Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose

und sie bleibt es auch dann noch, wenn sie durch etliche Bildbearbeitungsprogramme gejagt wurde

img_0847
img_0846
img_0845

Veröffentlicht unter allerlei | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Lobhudelei

Da ich die Erzählung meines Sohnes ja bereits kannte, habe ich sie nicht sofort nach Erhalt der gedruckten Ausgabe gelesen. Das habe ich nun nachgeholt und mich ganz besonders über einen Absatz seines Nachwortes gefreut.

img_0835

 

Veröffentlicht unter Literarisches | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

99 Namen

Ich habe das Manuskript gelesen, dann das e-book und halte es jetzt in gedruckter Form in der Hand. Eine Erzählung, wie sie passender nicht sein könnte in der momentanen Zeit. Einer Zeit, in der Menschen islamischen Glaubens unter Generalverdacht gestellt werden. Einer Zeit, die mir, so sehr ich auch versuche mich dagegen zu wehren, beginnt, Angst zu machen. Danke, mein Sohn, dass du etwas dagegen geschrieben hast!

img_0826
img_0829
img_0828
img_0827

Veröffentlicht unter allerlei | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

Schlechte Nachrichten und eine Solidaritätslesung gegen braune Gesinnungsgenossen

Mit diesem Betreff ging am Montag folgende Mail des Buchhändlers meines Vertrauens bei mir ein. Ich habe nicht lange überlegen müssen, ob ich an der Lesung teilnehmen werde. Etwas länger aber, ob ich die Mail hier veröffentlichen soll. Aber Herr Ostermann möchte Öffentlichkeit herstellen, darum habe ich mich dafür entschieden. Als ich mich gestern angemeldet habe, konnte er mir keinen Sitzplatz mehr zusichern, da die Anzahl der Besucher weit über das übliche Maß hinaus geht. Das freut mich natürlich sehr. Es ist eine Sache, bei großen Demos mitzulaufen, quasi mehr oder weniger anonym seine Meinung kund zu tun. Eine ganz andere aber, sich in einem dagegen kleinen Kreis zu engagieren. Darum wird dies keine Lesung wie jede andere sein, sondern sie wird unsere Solidarität mit diesem sehr engagierten Buchhändler zeigen.

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Buchhandlung LEPORELLO,
nehmen Sie es mir bitte nicht persönlich krumm, dass ich Sie schon wieder mit schlechten Meldungen konfrontiere. Aber Öffentlichkeit herzustellen erscheint mir der einzig richtige Weg den braunen Gesinnungsgenossen zu begegnen, die gerade eine Brandschneise durch Neukölln ziehen. Heute Nacht wurde mein Pkw quasi direkt vor meiner Haustüre in Britz abgefackelt und zusätzlich brannte in Rudow noch das Auto eines IG Metall-Mitglieds. Am 15.1.17 brannte das Auto der SPD-Politikerin M. Blumenthal. Mitte der zweiten Kalenderwoche wurden die Reifen des Autos von Pfarrerin Dirschauer hier in Rudow zerstochen. Begonnen hatte diese Serie mit fünf Anschlägen am 12. Dezember, darunter auf meine Buchhandlung; fortgeführt wurden die Anschläge in der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember.
Meine Buchhandlung hat nach den Pflastersteinwürfen vom Dezember viel Aufmerksamkeit, Anteilnahme und Solidarität erfahren, wofür ich sehr dankbar bin. Die Krimiautorin Ria Klug hat mir angeboten in der Buchhandlung eine Solidaritätslesung zu veranstalten, was ich erfreut angenommen habe…
…Tourist Torsten Hantsch findet bei seinem Strandspaziergang auf Amrum einen vom Meer angespülten Feuerlöscher. Dass ein solcher weißes Pulver enthält, ist an sich nichts Ungewöhnliches – wäre es nicht in Portionspäckchen eingeschweißt. Der kauzige Wartungsdienstmitarbeiter Petter Jensen erkennt in dem Koks sofort die Möglichkeit, sein marodes Konto zu sanieren. Doch nicht mit Hantsch! Der Verwaltungsangestellte ist gesetzestreu und traut Jensen keinen Meter über den Weg. Für Diskussionen bleibt allerdings keine Zeit, denn die Eigentümerin des Löschers taucht auf. Mit mehr Glück als Verstand versucht das ungleiche Duo, „seinen“ Löscher zu retten – was einige Menschen mit ihrem Leben bezahlen. Mit schrägem Humor und viel Inselcharme erzählt Ria Klug die Geschichte zweier unfreiwilliger Geschäftspartner.
Statt Eintritt wird bei dieser Veranstaltung um Spenden gebeten. Die Einnahmen gehen zur Hälfte an die Berliner ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbh unter deren Dach Exit Deutschland agiert, welches seit vielen Jahren rechtsextremistischen Bestrebungen entgegentritt.
Das Jahr kann nur besser werden!
Das wünsche ich Ihnen und uns!
Mit besten Grüßen
Heinz J. Ostermann
PS: Und wer noch nicht genug hat: die Initiative „Hufeisen gegen Rechts“ ruft für diesen Samstag um 15 Uhr zu einer Kundgebung gegen Intolereranz und Rassismus auf. Fritz-Reuter-Allee 48, Hufeisentreppe. Dieser Aufruf wird von zahlreichen Organisationen mitgetragen, darunter auch die Initiative „Neukölner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus“.

