Maskennäher können abgemahnt werden

Ein wichtiger Hinweis für alle, die Stoffmasken nähen um sie zu spenden oder sich damit ein Zubrot zu verdienen. Abmahnanwälte scheinen sich gerade auf diese Menschen und Institutionen zu konzentrieren. Sobald an selbstgenähten Masken das Wort „Schutz“ angehängt oder vorgesetzt wird, z.B. Atemschutzmaske, Nase-Mund-Schutz, schlägt die Stunde dieser Anwälte.


Das habe ich heute bei ntv gelesen und gleich mal recherchiert. Auf der Seite der Kanzlei und beim  Volksverpetzer können Interessierte den genauen Wortlaut lesen und ihren Masken Namen geben, die sie vor Abmahnungen schützen. Soviel zum Schutz! Das ist übrigens kein Aprilscherz. Der Hinweis der Kanzlei ist vom 27.3.2020

Dieser Beitrag wurde unter Corona abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Maskennäher können abgemahnt werden

  1. sweetkoffie schreibt:

    Da meinste es gut und zack haste einen Abmahnprofi anner Hacke 😬

    Gefällt mir

  2. Hans-Georg schreibt:

    Das ist pervers, Geld mit dem guten Willen anderer Leute zu verdienen. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte.

    Gefällt 1 Person

    • Elvira schreibt:

      Das geht mir genauso. Eine Kollegin aus meiner Praxis hatte angefragt, ob ich ihnen diese Masken nähen würde. Du musst wissen, dass unsere Praxis hochprofessionell arbeitet. Alle Hygienevorschriften werden 100%ig eingehalten, Desinfektionsspender für Patienten (und das alles schon lange vor Corona). Aus dem Grund hatte ich schon abgelehnt, da die Masken vielleicht die anderen zusätzlichen Maßnahmen, die an einen Hochsicherheitstrakt erinnern, etwas abmildern, aber eher unprovessionell anmuten würden. Jetzt gäbe es einen weiteren Grund für die Ablehnung.

      Gefällt mir

  3. Oma Schlafmuetze schreibt:

    Wenn ich schon den Begriff Abmahnanwalt lese … 👿
    Die sind genauso schlimm, wie die „Kriegsgewinnler“, die pro Maske 20 Euro verlangen, auch wenn sie nur 20 cent wert ist.

    Gefällt 1 Person

  4. quiltfru schreibt:

    Die spinnen die Römer! Noch blöder geht es nicht. Ich war lange nicht in den blogs unterwegs. Zu viel zu tun. (13 Stunden Online Nachhilfe, danach bin ich pooped) Es reicht gerade noch dazu Masken zu nähen. Danke für Deinen Tip. Habe hoffentlich alles geändert.
    Bleib gesund. Birgitt

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Das habe ich nicht in einem Blog gefunden, sonder in den Nachrichten gelesen. Erst bei ntv, dann in den Tageszeitungen. Heute habe ich einen Nähauftrag meiner Familie erhalten und mir eine neuere Anleitung ausgesucht. Die nehmen Pfeifenreiniger für die obere Kante.

      Sitzen dann sicher besser, besonders für Brillenträgern, als meine Masken.

      Gefällt 1 Person

      • quiltfru schreibt:

        IMoin Elvira, an Pfeifenreiniger hatte ich auch schon gedacht, aber das mit dem Teil, das ich verwendet habe, funktioniert prima. Die Brille bleibt absolut frei. Auch bei den Teilen, die ich innen mit Molton verstärkt habe. Wenn da kein Pipi durchgeht, dann sollten sich die Vieren auch schwer tun. Viel Spass beim Nähen. Ich habe gestern meinen 16. genäht. Jetzt ist erst einmal Schluss.

        Gefällt mir

  5. wildgans schreibt:

    Dazu gefunden:
    https://www.faz.net/aktuell/corona-werden-atemschutz-hersteller-von-anwaelten-abgemahnt-16709167.html?GEPC=s5
    Das Wichtigste steht am Anfang…
    Gruß von Sonja
    P.S.: Du bist inzwischen sicher überinformiert zu diesem Thema 🙂

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.