlang des Lineals die entsprechende Größe zu (22×15 cm inclusive Nahtzugabe). Falte den Stoff mittig rechts auf rechts, markiere die Punkte für die Abnäher und die  abzuschneidenden Ecken und kürze jeweils die Rechtecke für die Innentaschen um 3cm. Dann nähe alle Abnäher. Am kleinen Rechteck schlage die Seitenkanten zweimal knapp um und fixiere sie mit einem Zickzackstich. Dieses Teil wird nun mit der linken Seite auf die rechte Seite der Rückseite gelegt und oben und unten zusammengenäht und anschließend rechts auf rechts mit dem Vorderteil verstürzt  (eine Schmalseite zum Wenden offen lassen). Nach dem Wenden die Kanten bügeln und knappkantig absteppen. Dabei gleich die Wendeöffnung mit schließen. Jetzt müssen nur noch an den Seiten die Tunnel für das Gummiband genäht werden. Also Seiten nach links einschlagen und festnähen. Gummiband (ca 25cm je Seite) durchziehen, Enden zusammennähen und in den Tunnel ziehen. In die Innentasche kann nun eine Einlage gelegt werden, die die Feuchtigkeit unseres Atems aufsaugt. Ich habe von der Augen-Op meines Mannes noch jede Menge Vlieskompressen. Es geht aber auch ein Papiertaschentuch. Manche benutzen Slipeinlagen. Nach Gebrauch werden die Einlagen entsorgt. Natürlich sind diese Masken kein Schutz vor Viren, aber sie minimieren vielleicht die Gefahr der Ansteckung, wenn auch die üblichen Regeln wie Abstand halten und Hände waschen eingehalten werden.  In dem Tutorial im Netz wurde darauf hingewiesen, dass die Masken kochfest sein sollten, das betrifft auch das Gummiband. Meine Bänder sind das wohl nicht, ich hatte sie noch vom Nähen von Lesezeichen übrig. Der passende Lesestoff liegt auch bereit. Obwohl Camus in seinem Buch wohl über  die braune Pest des dritten Reiches schrieb, wie einige meinen.
Nachtrag: In den Medien wird der Nutzen solcher Masken sehr unterschiedlich bewertet. Die WHO rät eher ab. Informiert euch und entscheidet dann, was für euch richtig ist. Ich werde meine Masken ausschließlich beim Einkaufen benutzen und sie zu Hause sofort waschen. Ich biete sie weder zum Kauf an, noch verschenke ich sie. Denn wie so oft, schlagen manche Menschen aus der Not Kapital. Sie werden Leute, die aus Hilfsbereitschaft  diese Masken nähen und spenden oder sie, um sich über Wasser zu halten, verkaufen, abgemahnt., sofern sie diese als Schutzmaske bezeichnen. Das Wort „Schutz“ darf nicht benutzt werden, da es ausschließlich medizinisch zertifizierten Produkten vorbehalten ist.








Dieser Beitrag wurde unter Corona abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Masken

  1. kormoranflug schreibt:

    Da muss ich jetzt auch bald mal ran. Danke fürs zeigen

    Gefällt 1 Person

  2. Oma Schlafmuetze schreibt:

    Hab auch Diskussionen darüber gelesen, aber der gesunde Menschenverstand sagt mir, das die Maske mehr schützt, als wenn man keine trägt.
    Ich nehme die knallbunte Maske. Die zweite von oben 😉
    Nee, ich muss mir wohl eine andere machen, weil ich die Gummibänder hinter den Ohren wegen der Hörgeräte nicht haben kann. Könnte ich mir vorstellen.
    Hoffentlich habe ich so tollen Stoff, wie du.
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

  3. Gudrun schreibt:

    Sie sehen schön aus, deine Masken, freundlich irgendwie. Das ist gar nicht so schlecht in traurigen Zeiten. Ich wünschte mir, dass ich so gut nähen könnte wie du.
    Grüße lass ich mal da und den Wunsch, dass du gesund bleibst.

    Gefällt mir

  4. Carmen schreibt:

    Ich liebe diese Baumwoll-Deko-Stoffe 🙂 Ich finde es sehr gut, dass du Sicherheitshinweise dazugibst und nicht einfach das Tutorial hinstellst, wie das oft gemacht wird.

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.