Zweiter Versuch

Diesmal war es ein Ausflug ohne Tücken. Ich bin am frühen Morgen gestartet, damit ich vor Erreichen der 30°-Marke wieder zu Hause sein würde. Erneut ging es mit der S-Bahn von Karlshorst nach Friedrichshagen. Die Bölschestraße war heute sehr gut besucht. Vor der Dresdner Bäckerei stehen die Kunden immer Schlange, auch ohne Corona-Regeln. Heute aber war die Schlange schier endlos. So auch am Gemüseladen, der wirklich Produkte aus der Region anbietet. Leider haben einige Läden den Lockdown nicht überlebt. Darunter auch der von mir sehr geschätzte Regionalladen mit angeschlossenem kleinen Imbiss. Anderes hingegen befindet sich im Aufbau, wie eine neue Brauerei.

Impressionen dieser Straße:

Das ist kein Schreibfehler! Hier gibt es gewebte Dinge.

Vom Ende der Bölschstraße sind es rund 500m bis zum Müggelsee. Wie an vielen Gewässern, ist es auch hier nicht möglich, ihn am Ufer zu umrunden. Durch den Spreetunnel – 51 Stufen hinunter, 51 Stufen wieder hinauf – läuft man unter dem Fluss auf die andere Seite des Sees. Ein kleines Stück führt der Weg am Wasser entlang. Hier gibt es kleine Buchten, die bei Badegästen sehr beliebt sind. Auf meinem Rückweg waren viele Menschen am und im Wasser. Nach einer Weile führt ein asphaltierter Weg vom Wasser weg durch den Wald bis zur Gaststätte Rübezahl. Angenehm empfand ich es, dass es parallel dazu einen separaten Radweg gibt. So können Fußgänger ihren Spaziergang, oder ihre Wanderung, je nach Länge der Route, sorglos in Angriff nehmen. Das Klima im Wald war sehr gut, schattig und mit einem kleinen Wind, der mir den typischen Geruch eines Binnensees in die Nase wehte. Ich hatte längst vergessen, wie so ein See riecht. Bis zum Rübezahl habe ich es leider nicht geschafft. Mein Fuß bereitete mir Probleme, obwohl ich extra einen Voltaren-Verband angelegt und feste Wanderschuhe angezogen hatte. Aber das war nicht so schlimm! Es zog mich sowieso mehr ans Wasser. Also lief ich bis zu einer der Buchten zurück, fand sogar eine freie Bank und genoß die Aussicht auf den See.

In der Bölschestraße habe ich mir dann in meinem Lieblingscafé einen Eiskaffee gegönnt. Es gibt viele Restaurant und Cafés in dieser Straße und schon immer fand ein Großteil des Betriebs auf der Straße statt. Seit Corona hat sich das Angebot an Tischen und Stühlen bestimmt verdoppelt. Und die Menschen nehmen es an, kaum ein freier Platz war zu sehen. Bis auf „mein“ Café. Das hat nämlich nicht nur auf der Straße, sondern, was viele offensichtlich nicht wissen, auch auf einem lauschigen, sehr grünen Hof, Platz zum Genießen und Entspannen

Obwohl ich seit 20 Jahren in die Bölschestraße fahre, da mein Zahnarzt hier seine Praxis hat(te), ist mir das hier nie aufgefallen:

Eine Art Miniatur-Stadtmauer neben den Gleisen am S-Bahnhof Friedrichshagen. Vielleicht sehe ich mich aufmerksamer um, wenn ich den Fotoapparat dabei habe? Nein, es liegt wohl eher daran, dass ich von Rudow aus, mit Bus und Straßenbahn in die Bölschestraße fahre.

Dieser Beitrag wurde unter Tisch und Gastlichkeit, Unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Zweiter Versuch

  1. Sehr schöne Eindrucke Deines Ausflugs ! Einige Läden werden einfach nicht mehr öffnen, schade…
    Das Cafe sieht wirklich sehr gemütlich aus, da hätte ich mich auch auf jeden Fall niedergelassen !
    Ich denke schon, dass man mit Kamera in der Hand/Tasche noch aufmerksamer ist auf der Ausschau nach möglichen Motiven ;-).
    Danke auf jeden Fall für’s Mitnehmen und Zeigen !
    Liebe Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

  2. wildgans schreibt:

    Was für eine sinnliche Reportage, danke dafür!

    Gefällt mir

  3. Frau Momo schreibt:

    Ein schönes Eckchen Berlin, das mir leider verborgen geblieben ist in meiner 10-monatigen Zeit dort

    Gefällt 1 Person

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.