Herbst

Ich weiß, viele von euch – auch mein Mann gehört dazu – mögen den Herbst nicht. Einige mögen ihn nicht, da ihm der dunkle Winter folgt. Andere wiederum können ihm das Abschied nehmen müssen vom Sommer nicht verzeihen. Ich gehöre zu den Menschen, deren Lieblingsjahreszeit er zwar nicht ist, das ist für mich der Frühling, aber dann folgt auch schon der Herbst. Seine bunten Farben assoziieren einige Menschen mit dem Tod, was, zugegebenermaßen, auch der Fall ist, denn nichts anderes bedeutet das bunte Laub an den Bäumen. Ich aber sehe die vielen Rot- und Braun – und Gelbtöne, das verbindende Orange und all die Zwischentöne. Wenn die Sonne nicht scheint, leuchtet das Gelb dennoch so intensiv, dass man meint, das Laub wäre sonnenbeschienen. Der Herbst ist auch die Zeit der Ernte. In einigen Blogs lese ich, wie Hobbygärtner reiche Ernte einfahren und Vorräte für den Winter einkochen, trocknen oder einfrieren. Nun wird nicht nur mein Mann sagen: „Alles schön und gut. Aber nach den bunten Monaten kommt der graue November mit Nebel und den ganzen Totenfeiertagen.“ Aber hat nicht auch so ein nebelverhangener Morgen seine Reize? Ich denke da an Spinnennetze, an deren Fäden sich Tautropfen wie Perlenschnüre aneinanderreihen. Einzig der Vogelzug stimmt mich jedes Jahr aufs Neue ein wenig traurig. Wenn ich das Schnattern der Gänse und das Trompeten der Kraniche höre, halte ich nach den Vögeln Ausschau und wünsche ihnen eine gute Reise ohne große Gefahren. Ich sage ihnen, dass ich mich schon sehr auf sie freue, wenn sie einige Monate später, ihre Sommerquartiere als Ziel, über uns hinwegziehen. Der November ist aber auch ein Monat der Ruhe und der Einkehr. Wir Städter und voll im Beruf stehenden Menschen erleben das etwas anders als die Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten. Statt Geräte zu pflegen, notwendige Reparaturen anzupacken oder Ähnliches, erledigen wir die Dinge, die wir den ganzen Sommer auf diese Jahreszeit geschoben haben. Wir lesen endlich die Bücher, die sich im Laufe der letzten Monate angesammelt haben. Mein Stapel hat eine beachtliche Höhe erreicht. Oder wir sortieren unsere Fotos. Was sich da auf Festplatten, Smartphones und Tabletts angesammelt hat, will in Alben verschoben oder, besonders schöne Bilder, sogar ausgedruckt werden. Für mich ist der Herbst die Jahreszeit, die mich freundlich an die Hand nimmt und mich mit bunten Farben in den Winter geleitet. Darum habe ich heute auch meinen Herbstquilt aus dem Schrank geholt und an die Wohnzimmertür gehängt. So bunte Farben sind doch wirklich schön, oder?

Dieser Beitrag wurde unter Patchwork abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Herbst

  1. wildgans schreibt:

    Aber ja, diese Farben und was du draus machst: Wunderbar!

    Gefällt 1 Person

  2. Hans-Georg schreibt:

    Frühling und Sommer, das sind meine Jahreszeiten, eher der Sommer. Leichtbekleidet in der Sonne sitzen, lange Sommerabende auf der Terrasse sitzen bei einem Glas Wein und in die Sterne gucken – das ist das, was ich mag. Ich habe einen Traum: Im Winter auf den Kanaren zu wohnen.

    Gefällt 1 Person

    • Elvira schreibt:

      Mein Bruder ist nach 12 Jahren auf Gran Canaria Ende des vorletzten Jahres wieder zurück nach Deutschland gekommen. Ihm haben die Jahreszeiten irgendwann gefehlt. Ich habe ihn mehrfach besucht, 2x im Winter. Das war schon nicht schlecht! Der Sommer wäre mir definitiv zu heiß, besonders wenn Calima-Zeit ist. Vielleicht fliegen wir irgendwann mal wieder hin, nach Corona. Und dann zur Gay-Pride.

      Gefällt mir

  3. perlengazelle schreibt:

    Wunderschön, der Herbstquilt. Für mich gibt es nichts Besseres als ein klarer Herbsttag, frisch und sonnig. Äpfel, Birnen, Pflaumen, Trauben in Hülle und Fülle … einfach traumhaft. LG

    Gefällt 1 Person

  4. Der Wilhelm schreibt:

    Das hast Du wirklich schön beschrieben und ich kann es nachfühlen.
    Sowohl, was Deine Sicht angeht, als auch, was Dein Mann dazu denkt – denn früher in schlechteren Zeiten ging es mir damit genauso wie ihm.

    Aber das ist zum Glück Schnee von gestern und heute ist meine Sichtweise auf die Jahreszeiten um einiges gleichmütiger geworden – wenn ich auch nach wie vor die warme Jahreszeit bevorzuge mit ihren langen Abenden und der Möglichkeit, mich ohne zu frieren wirklich wohlzufühlen….. mit leichter Tendenz zum Frühling hin und der Vorfreude auf kommende Sommergenüsse.

    Gefällt 1 Person

  5. Gudrun schreibt:

    Dein Quilt ist so schön und die Farben des Herbstes sind auch die, mit denen ich mich gerne kleide. Trotzdem mag ich den Herbst nicht so sehr. Ich weiß, dass die Natur zur Ruhe kommen muss. Wir hätten sonst nicht diese schöne Vegetation. Aber trotzdem kommt mir Herbst immer vor wie ein leises Sterben. Vögel ziehen weg. Erst Vorgestern sah ich die Wildgänse abziehen, als ich im Landkreis war. Und immer wird mir etwas weh zu Mute. Dass mir Wärme besser bekommt als feuchtkühles Herbstwetter, kommt noch dazu. Psychische Probleme hatte ich nie, aber mit dem Herbst habe ich schon als Kind gehadert.
    Genieße die Farben, liebe Elvira. Sie sind wirklich einzigartig.
    Liebe Grüße
    Ach ja, gut dass es mir gleich wieder einfällt. Ich muss noch Holunder und Schlehen holen.

    Gefällt 1 Person

  6. Das ist ein herrlicher Herbstquilt – tolle Farben ! Heute morgen haben wir die ersten KRaniche gehört und gesehen – wir wollten es kaum glauben… Gefühlt ist es ja ohnehin schon seit einer Weile herbstlich, aber die Kraniche und Gänse bestätigen es nun defintiv.
    Herzliche Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

  7. Frau Momo schreibt:

    Ich mag den Herbst mit seinen Farben, aber ich habe es tatsächlich gerne warm. Irgendwie mag ich alle Jahreszeiten, jede auf ihre Weise. Zur Ruhe komme ich allerdings nicht, weil bei mit im Herbst der dickste berufliche Wiggel ansteht. Die Sommermonate sind immer eher ruhig, aber ab Herbst habe ich dann reichlich zu tun.

    Gefällt 1 Person

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.