Und dann war da noch

im Juli 2011 ein sehr unfreundlicher Sommer. Valentiner machte daraus die Vorgabe eines Wortbeflüglers:

Sommeranstrich

Wird der Sommer endlich munter,

endet graues Einerlei,

färbt die freien Zeiten bunter,

jedes Muss wird Quälerei

© Valentiner

Und das sind meine Flügel:

Und wir singen alle dann,

Frohen Herzens wieder

Dieses Lied – wie fing es an?

Alle Jahre wieder?

Nee, das war es nicht

Das Liedchen, das ich meine,

Irgendwas mit buntem Licht,

Gold und Sonnenscheine.

Ach, es fällt mir wieder ein:

Bunt sind schon die Wälder

Gelb die Stoppelfelder.

Ups, das kann nicht richtig sein!

Dann wär der Sommer ja vorbei,

Auf den doch alle warten.

Ich höre schon der Blogger Schrei

In den Kommentaren.

Also dichte ich das Lied jetzt um,

Lasse bunte Blumen blühn,

Und am Himmel wiederum

Nur klitzekleine Wölkchen ziehn.

Wir liegen auf der faulen Haut,

In Gärten, auf den Wiesen,

Am Strand in Burgen, hoch gebaut,

Und wollen nur genießen.

Grad geht es uns so richtig gut,

Da eilt der Sommer wieder fort.

Er schnappt sich seinen Sonnenhut

Verreist an einen fernen Ort.

Die Farben aber lässt er hier.

In tausend Ordnern einsortiert.

Millionenfach haben wir

Den Sommer digitalisiert.

© Elvira V.

Werbeanzeigen
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Wortbeflügler abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Und dann war da noch

  1. Ulli schreibt:

    :),sehr fein umgedichtet, liebe Elviar und auch ich sammel die Farben des Frühlings, des Sommers und des Herbstes und ja, auch die Farben des Winters, wenn sie nicht nur grau sind-

    liebe Grüsse Ulli

    Liken

  2. Gudrun schreibt:

    Es ist unglaublich, wie bei euch das Zusammenspiel klappt. 🙂

    Liken

  3. Franka schreibt:

    Feine Wiederentdeckung, dieses Gedicht und die anderen Texte. Das waren schöne kreative Zeiten in Bloggerland.
    LG, ‚Franka‘

    Liken

    • Elvira schreibt:

      Ich bin ja gerade dabei, sämtliche Beiträge durchzusehen und die Fotos zu skalieren (habe schon 53% freien Speicher erreicht). Dabei entdecke ich so das eine oder andere Schätzchen wieder, das überhaupt nicht mehr in meinem Bewusstsein war.

      Liken

Ich lese gerne Deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.