Veröffentlicht unter allerlei | 6 Kommentare

Mauermonster

Beim Ampelstopp zufällig gesehen. Erinnert so ein bisschen an die Wasserspeier auf größeren Kirchen und Kathedralen, die ja, wie mein Mann eben erwähnt, bereits im fünften Jahrhundert vor Christus verwendet wurden. Diese Figuren auf den christlichen Bauwerken sollten die Gebäude vor bösen Dämonen schützen. Quasi dienten sie als Spiegelbild und sollten die Bösewichte erschrecken. Dieses Mauermonster wirkt doch aber irgendwie sympathisch, oder?

img_0816

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit | 10 Kommentare

Slackline

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Das ist doch cool, oder? Bei 37Grad ist es sicherlich nicht schlimm, in das Wasser zu fallen. Sohn 1 hat mir diese Fotos geschickt. Wo er das geknipst hat? Hier: In einem Ableger des Hafenbeckens von Sydney. Mein Sohn ist … Weiterlesen

Galerie | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Ohne Fleiß kein Preis

morgen, morgen, nur nicht heute, sagen alle faulen Leute > was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen > sich  regen bringt Segen > Hans ohne Fleiß wird nimmer weis > Fleiß ist des Glückes Vater > dem … Weiterlesen

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Frühling muss her

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Nicht, dass ihr denkt, ich würde den Winter nicht mögen. Ich mag ihn sehr. Diesen Winter aus dem Prospekt. Sauberer Schnee und einen blauen Himmel mit viel Sonnenschein. Der Schnee glitzert und funkelt, die Menschen gehen warm eingepackt spazieren und … Weiterlesen

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Heißer Draht nach oben?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Neulich in Pankow

Galerie | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Eis im Winter

Diese Galerie enthält 1 Foto.

ich habe zu Weihnachten diesen herrlichen Kalender, Notes of Berlin,  geschenkt bekommen. Jeden Tag gibt es ein Beispiel der wunderbaren und kuriosen Berliner Zettelkultur. Viele Beispiele könnt ihr auf der Website sehen. Als Schmankerl zeige ich euch den  von heute. … Weiterlesen

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fig Dich oder Rechtschreibung mangelhaft

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Mein Sohn fühlte sich gleichzeitig beunruhigt und beruhigt, als er dieses Foto unweit einer Grundschule aufgenommen hat. Denn auch wenn die Schüler den Ausdruck schon kennen – schreiben können sie ihn immerhin noch nicht.

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

DVB T

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Mein Mann schaut gerne TV. Allerdings nur die dritten Programme. Aus diesem Grund haben die Söhne ihm, als die Regionalsender nur noch in den entsprechenden Regionen ausgestrahlt wurden und wir ausschließlich  den RBB empfangen konnten, einen DVBT  Receiver geschenkt. Damit … Weiterlesen

Galerie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 6 Kommentare