Die falsche Tür

Ich bin gerade dabei, meinen Rechner aufzuräumen, alte Dateien, wie gescannte Rechnungen aus längst vergangenen Jahren, zu löschen. Dabei fiel mir der Entwurf dieses Textes in die Hände. Kann  man das überhaupt so sagen? Er fiel mir wohl eher in die Augen. Oder vor die Augen?  Ich kann nicht mal mehr sagen, wann ich das geschrieben habe. Für den Papierkorb fand ich den Text dann doch zu schade. Hier passt er doch gut hinein, oder?

Manche Menschen drücken ihr Leben lang gegen Türen an denen „Ziehen“ steht

Robert Lembke

Vielleicht wollen diese Menschen überhaupt nicht durch die betreffenden Türen gehen? Es könnte sich etwas dahinter verbergen, das völlig unbekannt ist. Etwas, das nicht kontrollierbar erscheint, auf den ersten Blick angsteinflößend ist.  Wahrheiten könnten zum Vorschein kommen, wenn aus Versehen solch eine Tür geöffnet wird. Ganze Konstrukte aus Lebenslügen kämen ins Wanken und drohten einzustürzen. Eventuell hausen Monster hinter diesen Türen, die wir auf jene Seite verbannt haben, während auf dieser Seite die Kuscheltiere um unsere Beine schleichen. Gezähmt und zahnlos. Die Versuchung könnte ihre Finger nach uns ausstrecken und uns über die Schwelle ziehen. Uns umgarnen mit Bildern, von uns gemalt und in die Asservatenkammer verbannt. Gut bewacht im Hochsicherheitstrakt.

Möglicherweise stehen wir uns plötzlich selbst gegenüber.

Vielleicht, aber nur vielleicht, fänden wir das Glück hinter dieser Tür. Oder ein kleines Stück davon. Es könnte ein Lied durch den Türspalt geweht werden, dessen Melodie unser Herz höher schlagen lässt. Farben und Düfte nähmen uns mit auf wunderbare Reisen. Wir erkundeten Länder und Menschen, die hinter der Tür nur auf uns gewartet haben. Sonnenstrahlen erwärmten unsere Haut und der Wellenschlag der Ozeane brächte unsere Seele zum Schwingen. Wir könnten Freiheit erfahren. Und Liebe!

Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die falsche Tür

  1. Hans-Georg schreibt:

    Heute steht ja auch of „push“ oder „pull“ an solchen Türen. Da wird es sicher noch viel mehr Menschen geben, die das den Rest ihres Lebens falsch machen.
    Wenn du die Eigenschaften der Datei anklickst, könntest du herausfinden, wann du das notiert hast.

    Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Liebe Elvira, ja, beides ist möglich. Ich hatte da mal ein Erlebnis mit einer Klientin, da ging es in die Horrorkammer, herrjeh, ich hatte alle Mühe diese Türe wieder für sie zu verschließen, ich habe danach auf anderen Ebenen mit ihr gearbeitet. Damit hatte ich nicht gerechnet – ein Anfängerinnenfehler, den ich mir nur schwer verziehen habe.
    Schön ist es, wenn man auf der anderen Seite Gutes findet, jaaaa!
    Ich freue mich, dass du den Text eingestellt hast, wäre wirklich zu schade für die Tonne gewesen 🙂
    Herzliche Grüße am Abend an dich,
    Ulli

    Gefällt 1 Person

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.