Nähen mit Spaßfaktor

Meine jüngste Enkeltochter wollte gerne zusammen mit mir nähen. An der Nähmaschine! Sie wusste auch genau, was sie nähen wollte: Schlamperltaschen für die Geburtstage dreier Freundinnen/Freunde. Und eine für sich selbst. Zufällig hatte ich noch genau die Stoffe, die ihr für die drei gefielen. Letzten Donnerstag brachte mein Sohn sie morgens samt hauseigener Nähmaschine zu uns. Es stellte sich – letztlich glücklicherweise – heraus, dass die Lampe an der Maschine defekt war. Also nahmen wir meine. Die Elna hat den großen Vorteil, dass die Geschwindigkeit von superlangsam bis superschnell mittels Schieber reguliert werden kann. Für ein Kind, das erstmals an einer Nähmaschine sitzt, von sehr großem Vorteil. Was es meiner Enkelin aber besonders angetan hatte, war die relativ große Zahl verschiedener Zierstiche. Die wurden ausgiebig ausprobiert. Da jede Tasche zwei Schlaufen besitzt, die mit solchen Stichen verziert werden, hatte sie wirklich jede Menge Auswahl. Für den Katzenstoff in Neonfarben hatte ich vorher noch einen Endlosreißverschluss in Regenbogenfarben besorgt, der auch zu einer der anderen Taschen passte. So sah es bei uns aus:

Im Laufe des Tages wurde meine Enkelin sehr sicher an der Maschine und wir konnten nach und nach das Nähtempo erhöhen. In den Pausen durfte ich mich weiterbilden und mit ihr insgesamt drei Folgen einer Serie bei Netflix sehen. „Wer war?“ bringt auf etwas schrille Art Kindern Prominente aus Kunst, Politik und Wissenschaft näher. Meine Enkelin mag Marie Curie besonders gern. Aber auch Frida Kahlo hatte es ihr angetan. Über die Malerin haben wir dann anschließend noch im Netz ein bisschen recherchiert, bevor es die Kleine wieder an die Nähmaschine zog. Bis auf die Reißverschlüsse und die sehr knappkantig zu nähende Wendenaht, hat sie alles alleine genäht. Und darauf darf sie zu Recht stolz sein. Leider kann ich euch aus Gründen nicht das freudige Gesicht zeigen:

Die letzte, ihre eigene Schlamperltasche, ist nicht auf dem Foto. Die wurde erst fertiggestellt, als ihr Papa hier war. Sie musste ihm doch zeigen, wie toll sie schon nähen kann. Und was sie sich nun zum Geburtstag und Weihnachten wünscht, könnt ihr euch sicher vorstellen. Klar! Eine eigene Nähmaschine.

Werbung
Dieser Beitrag wurde unter allerlei, Patchwork veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Nähen mit Spaßfaktor

  1. Der Wilhelm schreibt:

    Na, dann weis die Oma ja, was zu Weihnachten dran ist 😉

    Aber mal im Ernst: ich finde es Klasse wenn Du als Oma dem Kind Dinge zeigen kannst, die es später im Leben sicherlich mal brauchen kann – und da gehört der Gebrauch eine Nähmaschine durchaus dazu.
    Leider ( und das bedaure ich immer wieder mal) habe ich diese Möglichkeit ja nicht, weil der Kontakt zu meiner Tochter und meiner Enkelin ja inzwischen komplett abgerissen ist und seitens meiner Tochter auch kein Interesse besteht, ihn wieder aufzunehmen….

    • Elvira schreibt:

      Ich würde mit meinen Enkeln gerne mehr unternehmen, aber aus verschiedenen(meist gesundheitlichen Gründen) geht das nicht. Zwei Enkel wohnen auch über eine Stunde Fhrweg entfernt. Gerade eben rief mich eine Freundin an, dass sich ihr Enkel für drei Tage bei ihr einquartiert hat, aber der braucht nur fünf Minuten mit dem Rad zu ihr. Gut, ihre anderen drei Enkel haben es allerdings weiter, sie leben in Neuseeland. Schade, dass dir die Möglichkeit nicht gegeben wird. Aber irgendwie arrangieren wir uns eben mit dem, was möglich ist. Was das Geschenk betrifft, würde das unser Budget sprengen. Bei uns gibt es immer nur kleine Geschenke.
      Liebe Grüße zu dir1

  2. kormoranflug schreibt:

    Ganz toll finde ich das Angebot des Nähens mit Dir. Gute Nähmaschinen sind nicht leicht zu finden und die haben ihren Preis.

  3. wildgans schreibt:

    Wie schön, dass das Kind diese Fertigkeit bei dir lernen kann – und vor allen Dingen „will“…die ersten Ergebnisse gefallen mir besser als jedes Industrieprodukt! So wunderhübsch sind die Täschelchen…
    Gruß von Sonja

    • Elvira schreibt:

      Es hat uns beiden wirklich viel Spaß gemacht. Nur wenn es daran gehen sollte, Kleidung für Stofftiere o.ä. zu nähen, muss ich wohl streiken. Das liegt mir überhaupt nicht!

  4. Frau Momo schreibt:

    Meine Oma war eine wahre Künstlerin an der Nähmaschine. Leider hatte sie nicht die Geduld, mir das auch näher zu bringen. Ich finde es toll, dass Du Deiner Enkelin da zur Seite stehst. Und ich bin echt beeindruckt, wie schön die Taschen geworden sind.

    • Elvira schreibt:

      Sie hat sie wirklich gut hinbekommen. Aber die Anfertigung ist auch sehr einfach. Beim nächsten Mal wird sie sicher auch den Reißer einnähen können.

  5. quiltfru schreibt:

    Ihr müsst mal bei Haushaltsauflösungen gucken. Vielleicht findet sich a eine alte Maschine. Sie muss ja nicht viel können um anzufangen. Geradeaus und zickzack. Bei uns gibt es einen Nähmaschinenladen, der richtet alte Maschinen wieder her und für 100 Euro kann man die bei ihm kaufen. Vielleicht hat das Mäuschen ja ein wenig Geld gespart und kann etwas dazu legen. Find ich sowieso besser, dann geht sie ordentlicher damit um. Ich sagte ja schon, dass ich mit meiner Enkelin Pottlappen genäht habe. War ich froh, dass die Maschinen einen „Schneckengang“ hat.
    Ein schöne Woche noch, Birgitt

  6. Klausbernd schreibt:

    Liebe Elvira
    Toll, was du deiner Enkelin beibringst und auch toll deine Dokumentation der Nähsitzung.
    Mach’s weiterhin gut
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

  7. Eva schreibt:

    Das ist wundervoll. Diese gemeinsame Zeit ist so kostbar. Und gleich so viele tolle Ergebnisse. Das hat sich doppelt gelohnt!
    Ich habe als Kind Häkeln und Stricken von einer Tante gelernt und zum Nähen bin ich erst viel später über eine Kollegin gekommen. Alles Fertigkeiten, die heute wieder en vogue sind auch wenn sie aus der Zeit gefallen zu sein scheinen. Liebe Grüße, Eva.

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..