Patchen und Quilten

Ihr mögt diese Metapher vielleicht ein wenig kitschig finden, aber mal ehrlich: Wofür kann ein Quilt besser stehen als für das ganze Leben, die vielschichtige Gesellschaft, das bunte Mosaik der Menschheit?

DSC04892Alles was mich geprägt hat,
alles was mir widerfahren ist,
was mich hat lachen,
was mich hat weinen lassen,
jeder Mensch, den ich getroffen habe,
den ich geliebt,
dem ich nichts Gutes gewünscht habe.

Alles und jeder ist ein Stück Stoff, einzigartig, farbenfroh, klein oder groß. Alles und jeder fügt sich zusammen zu dem Quilt, der mein Leben ist. Dicht verwoben miteinander, mit Nähten verbunden, die nicht aufzutrennen sind.

Es gibt keine Lücken. Nicht einmal der Tod kann Löcher entstehen lassen. In meinem Lebensquilt, durch mich und in mir, leben sie weiter. Meine Mutter und mein lieber Bruder Reinhard, viel zu früh gestorben. Freunde, die in Vergessenheit geraten. Lieben, die erloschen sind.

Und er wächst weiter, wird größer, bunter und jünger. Meine Enkelkinder, vier Goldstücke, die aus der Quiltmutter eine Quiltoma haben werden lassen. Neue Freunde, neu Erlebtes, erneut Erlebtes.

Und ich bin sicher, dass sich diese Summe des Lebens, mein Lebensquilt, fortsetzen wird.

Im Diesseits.
Im Jenseits.
Im nächsten Leben.


Advertisements

12 Antworten zu Patchen und Quilten

  1. ulli barth schreibt:

    liebe quiltoma,
    ich gratuliere dir zu so viel lebensphilosophie, kreativität und schaffenskraft.
    es ist eine freude deine homepage anzuschaun!
    herzlichst eine quiltmami

    Gefällt mir

    • Hi, Ulli,
      als meine Kinder noch klein waren, habe ich ihnen für ihre Hochetage einen wirklich tollen Teppich genäht. Feste Baumwollstoffe von IKEA bildeten das Top, Vlies brauchte ich nicht (kannte ich auch nicht!), die Rückseite war ein sehr robuster Polsterstoff. Gute 30 Jahre fand er irgenwo immer seine Verwendung und ist erst im letzten Jahr ausrangiert worden. Das hätte der Beginn einer Patchwork – „Karriere“ werden können. Aber in den 1980ern war das wohl kein Thema in Deutschland. Schade!
      Aber für Dich stehen alle Patchworktüren offen. Alleine das www bietet einen Fundus an Anregungen, dass man aufpassen muss, sich nicht zu verzetteln.
      Ich wünsche Dir viel Spaß mit diesem Hobby, auch wenn man sich manchmal ärgert (ich gerade! Wollte eine Schachtel für ein Legespiel nähen, das ich gerade fertig gestellt hatte. Da ging alles schief. Nur mit viel Schummelei bekam ich sie fertig.)
      Liebe Grüße
      Elvira

      Gefällt mir

  2. Frau Momo schreibt:

    Ich finde diese Sachen so großartig und bewundere Dich dafür, das Du sowas tolles kannst.

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Hallo, Frau Momo! Erst heute sehe ich hier Deinen Kommentar aus dem Juni! Er ging irgenwie unter, sorry! Nun, Du wirst es mir nicht übel nehmen, denke ich, da wir seither ja über unsere und andere Blogs einen regen Kommentaraustausch pflegen.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

  3. Follygirl schreibt:

    Mich haben Quilts schon immer fazieniert, ich mag besonder die alten, wo wirklich noch jedes Stückchen Stoff genutzt wurde und eine Geschichte erzählen kann.
    Vielleicht schaffe ich es ja auch noch mal damit zu beginnen..
    Liebe Grüße, Petra

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Das ist wirklich interessant! Ich bekam vor einiger Ueit von einer Bloggerin alte Jeans ihres Sohnes geschenkt. Ich hatte keine Ahnung, was ich damit anfangen sollte. Doch als das Päckchen kam und ich es öffnete, sah ich sofort eine Decke vor mir, aus diesen alten Jeans, mit ihren Aufbügelflicken, und Resten meiner Stoffe. Ich nähte eine wirklich große Decke und schenkte sie der Bloggerin, die gerade in Berlin zu Besuch war. Diese Decke ist überhaupt nicht kunstvoll, es reiht sich Quadrat an Quadrat, ganz simpel. Aber im Patchworkforum und zum Teil auch hier im Blog, fand diese Einfachheit und die Wiederverwendung alter Stoffe sehr große Zustimmung.
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

  4. Gabriele Hassels schreibt:

    Liebe Qiultoma,
    Auf der Suche nach Inspirationen für einen Qiult bin ich über deine Seite „gestolpert“ und habe gerne innegehalten. Auch ich bin Oma und habe vor kurzem meinen ersten Qiult, eine Krabbeldecke fürs Enkelchen, genäht. Es war eine ganz einfache Decke aus Quadraten zusammengenäht. Nun stöbere ich im Netz und es geht mir wie dir damals: Wie ist es nur möglich, sooo schöne Sachen zu nähen, deine gehören dazu!
    Im Moment übe ich mit Dreiecken, die zum Quadrat zusammengenäht sind und möchte mich ein bisschen „steigern“.
    Sicher werde ich auf deinen Seiten noch viele Anregungen bekommen. Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Gabriele

    Gefällt mir

    • Elvira schreibt:

      Hallo, Gabriele!
      Du wirst Dich auf alle Fälle steigern, da bin ich mir ganz sicher. Wichtig ist nur, den eigenen Perfektionsanspruch etwas zu minimieren. Dreiecke aneinander nähen mag ich gar nicht. Ich lege dafür zwei Quadrate aufeinander, markiere auf dem oberen die Diagonale und nähe dann rechts und links steppfüßchenbreit entlang dieser Markierung. Nun schneide ich genau auf dieser Markierung die Quadrate auseinander und habe zwei aus „Dreiecken“ zusammengesetzte Quadrate 🙂 Schau mal hier: https://quilttraum.wordpress.com/2012/03/15/kr-teil-4/ Unter dem Titel „Krummer Rücken“ habe ich das ganze Projekt gepostet. Du findest also auch die fertige Decke.

      Liebe Grüße und viel Freude mit dem Engelchen!
      Elvira

      Gefällt mir

  5. Gabriele Hassels schreibt:

    Hallo Elvira,
    wie schön, dass du zurückschreibst! Ich hatte mich falsch ausgedrückt: ich habe die Dreiecksquadrate auf deine Art und Weise genäht, weil ich diese Anleitung auch im Netz gefunden hatte : ))
    Gruß zurück
    Gabriele

    Gefällt mir

  6. Sarah Lehmann schreibt:

    Hallihallo,

    Ich hätte ein Frage: würden sie auch privataufträge zum Thema quilt machen, ich wollte schon immer mal meine alten sammel tshirts als quilt zusammen fassen, bin aber keine Näherin, werden sie sowas als Auftrag machen?
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Liebe Grüße,
    Sarah Lehmann

    Gefällt mir

  7. Corinna schreibt:

    Wunderschöne Textilkunst machst Du..ganz toll!!!…….meine Mama „quiltet“ auch:-)) ..Ihr hättet euch bestimmt viel zu erzählen:-)) LG aus Berlin, Corinna

    Gefällt mir

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s