Ein Foto von mir

ist gestern in der Fotoserie „Vögel in Berlin“ und „Endlich Schnee – Winter in Berlin“ im Tagesspiegel veröffentlicht worden. Amseln gehören zu meinen Lieblingsvögeln. Sie sind für mich der Inbegriff von Sommer. Sie höre ich als erstes am Morgen – ich weiß, sie sind nicht die ersten Vögel am Morgen, aber die anderen höre ich hier nicht – und sie sind die letzten, wenn ich abends auf dem Balkon sitze. Eine Amsel war über viele Jahre unser Wintergast am Futterplatz. Wir nannten sie Weißfeder, eine einzige weiße Feder im schwarzen Gefieder ließ sie uns stets wiedererkennen. Irgendwann kam sie nicht mehr und wir waren schon etwas traurig. Als meine Mutter starb, sang eine Amsel, mitten im tiefsten und verschneiten Winter. Und diese Amsel hier habe ich auf dem Friedhof fotografiert, auf dem meine Mutter vor Jahren ihre letzte Ruhe fand. Sie glaubte übrigens, dass die Amseln in ihrem Garten, die bemerkenswerter weise  überhaupt nicht scheu waren, Wiedergeburten unserer geliebten Verstorbenen wären. Vielleicht gehört auch deswegen die Amsel zu meinen Lieblingsvögeln. Wollt ihr auch wissen, welcher Vogel mein absoluter Favorit ist? Das ist der Kookaburra!

 

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Ein Foto von mir

  1. Hans-Georg schreibt:

    Ich liebe auch die Amseln, besoders ihren Gesang. Manchmal ist er ganz leise schon im Februar zu hören. Apropo Frühling: Der Specht hämmert schon, er sucht damit nach einem Weibchen, nicht nach Nahrung. Und die Meisen interessieren sich schon für den Brutkasten.

    Gefällt 1 Person

    • Elvira schreibt:

      In der Birke gegenüber unseres Balkons turtelt auch schon ein Ringeltaubenpärchen.

      Gefällt mir

      • Hans-Georg schreibt:

        Ich denke mir immer, dass die Tiere den 7. Sinn für das Wetter und die Jahreszeiten haben. Wenn ich auf die Wettervorschau bis zum 1. Februar schaue, sehe ich tagsüber keine Minusgrade, nur nachts bis minus 2. Was soll da in diesem Winter noch passieren? OK, vielleicht schnee, auch noch Frost, aber kein strenger Frost. Und die Tiere spüren das.

        Gefällt mir

        • Elvira schreibt:

          Ich habe mal gelesen, dass das Brutverhalten auch etwas mit der zunehmenden Helligkeit zu tun hat. Wenn dann noch die Temperaturen über dem Gefrierpunkt sind, gibt es wohl kein Halten mehr.

          Gefällt mir

  2. Klausbernd schreibt:

    Liebe Elvira
    wir füttern unsere Amseln mit Rosinen. Sie sind verrückt danach. Schönes Bild!
    Liebe Grüße
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Das ist aber auch ein wirklich gelungenes Foto – sehr schön ! Liebe Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

  4. quiltfru schreibt:

    Was für ein schönes Photo! Ja, wenn unser „Clumsy“ mal ein paar Tage nicht gesichtet wird, sind wir auch schon in Trauer. Ich kann das mit Weißfeder gut verstehen. Leider ist die Zahl der Amseln in der letzten Zeit ziemlich zurückgegangen. Wir haben im letzten Sommer 2 tote Tiere im Garten gefunden und freuen uns über jede neue Amsel an unserem Futterplatz. Liebe Grüße, Birgitt

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.