Riesenameisen

und Riesenspinnen sind hier unterwegs. Fische an Land gibt es. Und sehr viel zu lernen. Ich spreche vom Freilandlabor/ Umweltbildungszemtrum im Britzer Garten https://www.britzergarten.de/ 1985 wurde das Gelände als Bundes-Gartenschau eröffnet und blieb nach dem Ende der Schau als große Naherholungsfläche in Betrieb. Das Areal ist eingezäunt, Hunde sind nicht erlaubt und es kostet Eintritt, wenn man ihn genießen möchte (natürlich mit Preisermäßigungen, damit wirklich jeder ihn besuchen kann). Aber der Eintritt ist moderat, eine Kugel Eis im angesagten Café könnte teurer sein. Es gibt große Spielplätze, weit entfernt von den üblichen Spielplätzen in den Parks. Auf ihnen kann wirklich gespielt werden, auch mit viel Wasser. Es gibt jede Menge Liegewiesen, themenbezogene Gärten, einen großen See, Restaurants, Tiere, Kunst, Konzerte und Blumen, Blumen, Blumen. Alles ist sehr gepflegt und immer sauber. Ein Tag im Britzer Garten lässt mich den Dreck und den Lärm der Stadt für ein paar Stunden vergessen. Es ist immer ein bisschen wie Urlaub.
An einem Baum hängt eine Art Nistkasten für Fledermäuse. Auf dem Kasten ist die Silhouette einer Fledermaus abgebildet und darunter das Wort Batman geschrieben

Eine Skulptir aus Holz, die einen Fisch darstellt. Der Fisch ist von der Seite zu sehen, er schaut nach rechts. Er steht auf einer gepflasterten Fläche und ist unbemalt

Auf einer abgerundeten Holzbank sitzt eine Holzente mit braunem Körper, weißen Hals, grünem Kopf und orangefarbenem Schnabel. Die Ente schaut Richtung Kamera und hat den Kopf nach  rechts gewendet.

Riesengroße Ameisen aus unbekanntem Material gebastelt klettern an einem Ast an einer Wand hoch

Um einen Baum herum sind Sitzflächen aus Holz in verschiedenen Höhen angebracht. Auf ihnen sitzen Tierfiguren aus Holz oder Ton.

Vier Riesenameisen aus unbekanntem Material gebastelt klettern an einem Ast und einer Holzwand hoch

Auf der linken Seite sieht man einen kleinen Teil eines Gebäudes, ringsherum ein barrierefreier Zugang und Weg, der von hohen Holzlatten eingefasst wird. Rechts im Bild Wiese und Bäume und eine Bank

Eine gebastelte Riesenspinne sitzt auf einem Baumstumpf

Ein Hinweisschild mit dem Schriftzug Umweltbildungszemtrum vor geünbelaubten Bäumen

Eine Figur aus einem Baumstamm, die ihren Kopf mii zwei Händen stützt. Man erkennt zwei Augen, die nachdenklich in die Ferne sehen. Die Interpretation ist dem Betrachter überlassen, da die Merkmale bereits im Baum vorhanden waren und vom Künstler nur etwas herausgearbeitet wurden

Wie das Bild davor, nur näher fotografiert

Eine Bank aus Naturholz, gehalten von Holzskulpturen, zu denen auch der nachdenkliche Kopf der beiden vorherigen  Bilder  gehört.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Riesenameisen

  1. quiltfru schreibt:

    Ach das ist ja ein toller Park. Herrlich. Wenn man so etwas in der Nähe hat, braucht man nicht zu verreisen. Alles Liebe, Birgitt

    Gefällt mir

  2. wildgans schreibt:

    Diese schönen Dinge aus Holz….
    Gut, dass es in Großstadtnähe oder gar mittendrin sowas Schönes gibt!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.