Ein Aquarium muss her – Teil 2

So, weiter geht es mit dem Bericht über unseren Plan des Aquariumkaufs. 

Wir hatten also eine Auswahl getroffen. Meinem Mann war das Aquarium wichtig, mir eher der Unterschrank. Alle Kombinationen der von uns bevorzugten Firmen Eheim und Juwel gefielen uns nicht. Mein Mann hat irgendwann in seiner Aquaristiklaufbahn einen Innenfilter von Eheim kennen- und schätzengelernt. Die Unterschränke von Eheim passen aber überhaupt nicht in unser Wohnzimmer. Wir gehören noch der Generation Holz an und anthrazit oder weiß würde das harmonische Bild doch sehr stören. Bei einem Becken mit einem größeren Volumen hätte es ein passendes Dekor gegeben, aber unsere Entscheidung, nicht mehr als 200 l zu befüllen, stießen wir nicht um. Juwel hatte einen Schrank, der einen Kompromiss darstellte. Also war klar: Das Aquarium wird von Eheim, der Schrank von Juwel sein. Voller Vorfreude fuhren wir ins erste Fachgeschäft. Nun, Fachgeschäfte nur für Aquaristik gab es früher einige in Berlin. Sie wurden abgelöst von MegaZoo, Futterhaus, Fressnapf und den großen Baumärkten. Unser Optimismus, an dem Tag einen Kauf abzuschließen, wurde sehr schnell gedämpft. Keines der genannten Geschäfte wollte unser Geld haben. Grund dafür wären pandemiebedingte Engpässe. Nicht nur bellende und mauzende Tiere wurden spontan gekauft, sondern offenbar auch schwimmende. 

Enttäuscht fuhren wir nach Hause und ich begann die mühsame Suche im Netz. Schließlich fand ich den Schrank in einem Baumarkt, der sogar ganz in der Nähe unserer Wohnung liegt. Am nächsten Tag fuhren wir dort hin.

Bevor es im Text weitergeht, muss ich zum besseren Verständnis noch einfügen, dass mein Mann an zwei Gehhilfen geht. Wir nahmen einen Wagen und ich eilte meinem Mann voraus in die Abteilung Heimtierbedarf. Hinter seinem Schalter saß ein unbeschäftigter und unmaskierter Mitarbeiter. 

Folgender Dialog wurde geführt:

Ich: Guten Tag! Darf ich sie kurz stören?

Er: Guckt mich an

Ich: Ich habe eine Frage zu einem Aquariumschrank.

Er: Guckt mich weiter nur an.

Ich:  (öffne meine Fotogalerie auf dem Smartphone und zeige ihm ein Bild des entsprechenden Schranks) Ich interessiere mich für diesen Schrank und habe auf der OBI- Website gesehen, dass es hier einen geben soll. Könnten Sie mir bitte sagen, wo ich ihn finden kann.

Er: (steht auf und sagt im total verschnupften Ton) Kommen Sie mit

Ich: Oh, Sie hat es aber doll erwischt!

Er: Bin gegen alles geimpft, auch gegen Grippe, ist ne Allergie

Dann zeigt er mir im Regal den Karton und sagt: Der ist aber schwer, geht nur zu zweit! Und weg war er! Der Mitarbeiter musste davon ausgehen, dass ich alleine bin, denn meinen Mann hat er nicht gesehen. Selbst wenn, dann hätte ihm klar sein müssen, dass dieser Mann nicht mit anfassen könnte. Also suchte ich in einer anderen Abteilung nach Hilfe. Inzwischen war auch mein Mann mit dem Wagen da und Ruckzuck war der Karton auf dem Wagen. Als ich auf Nachfrage den ersten Mitarbeiter beschrieb (untersetzt und an einer Allergie leidend), meinte der helfende Mitarbeiter: Ja, den kennen wir. Der hat ne Allergie auf Arbeit!

Das Gewicht des Schranks hört sich nicht nach viel an, 28,5 kg, aber wir schafften es auch nicht, ihn ins Auto zu wuchten. Dabei hat der Einkaufswagen fast die gleiche Höhe wie die Rückbank unseres Autos. Aber auf dem Parkplatz sah ich einen jungen Mann, den ich ansprach und um Hilfe bat. Für ihn war das überhaupt kein Problem. So wie der Karton Ruckzuck auf dem Wagen war, war er nun Ruckzuck im Wagen.

Zum Glück war die Schranke zu unserer Siedlung offen und wir konnten bis vor die Haustür fahren. Dort öffneten wir den Karton und ich trug die Teile einzeln in die Wohnung hoch.

Nun könntet ihr sagen, wir hätten das Teil doch bestellen können. Dachte ich auch. Aber die Speditionen liefern nur bis zum Bordstein. Und der ist etwas weiter von unserem Haus entfernt. Ob der Fahrer für ein Trinkgeld den Schrank nach oben getragen hätte, war doch sehr ungewiss.

Das Aquarium haben wir in einem der Zoogeschäfte bestellt. Lieferzeit 6-8 Wochen. Das wird dann unser Sohn abholen.

Fortsetzung folgt!

Dieser Beitrag wurde unter Aquarium abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ein Aquarium muss her – Teil 2

  1. Der Wilhelm schreibt:

    Tja.
    Die „Tücke des Objektes“ bei solchen Einkäufen kenne ich, sowohl, was desinteressierte Baumarktmitarbeiter angeht, als auch die Transportprobleme betreffend.
    Manches geht halt nicht mehr so wie früher – und liefern per Spedition ist auch nicht immer die beste Lösung, wenn die nur bereit ist, die Sachen an der Bordsteinkante abzustellen.
    Insofern hab ich gelegentlich auch schon überlegt, ob bei solchen Einkäufen nicht ein Lastaxi, gebucht über MyHammer die beste Lösung wäre. Und sei es nur um die letzten Meter vom Bordstein bis in die Wohnung zu überbrücken.

    Gefällt 2 Personen

  2. Klausbernd schreibt:

    Ja, liebe Elvira, die Zeiten, in denen noch Service groß geschrieben wurde, sind wohl vorbei.
    Mit herzlichen Grüßen vom rauen Meer
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. quiltfru schreibt:

    Oh Mann, was für ein unfreundlicher Geselle. Aber derartige Erfahrungen habe ich auch schon gemacht. Servicewüste Deutschland! Da kann man sich nur fremdschämen. Liebe Grüße, Birgitt

    Gefällt 2 Personen

  4. Ulli schreibt:

    Baumaerkte sind ein Eldorado für Unwissenheit und Unhöflichkeit, mit wenigen Ausnahmen.

    Gefällt 1 Person

  5. Gudrun schreibt:

    Das Problem kenne ich nur zu gut. Jetzt ist es etwas einfacher, weil ich unten wohne und die Lieferanten manchmal beschwatzen kann, es mir bis zur Wohnungstür zu bringen.
    Solche „Mitarbeiter“ sind mir schon öfter über den Weg gelaufen. Leider.
    Liebe Grüße.

    Gefällt 1 Person

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.