Aufs Schaf gekommen

Meine Kinder sind zurück von der Nordsee und ich bin seit gestern wieder zu Hause. Heute kamen meine Enkel und ihre Eltern, um ihre Schlüssel und ihre Jahreskarte für die Öffentlichen Verkehrsmittel abzuholen. Während die Enkel schon Kuchen aßen und Tee mit uns tranken, waren die Eltern zur Zweitimpfung in meiner Praxis.

Nun möchte ich euch Wolli vorstellen. Es hat eine lange Reise hinter sich und muss sich bei mir noch eingewöhnen.

Wollis dickes Fell birgt ein Geheimnis. Ob alle Schafe das haben, kann ich nicht sagen. Da Wolli schnell an den Vorderpfoten friert, hat es auf dem Bauch eine Tasche. Ein angewachsener Muff, sozusagen.

Sieht ganz schön pfiffig aus, das kleine Kerlchen, nicht wahr? Und es ist wirklich knuffig weich.

Am Strand haben die Kinder Muscheln und kleine Treibholzstückchen gesammelt. Ein bisschen Sand haben sie auch mitgenommen. Und etwas davon haben sie in dieses Windlicht gefüllt.

Ich habe mich sehr über diese Dankeschön-Geschenke von der Nordsee gefreut! Aber auch der Opa hat etwas bekommen, denn schließlich musste er eine Zeitlang auf mich verzichten. Er hatte sich einen kleinen Kalender mit Nordseemotiven gewünscht und auch erhalten.
Während wir auf die Eltern warteten, haben wir Stadt, Land, Vollpfosten gespielt, die Familienedition. Stadt und Land ist immer dabei. Weitere Kategorien sind Fluss, im Kühlschrank, Tier an Land, Hobby, im Schwimmbad, lustiges Quatschwort, Beruf, Superheld oder Comicfigur und und und. Je vier Durchgänge bestehen aus acht Kategorien, dann gibt es in den nächsten vier Durchgängen acht neue Kategorien (eigentlich sechs, denn Stadt und Land sind ja immer dabei). Insgesamt sind es vier mal vier Durchgänge. Und was hat es mit Vollpfosten auf sich? In jeder Reihe steht in einem Feld genau dieses Wort. Hat man dort einen Begriff zu stehen, verdoppelt sich die Punktezahl. Es macht Spaß das mit Kindern zu spielen! Denn so lernen Oma und Opa, dass auch Ameisenzählen definitiv ein Hobby sein kann.

Dieser Beitrag wurde unter allerlei abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Aufs Schaf gekommen

  1. wildgans schreibt:

    Wie hübsch, Tierchen und Teelicht mit den Drumherumdingen!
    Das Spiel in der Familienedition schreibe ich mir auf. Klasse!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

    • Elvira schreibt:

      Das kann man sich auch alleine ausdenken. Wir hatten ja früher auch keine Vordrucke. Außerdem kann man es dem jeweiligen Wissensstand der Kinder anpassen. Es gibt auch eine „spezielle“ Edition für Erwachsene, habe ich mir sagen lassen.

      Gefällt mir

  2. Frau Momo schreibt:

    Die Erweiterung von Stadt Land Fluss muss ich mir merken 🙂 Ich habe das noch nie mit Vordrucken gespielt.
    Das Windlicht gefällt mir sehr.

    Gefällt 1 Person

  3. isa schreibt:

    Stadt Land Fluss wird es sicher noch über Generationen geben. Das Spiel muss man einfach anpassen, um die Freude daran zu erhalten. Es gab ja schon viel, aber eine Kategorie Vollpfosten gabs bei uns noch nie. 🙂 Auf so etwas muss man erst einmal kommen! Ich spiele es gern mit Migrantinnen als Wortschatztraining. Es gibt viel zu lachen dabei, da die Damen auch Wörter selbst kreieren, wenn ihnen nichts passenderes in den Sinn kommt. Dein neues Mitbewohnertier sieht mit den Pfoten in der Tasche und dem breiten Grinsen ganz zufrieden und entspannt aus. Ich muss direkt mitgrinsen 🙂

    Gefällt mir

  4. Gudrun schreibt:

    Hehe, das ist ja ein tolles Schaf. Das gefällt mir sehr, genau so gut wir das Teelicht mit Naturmaterialien. Klasse. Deine Enkel sind sehr kreativ.
    Ich freue mich, dass du mal wieder an der Nordsee warst. Wer weiß, wann das bei mir mal wieder so ist.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Elvira schreibt:

      Oh mein, ich war nicht an der Nordsee. Meine Kinder waren es. Ich habe indessen eine andere Art Urlaub gemacht, bin einfach von einem Berliner Bezirk in einen anderen gezogen. Von Rudow nach Karlshorst. Dort habe ich die Kater und die Wohnung meiner Kinder gehütet. Viele Ausflüge habe ich von dort uns gemacht (habe hier darüber geschrieben). Ich glaube nicht, dass ich jemals wieder selbst an meine geliebte Nordsee fahren werde.

      Gefällt mir

  5. quiltfru schreibt:

    Die Abwandllung des Spiels ist eine Superidee. Am Mittwoch kommen meine Enkel. Da werd ich es gleich ausprobieren. Schließlich können jetzt beide schreiben und lesen. Meine Enkel haben ein ähnliches Monsterschlaftier. Es wird heiß geliebt. Ich schick Dir ein Bild per e-mail.
    Bei mir ist jetzt der 2. !0 Litereimer vollgetropft. Unglaublich! Eine schöne Woche, Birgitt

    Gefällt 1 Person

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.