Kleine und große Katzen

Katzen sind kleine Raubtiere. In freier Natur sind sie als Jäger unterwegs. Mäuse und kleine Vögel sind begehrte Opfer. Auch bei den vielen Freigängern in unserer Siedlung. Sie jagen nicht aus Hunger. Ihre Mägen sind meistens gut gefüllt. Wer einmal in einer Tierbedarfshandlung war und sich ansieht, was es da alles an Futter für Hund und Katz gibt, muss irgendwie ins Grübeln kommen. Vom Billigangebot bis zu feinsten Spezialitäten mit hochwertigsten Zutaten und Diätfutter für alle Probleme gibt es wohl nichts, was es nicht gibt. Und ganz ehrlich? Vieles davon würde sogar Menschen ernähren. Das ist, nur als Beispiel, wie das Angebot im Kühlregal eines x-beliebigen Supermarktes. Brauchen wir wirklich so eine unüberschaubar große Auswahl an Milchprodukten? Aber ich schweife ab! Kommen wir zurück zu den Jägern. Auch wenn ihre Bäuche voll und rund sind, müssen Katzen jagen. Das ist ihre Natur. Dennoch tut es mir weh, wenn ich sehe, wie sie Meisen und andere Vögel fangen, mit ihnen spielen, bevor sie sie töten. Und dann liegen lassen oder ihren Menschen als „Geschenk“ ins Haus bringen. Und ja, auch für Mäuse tut es mir leid. Auch bei Stubentigern kann dieser Instinkt nicht unterdrückt werden. Ich war letztens sehr froh, als die beiden Kater, die ich gerade hüte, zwei Mücken zur Strecke brachten. Sollte eines meiner Kinder hier mitlesen: Es ging nichts zu Bruch! Damit die lieben Samtpfoten sich nicht langweilen, gibt es an Spielzeug eine schier ebenso große Auswahl wie beim Futter. Bälle jeder Art werden ausprobiert, bis es endlich den einen gibt, der der ideale ist. Bei unsere Kater lieben diese kleinen Filzbälle, die sie durch die Wohnung jagen und mit ihren spitzen Krallen fassen können um sie dann wieder von sich weg zu schleudern und erneut zu jagen. Am besten, die Katze sitzt in einer Tüte oder in einem Karton (sehr beliebte, kostenlose Spielzeuge) und der Ball kullert daran vorbei. Was für ein Bild, wenn der Jäger aus dem Versteck herausgeschossen kommt.

Dann gibt es noch Spielzeuge, die bei unseren Katern sehr beliebt sind. Hier ein Video, das zu Ostern 2019 entstand:

Heute! Auf alle Fälle kann man dem Kater eine gewisse Gelassenheit nicht absprechen:

Als die Kater im letzten Sommer bei uns waren, habe ich ihnen eine kleine Kugelbahn aus Holz gekauft. Diese blieb bei uns und ich habe sie, da wir sie ja nicht bespielen, zu den Katern mitgenommen. Und siehe da, sie ist beliebt wie eh und je. Das ist wie bei Kindern, man muss manche Sachen zwischendurch weglegen, damit sie wieder interessant werden.

Während ich das schreibe, schlafen die beiden Herren wieder. Wahrscheinlich feiern sie nachts, was ich nicht mitbekomme bei meinem tiefen Schlaf, wilde Partys.

Dieser Beitrag wurde unter Tierisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Kleine und große Katzen

  1. Hans-Georg schreibt:

    Klackert so eine Kugelbahn wenn die Katzen damit spielen? Das könnte dann doch den Schlaf stören, also nicht den der Katzen, aber meinen.

    Gefällt 1 Person

    • Elvira schreibt:

      Die Holzkugeln klackern recht laut. Ich vermute, dass die Kater nachts nicht damit spielen. Jedenfalls höre ich nichts. Allerdings habe ich einen tiefen Schlaf und die Tür zum Schlafzimmer ist immer geschlossen. Der einzige Raum, der tabu ist. Bei uns zu Hause habe ich das Spielzeug nachts in eines der ehemaligen Kinderzimmer geräumt und dort die Tür geschlossen.

      Gefällt mir

  2. Dina schreibt:

    Herzallerliebste Vierbeinern! 🐈🐈‍⬛Die Filme sind bezaubernd 😻😻😽

    Gefällt 2 Personen

  3. Frau Momo schreibt:

    Dagegen sind unsere ja regelrecht träge. Kartons sind hier auch sehr beliebt. Am besten welche, die eigentlich zu klein sind und in die Katz sich reinquetschen muss 🙂

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Ich war schon immer der Meinung, dass Katzen sich auf Taschenbuchformat zusammenfalten können. Letztens musste ich den roten Kater lange suchen und habe fast einen Herzkasper bekommen, weil ich ihn nicht finden konnte. Natürlich wusste ich, dass er irgendwo sein musste. Und natürlich habe ich ihn auch gefunden. Flach wie eine Flunder in einem Kinderzimmer unter allerhand Zeug. Ein Donner war übrigens Schuld. Es war aber auch ein sehr lauter!

      Gefällt mir

  4. Klausbernd schreibt:

    Guten Morgen, liebe Elvira,
    ja, unsere Haustiere sind voll in den Konsumterror eingebunden. Von dem müssen sie sich dann durch Jagen erholen. Bei dem Überangebot an Fressen hält sie das dann fit. Irgendwie alles ziemlich menschlich.
    Danke fürs Teilen
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. quiltfru schreibt:

    Min Öllen und ich haben herzhaft gelacht. Ich wußte gar nicht, dass es so tolle Spielsachen für Katzen gibt.Der Theo von Minchen liegt auch immer in den obskursten Ecken. Da sind Hund berechenbarer. Die Eine mitten auf dem Rasen (man könnte ja was verpassen) und die andere im kühlen Klo auf den kalten Fliesen. Alles Liebe Birgitt

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.